Oscars 200 Liter Panorama

Roger

Active Member
Hallo Fritz und Oskar,

unser erstes Natur-Aquarium nach zehn Tagen…
:shock:

mit Pflanzen habt Ihr bei einrichten jedenfalls nicht gespart. Sieht aus, als ob es schon länger laufen würde und hat das Potenzial zum Dschungelaquarium. :D
 

Hardy

Active Member
Herzlich willkommen Oskar & Fritz!

Die Rückwandfolie integriert sich auf den Fotos erstaunlich gut. (Sogar die Luftblasen könnten fast als Schnecken durchgehen.)
So, dass der Roger wohl sogar drauf reingefallen ist.
Wirkt jedenfalls absolut nicht wie ein "Erstlingswerk", schon gar nicht wie ein solches nach gerade mal 10 Tagen auszusehen pflegt.
Dickes Kompliment :top:
Und ich bin schon jetzt seehr neugierig, was wir in Zukunft von Euch zu sehen kriegen :)
 

Roger

Active Member
Ähhh, :oops: :oops:

Die Rückwandfolie integriert sich auf den Fotos erstaunlich gut. (Sogar die Luftblasen könnten fast als Schnecken durchgehen.)
So, dass der Roger wohl sogar drauf reingefallen ist.

peinlich :wink:
 

gartentiger

Active Member
Hi ihr zwei,

reife Leistung :top:

Mit recht einfachen Pflanzen habt ihr das Becken ins rechte Licht gerückt, gefällt mir gut.

Mir scheint es ist sehr an das letztjährige Siegerbecken von AGA und ADA angelehnt.
 

Fritz

Member
Vielen Dank für all die Vorschusslorbeeren!

Das Becken von Chow Wai Sun war tatsächlich eine große Inspiration und eine dementsprechende Gestaltungsvorlage – wir haben halt einfach im Netz nach Aquarien gesucht, die so natürlich wie möglich aussehen und den Shubis die nötige Wühlfläche bieten können. Als wir dann auf die entsprechenden Seiten von AGA/ADA gestoßen sind, wussten wir auch wie wir unseren Eck-HMF am besten tarnen können…

…ich bereite zur Zeit eine ausführlichere post-hoc Dokumentation unseres Aufbaus vor – ich war froh, dass das Ganze nicht in einem einzigen Stöcke-im-Sand-Gemansche geendet ist, so dass eine Bilder-Doku das letzte war woran ich gedacht hätte!

Aber ich muss an dieser Stelle auch noch mal ein dickes Kompliment an euch alle hier loswerden:

Wenn es euch Aquascaper und Naturaquarianer nicht geben würde, hätte ich die Shubunkins in den Teich meiner Eltern gesetzt und Oscar ein paar Guppys und Plastik-Pflanzen spendiert!
 

Fritz

Member
Wie es dazu kam…

…wie bereits an anderer Stelle erwähnt, hatte ich vor gut einem Monat noch keine Ahnung, dass ich einmal hier landen würde – das ganze Aquarium sollte eigentlich nur ein angemesseneres Zuhause für die beiden Shubunkin und die drei Platys samt Saugschmerle meines Sohns werden. Oscar hängt sehr an seinen Mini-Kois und hat es geschafft die beiden ein halbes Jahr lang in einem 20 Liter Becken mit türkisem Split, einer einzelnen Mini-Anubias mit 15 Watt Birne und jeder Menge Bactofit und Rabomed am Leben zu halten (bitte nicht dem Amtsveterinär verraten!).

Da wir die erste Woche der Osterferien zur Aquarium-Woche auserkoren hatten, blieb mir nichts anderes übrig als einen Do-it-yourself-Crashkurs in Aquaristik zu belegen – jetzt weiß ich auch wofür der Chemie- und Lateinunterricht gut war…

Becken

120x40x50 WoHa Panorama mit ca. 211 Litern Netto-Volumen bei einer Füllhöhe von 45cm

