Neues Forenmitglied mit Neueinrichtung

Mithras

New Member
Hallo Forengemeine,

mein name ist Tommy, bin 31 Jahre alt und aus der Nürnberger Ecke.
Bin gestern beim stöbern nach Tipps zum Pflanzendüngen über die flowgro seite gestolpert und echt begeistert! Heute gleich mal angemeldet denn bin hier auf tolle Tipps gestoßen damit die Neueinrichtung meines Beckens diesmal ein Erfolg wird.
Besonders die Threads zum Thema Grundversorgung/Basisdüngung sind echt Top!

Habe ein knapp 300Liter Becken schön als Raumteiler zwischen Wohn und Esszimmer, welches ich vor 2 Jahren nach gutdünken eingerichtet und bepflanzt hatte.
Lief Anfangs auch super nur irgendwann kamen erhebliche Probleme erst mit Faden, später mit Kieselalgen dazu :nosmile: . Hab dann Einiges rumprobiert, andere Röhren, hab versucht Tipps in anderen Foren zu finden nix hat was gebracht, weswegend er Frust leider größer wurde und im Aquarium nur noch das allernötigste gemacht wurde.

Nach einem längeren Urlaub war das Becken komplett grün und leider auch viele meiner Diamantregenbogenfische nicht mehr am Leben :( . Mittlerweile hab ich mich hier etwas eingelesen und meine, dass der Grund für die Algen ein Mangel an Nährstoffen war. Bzw. mein Unwissen über Aquaristik und die Pflanzenaquarienmaterie :-/ was ich jetzt abstellen möchte!

Also Schlußstrich unter das alte Becken gezogen, Lehrgeld gezahlt, neuen Filter (Eheim Biopower 240), neuen Heizstab, Becken komplett gereinigt, Bodengrund gewaschen darunter JBL Aqua Basis Plus/Sandmischung.
Lichtleistung liegt um die 0,8w/Liter, Dauer 8h/Tag, aktuell mit 2 no Name Taglichtröhrern und 2 Osram Daylight cool Lumilux.
Temperatur 24°, Co² ist auf 30Blasen/Min eingestellt.

Wasser ist ne Mischung aus 60% Regenwasser und 40% Leitungswaser womit ich folgende Werte hinbekomme:

Werte:


PH 7-7,5
GH 8
KH 5

Ammonium/Ammoniak 0,25mg/l

Nitrat: 0,25 mg/l (heute angehoben auf 20mg/l)
Nitrit 0,00 mg/l
Phosphat: 0,25mg/l (heute angehoben auf 1,0mg/l)
Eisen 0,1mg/l (lt. Anleitung von Easy Life Ferro aufgedüngt, messe ich morgen den aktuellen Wert nochmal nach)

verwendeter Dünger: Easy Life Ferro, Easy Life Profito je nach dem noch Nitro, Phospho.

Pflanzen:

bunte Mischung aus:

Pflanzen:

- Echinodorus Bleheri
- Echinodorus muricatus (großer Froschlöffel)
- Cabomba in grün
- Cryptocoryne wendtii (müsste welcher sein)
- japanisches Schaumkraut
- Lilaeposis mauritania
- Micranthemum micranthemoides
- Limnophila sessiliflora
- Ranuculus inundatus
- roter Tigerlotus
- Hydrocotyle leucocephala

Das ganze sah nach dem Einrichten noch etwas trübe aus, mittlerweile geht es vorran, nach der Düngung hoffentlich noch besser.
Das Schaumkraut bildet bereits Aneue Blätter und Ausläufer, der wendtsche Wasserkelch schaut noch etwas gelblich aus, das Ranuculus bildet auch schon Ausläufer, das Mircanthemum breitet sich langsam aus :roll:

Ich hoffe der Neuansatz ist soweit vernünftig, drückt mir die Daumen das es dieses mal ein Erfolg wird, :smile:

Für Tipps bin ich immer dankbar.

Viele Grüße, Tommy
 

Anhänge

  • DSC02497kl.jpg
    DSC02497kl.jpg
    679,2 KB · Aufrufe: 861

David 10315

Member
Hi Tommy

Was für ein Dünger nimmst du zum auf düngen von Nitrat?

MFG David
 

David 10315

Member
Hi Tommy

Du hast also ca. 6o ml Easy Life Nitro reingehauen? pass bitte auf das du nicht zu viel Kalium rein tust,könnte sonst zu einer Nährstoffblockade führen.Bei 300L ca. 6o ml Easy Life Nitro (20mg/lNitrat) , Kalium 12.68 mg/l.Dies geschieht nicht in einer woche,aber nach 4 wochen hast du bestimmt die kalium überdosis ereicht.
Bin erst seid kurzem hier in diesem Forum aber das hab ich schon gelernt.Hab über 4 wochen
Makro Basic Nitrat(stoss gedüngt) zum anfach hat alles schön assimiliert dann kammen die algen(zuviel Kalium)


MFG David
 

Mithras

New Member
Hi David,

danke für den Tipp mit dem Kalium, dass muss ich also im Auge behalten und mich dazu noch etwas im Forum einlesen nicht das ich bald wieder Pullis aus Fadenalgen stricken kann ...

