Osmose und Preis Diskus Mineral

Sklerix

New Member
Hallo zusammen,

ich mal wieder :D

ich weiß das die Suche mehrere Treffer zu diesem Thema bietet,jedoch ist ..zumindest für mich..grad keine wirkliche Antwort auf meine Frage zu finden.

Da ich einen Mix aus Diskus und Pflanzenaquarium habe arbeite ich mit reinem Osmosewasser, da mein Leitungswasser einfach zu stark belastet ist (Ländlicher Bereich).

Remineralisiert wird mit den Preis Diskus Mineralien nachdem mir für meine Beckengröße das Aquamedic Salz GH+ und KH+ einfach zu auf die Dauer zu teuer wurde.

Kurz darauf..geschätzte 2 Wochen stellten die Pflanzen sichtbar das assimilieren ein,idR stieg ab Nachmittags sichtbar Sauerstoff auf. Auch am Nährstoffverbrauch ist dies zu messen.

Hier fingen dann plötzlich auch Bart und Fadenalgen wieder aufzukommen die ich schon besiegen konnte im Vorfeld,nachdem ich durch eine leichte Adaption von Niks vorgestellter Düngesystematik meine Art zu düngen verändert habe :thumbs:

Gibt es Erfahrungen bzw im besten Fall Messwerte der Mineralstoffverteilung im Preis Diskus Salz?
(bitte nicht mit dem PMS verwechseln was hier ja der ein oder andere verwendet)

Preis hält sich hier ziemlich bedeckt,gibt aber an das Calcium zu 29%,Magnesium zu 43% vertreten sei. was übrigens dem Nährstoffrechner hier widerspricht.

Ich salze auf einen Leitwert von rund 250 auf,das entspricht 3g Salz je 20 Liter - Kanister (2* wchtl 115 Liter).

Meine Vermutung ist jetzt ein Calciummangel bzw ein dann doch etwas ungünstiges Ca:Mg-Verhältnis.

Haben andere User hier Erfahrungen zu?

Lieben Gruß

Lars
 

Ka-in

Member
Wenn du deine Dosierung mit dem Diskusmineral in den Nährstoffrechner eingibst, dann siehst wie hoch KH, GH und Ca/MG sind (Verhältnis Ca:Mg ist dabei jeden Falls 2:1) Du kannst dann auch deine vorherige Dosierung mit dem Aquamedic eingeben, dann kannst Du vergleichen und siehst gleich wo die Unterschiede von beiden Salzen liegen :wink:

Grüße Kathrin

Edit: Habe gerade gesehen, dass das Aquamedic garnicht im Nährstoffrechner drin ist :eek:ps: wird also nichts mit dem Vergleich :pfeifen:
 

Sklerix

New Member
Guten Morgen Kathrin:)

Danke für deine Antwort aber wie schon geschrieben widerspricht sich die Angabe des Nährstoffrechners mit den Infos von Preis.

Daher meine Frage.

Lg

Lars
 

Ka-in

Member
Das Verhältnis 2:1 passt aber. Ich habe vor zwei Wochen erst in unserem Betriebslabor mein Wasser mal mit Küvettentests analysieren lassen :D inkl Ca und Mg
 

Sklerix

New Member
Ahhh... OK.

Das ist gut zu wissen und lässt mich zeitgleich an Preis (kennen ihre eigene Verteilung nicht?) als auch an meinem Jbl Kaliumtest zweifeln, dieser zeigt mir bei 4g PDM auf 20 Liter 8mg/l K an.

Laut Rechner sollten es 3,75 sein.

Und der Rechner scheint ja zu stimmen geht man von deinen Tests aus.

Lg

Lars
 

vetzy

Member
Hallo,

ich nutze auch das Preis Diskussalz um das Osmosewasser auf zu härten. Zusätzlich gibt es nich Calcium. Ich stelle einfach mal ein was ich zu den 100L Osmosewasser dazu gebe, um es dann als Wechselswasser zu nutzen.

25ml Makro Spezial N
8ml Makro EI
10ml Mikro Basic
15gr .Preis Diskusmineral
4gr. CACO3 (Calciumcarbonat)

Wird dann wie unten auf dem Bild nach Rechnung im Nährstoffrechner aufgedüngt.

Gruß Christian
 

Anhänge

  • Zwischenablage06.jpg
    Zwischenablage06.jpg
    101,1 KB · Aufrufe: 247

Sklerix

New Member
Hi Vetzy,

Danke für deine Anregung. An CaCo3 hatte ich gar nicht gedacht wegen der Diskus und KH. Letztendlich fällt die Kh-Erhöhung aber moderater aus wie befürchtet.

Von daher eine top Idee um das Ca:Mg-Verhältnis in die richtige Bahn zu lenken.

Eisen gebe ich tgl zu genau wie die Scheiben mir mehr wie genug Po4 und No3 bringen.
 

Anhänge

  • Screenshot_20200517_151542_com.android.chrome.jpg
    Screenshot_20200517_151542_com.android.chrome.jpg
    425,3 KB · Aufrufe: 177

Ähnliche Themen

Oben