Wir haben das Becken samt Abdeckung, Leuchtbalken und Unterschrank für € 100 gebraucht gekauft. Der Vorbesitzer hatte es wohl als Salzwasserbecken genutzt, da noch einige Kalkalgenreste zu finden waren und die Starterabdeckungen beim Abschrauben zerbröselten (haben wir dann für 8,50 inkl. Versand direkt bei WoHa gekauft). Meine Freundin fand den WoHa Unterschrank zu hässlich, so dass ich noch eine Verkleidung schreinern musste…

Unser Becken mit "neuem" Unterschrank und provisorischer Beleuchtung

Filter

Eck-HMF mit 5 cm starker 20 PPI Matte und Resun SP-1100 500 l/h Pumpe

Der HMF hat mich vor allem wegen dem Eigenbau-Konzept und dem geringen Wartungsaufwand überzeugt. Eine 50 x 50 cm Filtermatte – es musste eine schwarze sein – haben wir für € 13 über ebay bezogen, deren Reste im Bodengrund verbaut wurden. Die Matte wird in der hinteren linken Beckenecke von jeweils einem 2 x 2 cm Kunststoff-Winkelprofil aus dem Baumarkt gehalten. Die Resun Pumpe haben wir ebenfalls über ebay für 9,85 besorgt. Der ganze Filter hat uns inklusive Pumpe, Schlauch, Profile und AQ-Silikon unter € 21 gekostet.

Fortsetzung folgt…
 

Fritz

Member
Bodengrund

3 bis 10cm gewaschener Quarzsand (fein bis mittel), Kies (mittel bis grob), Terrassen-Barrieren aus Filtermatte

Den Bodengrund haben wir der HMF-Philosophie folgend mit selbstgebautem Flusssand bestritten: Der Flusssand sollte im Zoohandel € 10 für 10 kg und im Baumarkt € 23 für 25 kg kosten – wir haben dann den feinen Sandkasten-Quarzsand für € 1,95 pro 25 kg genommen und gewaschen! Den Kies gab's gratis bei Opa und Oma im Garten.

Terrassen-Aufbau des Bodengrunds und Strömungsrichtungen des Wassers

Um eine von Olaf Deters propagierte Bodenzirkulation zu gewährleisten, haben wir die Terrassen-barrieren aus den Resten unserer Filtermatte geschnitten. Die Barrieren mit einer Breite von 2 cm und einer höhe von 5 und 10 cm haben wir zur Verankerung mit AQ-Sil auf Bastlerglas geklebt. Den mittleren Kies haben wir auf die oberen Terrassen gestreut um die Bepflanzung besser verankern zu können – es sollen ja Shubunkin ins Becken. Den groben Kies haben wir dazu genutzt die Filtermatten-Barrieren zu kaschieren. Damit uns die Böschung später, wenn die Shubis anfangen zu wühlen, nicht wegrollt, haben wir einige größere Kiesel als Bremsen auf dem Bastlerglas festgeklebt. Damit uns bei einer Reinigung des Filters nicht der Sand in den Filterbereich rutscht, haben wir ein 10 cm hohes Alu Lochblech im Boden um den Filter herum an die Winklelleisten geklebt.

Böschung aus groben Kies über Barrieren aus Filtermatten

Fortsetzung folgt…
 

FrankM

Member
Hallo Fritz,

das Layout ist ziemlich beeindruckend gemacht. Mich würden mal Bilder vom Aufbau interessieren. Vorallem das es kaum sichtbar ist wie Ihr die Terassen aufgebaut habt.
1,95 für 25kg? wo genau bei Oma?

Die Beleuchtung hat was *gg*

MfG
Frank
 

Fritz

Member
Also den TÜV-geprüften feuerdesinfizierten Quarzsand gibt es bei Obi für € 1,95 a 25 kg…

…vom Gartenweg meiner Eltern haben wir uns ein paar Schüben Kies geholt!

Noch mal zum Aufbau des Bodengrunds – Ich hab da mal was vorbereitet…


Die Darstellung des Querschnitts entlang der roten Achse ist x2 vergrößert. In der Aufsicht habe ich den Ast und die Kiesel weggelassen.

Von Links nach Rechts: Filtermatte, Siebblech, Sand, auf Bastlerglas verankertes Alu-Röhrchen zur Befestigung des oberen Astendes, auf Bastlerglas befestigter Filtermattenrest, Sand, Filtermattenrest, Sand, auf Bastlerglas geklebter Kiesel, Befestigung des unteren Astendes, Sand

Die Filtermatten-Barrieren werden also von Kieseln, Pflanzen und Moosen verdeckt – und sie sind schwarz, weshalb sie kaum auffallen!
 