Oben im Beitrag hab ich was mit den Werten vertauscht :shocked: ,

Nitrat Wert betrug nicht 0,25 (auf 20mg/l angehoben) sondern (lt. Sera Tröpfchentest) 10mg/l (Futterreste .. ?)

An dem hab ich nämlich nichts gedreht, ich habe heute mit 30ml Easy-Life Profito nachgedüngt (lt Packung 10ml/100l / Eisen, Kalium, Mangan)
und das Phosphat mit Easy Life Foso um 0,8 sprich auf 1,0mg/l angehoben. Ich wollt es erstmal dabei belassen und schauen wie die Pflanzen so darauf reagieren.
Das Easy Life Nitro hab ich mir dazu geholt, um einen evtl. durch aktuell mangelnden Fischbesatz auftretenden Nitrat-Mangel auszugleichen.
Aktuellen Eisen-Wert schreib ich morgen noch dazu :smile:

Grüße Tommy
 
Hi Tommy,

Das mit dem "Lehrgeld" zahlen kenne ich auch zu gut. Als blutiger Anfänger macht man oft zu viele Fehler und vertraut auf Verkäufer, Packungsangaben und denkt sich "wird schon irgendwie".

Ich war damals der Meinung ich wüsste schon eine Menge und war entsetzt wie viel ich falsch gemacht hatte, als ich mir hier zum ersten Mal den Einsteiger-Leitfaden durchgelesen habe.
Der ist schon wirklich gut und hat viele Verweise zu den ganz speziellen Sachen.

Solltest du Probleme bei einzelnen Pflanzen haben, schau auch in die Datenbank. Im Laden wird manches oft als "jaja, das wächst schnell und ist einfach zu handhaben" benannt, die Wirklichkeit sah beim Abgleich mit der Datenbank hier oft anders aus.
Wenn du deine Wasserwerte nicht großartig ändern kannst (eine Osmoseanlage ist ja auch eine Geldfrage!), dann pass lieber den Bewuchs an deine Werte an, anstatt Pflanzen zu wählen, an die du dein Wasser anpassen musst.

Dein neues Becken sieht zwar nicht nach großem Hardscape aus, aber ich vermute mal, du möchtest erstmal richtig Pflanzenmasse und Grün sehen. Das gefällt mir gut.

Was mich noch interessieren würde: Nach welchem System möchtest du düngen und welche Zielwerte strebst du an?
Der pH-Wert kommt mir zudem ein bisschen zu hoch vor, eventuell könnten manche Pflanzen damit Probleme haben.

Liebe Grüße,
Nils
 

Mithras

New Member
Hallo Nils,

viele Fehler die ich gemacht habe, habe ich hier im Forum auch schon gefunden :-/ Hab auch zu sehr auf Packungsbeilagen und Baumarktmitarbeiter vertraut ...

Die Pflanzendatenbank hab ich auch schon durchstöbert, absolut klasse und extrem umfangreich. Direkt Probleme bisher noch nicht, einzig meine Wasserkelche haben durch die Umsetzung und Wurzeln kürzen einige Blätter verloren (waren noch aus meinem alten Becken).. aber von denen hab ich eh zu viele drin, da werd ich sicherlich noch was ändern.

Plan an der jetzigen Bepflanzung war wie du vermutet hast erst einmal in Richtung "grüne Hölle"um Algen möglichst wenig Chancen zu bieten.

Die Echinodorus hinten ins Eck um die Technik zu verdecken, das Becken soll ruhig erstmal zuwuchern, gern auch mit flutenden Plfanzen deswegen auch das Schaumkraut und die Cabomba.
Von den Wasserkelchen werden noch einige etwas Perlkraut weichen müssen und wenn ich zwei schöne Wurzeln finde wollte ich die auch noch mit etwas Riccia bepflanzt mit einbringen.


Die Schwierigkeit wie ich bei meinem Becken ist, dass es von 3 Seiten einsehbar ist, nur eine der schmalen Seiten ist an der Wand.

Für den Besatz spiele mit dem Gedanken wieder Labyrinthfische zu wählen, mag sehr gern Honigguramis oder Mosaikfadensfische, eine schöne Truppe mit um die 15 Tiere sollte gut passen und die lieben Versteckmöglichkeiten und flutende Pflanzenstängel für ihre Schaumnester.