Sabine68

Active Member
Hallo Fritz,

von mir auch noch ein herzliches willkommen.
Ich bin ja nicht so der Freund von Fotorückwänden, aber deine sieht wirklich gut aus - hatte ich nicht gedacht.

Dein Becken gefällt mir sehr gut
 

Fritz

Member
…ehrlich gesagt: ich auch nicht – aber ich bin heilfroh, das mein Sohn sich eine Fototapete im Amano-Stil ausgesucht hat, die erstaunlich unauffällig ist.

Wo gibt es eigentlich die Rückwandfolien in diesem Nachtblau – oder sind das etwa die Schwarzen in Verbindung mit der Lichtbrechung des Glas?
 

Mark1

Member
Hallo Fritz und Oskar!

Ihr seid mir ein paar Anfänger ;), das erste Becken und dann gleich sowas Geniales im Bereich Hardscape...da schneide ich mir gerne ein paar Scheibchen ab!

LG Mark.
 

Fritz

Member
…nochmals vielen Dank für all das Lob – Ich hatte eigentlich ein schlechtes Gewissen, dass wir den Untergrund so "unnatürlich" aufgebaut haben!

Äste & Steine

5 Treibgut-Äste und mehrere flache Granitfindlinge

Die Äste haben wir an einem verregnetem Nachmittag am Rhein gesammelt und 24 Stunden in Kochsalzlösung ausgekocht. Als wir sie dann ins Becken gesetzt haben, trieben sie immer noch auf, was mir einige Sorgen in Bezug auf ihr Innenleben bereitet hat: Wenn die Äste auftreiben, muss es noch Bereiche geben, in die die Kochsalzlösung nicht vorgedrungen ist…


…da uns die Freizeit weglief, habe ich meine Sorgen ins Hinterstübchen verbannt, und die Äste mit zusätzlichen Verankerungen an den unteren Enden fixiert (s.o.). Die 7 kg Granitfindlinge haben wir uns für insgesamt € 5,95 aus dem Bauhaus gegönnt.
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
D Lido 200 Besatz- und Pflanzenfrage Fische 2
suti777 Hilfe: Juwel Lido 200 Unterschrank biegt durch Technik 39
F Biete Umkehrosmoseanalge von Osmofresh Proline X2 - 200 GPD mit integrierter Druckerhöhungspumpe Biete Technik / Zubehör 1
C JUWEL Lido 200 Neues aus der Bastelstube? Oberer Rahmen? Bastelanleitungen 10
M Biete JBL Co2 Inline Diffusor, Hydor ETH 200 Biete Technik / Zubehör 0
M Lido 200 Gestaltungshilfe Aquascaping - "Aquariengestaltung" 3
L Neues Becken: Lido 200 - Fragen Technik 0
C Juwel Lido 200 Beleuchtung Chihiros Vivid2 WRGB2 oder Uniq FS 600 Beleuchtung 14
N Neustart: Juwel Lido 200 - Bodenaufbau Substrate 6
F Juwel LIDO 200 - neue Beleuchtung, aber welche? Beleuchtung 18
Wasserkelch Algen, Cyanos & Kahmhaut - Lido 200 Erste Hilfe 10
K Besatzfrage für ein Lido 200 LED Fische 28
Wasserkelch Beleuchtung Juwel Lido 200 Beleuchtung 0
E Juwel 200 Liter neu gestalten // Anfänger Aquascaping - "Aquariengestaltung" 7
A Lido 200 mit 2 LED Lichtbalken Beleuchtung 1
P Beleuchtung Lido 200 Chihiros Serie A plus Beleuchtung 7
W Bitte um Hilfe: Anfangs-Düngeplan für neues 200 Liter Becken Nährstoffe 1
Obiwan 200 Liter Aquarienvorstellungen 0
J LED für Lido 200 Beleuchtung 6
J Juwel Lido 200. welche Dünger für Rundumsorglos? Nährstoffe 6

Ähnliche Themen

Oben