Zur Düngung dachte ich mir Folgendes, nach einem wöchentlichen Teilwasserwechsel die Werte von Eisen, Nitrat/Nitrit, Phosphor und Kalium durchmessen und durch eine Stoßdüngung nachdüngen.
Als Basisdünger habe ich Easy-Life ProFito (Eisen/ Kalium / Mangan) und zusätzlich noch Easy Life Fosfo/Nitro/Ferro zum anpassen.

Als Werte wollte ich erstmal Nitrat 10mg/l / Phosphat max 1mg/l /Eisen 0,25-0,5mg/l (vorhin gemessen aktuell auf 0,5) anpeilen was auch den aktuellen Werten entspricht.
Hoffe das das bei dem Pflanzenbesatz erstmal ein guter Ansatz ist, für Kalium muss ich mich noch einen Test besorgen, David hatte ja schon geschrieben, dass es da leicht zu einer Blockade und dadurch zu vermehrtem Algenwuchs kommen kann. einen angepeilten Wert hab ich dafür noch nicht.

Die Werte habe ich mir aus Forenbeiträgen zusammengereimt, hoffe das ich damit erstmal eine gute Basis habe und wollte schauen was passiert.

Grüße Tommy
 

Mithras

New Member
kleines Update:

Becken läuft seit fast 1 1/2 Wochen.
Vorgestern Teilwaserwechsel gemacht ca. 15%, mit Leitungswasser aufgefüllt, Filter gesäubert.
Die no Name Daylight-Lampen die recht blau leuchteten gegen 2 Arcadia Plant Pro getauscht. (aktuell 2x Arcadia/2x Osram Lumilux je 54w) Beleuchtungsdauer 11h/Tag

Gestern CO² Anlage von 30 auf 70 Blasen/min eingestellt.

Wasserwerte nach dem Wechsel und Erhöhung CO²

PH von 7,5 auf ca. 6,8 gesunken (JBL Dauertest)
KH 5
CO² JBL Dauer Test steht jetzt nich mehr auf blau sondern auf dunkelgrün.

No3 10mg/l
PO4 0,4mg/l
FE 0,25mg/l
K (brauch ich noch nen Test)

NO2 0,00mg/l
NH3/NH4 0,00mg/l

erstmal nix nachgedüngt.

Pflanzen haben direkt nach dem Wechsel geperlt, gestern auch.
Leider machen sich nun auch wieder die ersten Pelz und Kieselalgen breit .. :( .. :( die Fadenalgen schön auf der Obeseite vom japanischen Schaumkraut, die Kieselalgen auf den Wasserkelchen.
Die Limnophila sessiliflora treibt schön aus .. wirkt aber an die Triebspitzen gelblich...ist das bei der Pflanze normal oder ein Mangelanzeichen?

Hab mal im Algenratgeber nachgelesen.. No3 sollte genug vorhanden gewesen sein (hielt sich konstant auf 10mg/l) .. CO² hab ich erst ja erst seit gestern auf Anraten verdoppelt.
 

Matz

Moderator
Teammitglied
Hallo Tommy :),
ich würde an deiner Stelle so kurz nach dem Neustart die Beleuchtungsdauer nicht so lang wählen.
Ein Beginn mit etwa 6-7 Stunden höchstens hat sich bewährt. Diese Zeit solltest du etwa 4-5 Wochen einhalten und dann langsam wöchentlich um eine halbe Stunde bis auf 10 Stunden erhöhen (oder auch 11, wenn so gewünscht).
Die Wasserwechsel dürften ruhig etwas üppiger ausfallen (um die 50%, gerne auch mehr). Dabei könntest du im Verhältnis gerne noch etwas mehr Regenwasser verwenden (mal davon ausgehend, dass das Regenwasser unbelastet ist), um den KH-Wert noch ein wenig tiefer zu bekommen, die Pflanzen würden's dir danken :grow: ! Allerdings dann eine Versorgung mit genügend Ca/Mg nicht vergessen :besserwiss: .
NO3 und PO4 dürften gerne noch etwas mehr vorhanden sein (gerade der Sera-NO3-Test ist nicht so der genaueste :roll: ), der CO2-Dauertest dürfte ruhig hellgrün sein!
Bei regelmäßigen großzügigen Wasserwechseln sollte auch die Anreicherung mit K nicht zum Problem werden (was im Übrigen nicht zwangsläufig zu einem Problem werden muss!).
Kieselalgen und auch Fadenalgen (in Maßen) sind bei einer Neueinrichtung normal und sollten nach relativ kurzer Zeit (Kieselalge) und etwas längerer Zeit (Fadenalgen) nach dem Einsatz von genügend Schnecken, Garnelen und Otos und genügend CO2 (hellgrün!) wieder verschwinden.
Bei gut bepflanzten Becken wird eine NO3-Versorgung nur über (Fisch-)Futter auf Dauer nicht genügen!
Ich würde mit dem Fisch-Besatz noch eine gute Weile warten, wobei die Guramis dir ein weiches Wasser dann danken werden :gdance: (15 Mosaik-Fadenfische würde ich persönlich als viel zu viel für das Becken empfinden :shock: , bei der Größe, die die erreichen können).
Ich drück' dir die Daumen und wünsch' noch ein frohes Osterfest,
bis bald,
:bier:
 

Mithras

New Member
Hi Matthias,

das nehm ich mir soch gleich mal zu Herzen.
Das Regenwasser ist frisch vom Dach gesammelt, Fass ist abgedeckt und vor eine Woche komplett gereinigt worden. Hab mir ne nette Konstruktion mit einer Bohrmaschinenpumpe und Filterschwamm + Fliegennetz am Ansaugstutzen gebastelt. auch der Zulauf wird über mehrere Lagen eines Aufzuchtnetzes vorgefiltert.
Hatte es mal gemessen, die KH des Regenwassers war bei 2, PH bei 5 Ammoniak etc. war etwas nachweisbar, durch die Reinigung des Fasses dann aber weg genauso wie Nitrat+Nitrit. Wie es mit Schwermetallen usw. ausschaut kann ich leider nicht messen.

Nun brauch ich nur etwas Regen denn aktuell habe ich in meinem 400l Fass vllt. 40 Liter .. :lol: und setz das Ganze dann mal mit 70% Regenwasser/30% Leitung an, dann hol ich mir auch nicht so viele Silikate ins Wasser (bööse Kieselalgen).

Die Beleuchtungsdauer werde ich direkt mal umstellen, allerdings hängt meine CO² Anlage mit an der Zeitschaltuhr für die Lampen.

Da geb ich mal noch nen Schwupps CO² dazu und schau mal was der Dauertest sagt :D

Welche Werte bei NO3, FE und PO4 würdest empfehlen?
Zwecks MG, das ist in Easy Life Profito enthalten CA... dagegen nicht.


Dann hoff ich mal, dass es die Tage etwas regnet, und mach nochmal einen größeren Wasserwechsel, spätestens am Sienstag, wenn ich wieder Krach machen darf, denn die Bohrmaschine ist echt laut!

Stimmt, die Mosaikfischis werden ja an die 6-10cm ... evtl. werdens auch Honigguramis, die bleiben kleiner :thumbs: aber da mach ich mir auch erst in einigen Wochen gedanken drüber. Turmdeckelschnecken wollt ich mir eh zulegen, bei Garnelen hab ich Angst, dass die aufgefuttert werden z.B. von meinem Sterndornwels, der sich noch im Becken rumtreibt weil der frisst Alles.

Grüße Tommy
 

Matz

Moderator
Teammitglied
Hallo Tommy,
die von dir weiter oben geposteten angestrebten Werte sind so ok, nur NO3 darf ruhig bei 20mg/l liegen, 10mg/l ist doch etwas wenig (manche halten noch höhere NO3-Werte für erstrebenswert! Auch ich habe in einem Becken konstant etwa 25-30mg/l drin).
Das sind ja aber auch nur Anhaltswerte: wie das bei dir im Becken dann letztendlich aussieht/verbraucht wird, musst du selbst sehen. Hängt ja auch noch von der Beleuchtungsdauer/-intensität und anderen Parametern ab, was da dann letztendlich bei dir die Idealwerte sind. Wirst du bemerken, wenn du deine Pflanzen aufmerksam beobachtest und auf entsprechende Veränderungen/Mangelerscheinungen dann reagierst. Hierzu bedarf es natürlich schon einiger Übung, aber das kommt mit der Zeit! Siehe z.B. hier: naehrstoffe/mangelerscheinungen-bei-pflanzen-und-ihre-symptome-t6.html oder da: naehrstoffe/nahrstoffmangel-diagramm-t11014.html .
Ich wünsch' dir noch einen schönen Abend,
lass es :grow:
bis bald,
:bier:
 

Mithras

New Member
Hallo Matthias,

dann werd ich nach dem Wasserwechsel nochmal auf die Werte aufdüngen, mal den täglichen Verbrauch ermitteln und dann die jeweiligen Mengen nachdosieren.

Und natürlich auch schön die Pflänzchen beobachten auf etwaige Mangelerscheinungen .. zur Not mach ich ein Bild und frag die Leute im Chat *g*

Dann erstmal Danke für die Starthilfe, ich werde berichten :wink:

Viele Grüße, Tommy
 

Mithras

New Member
Kleines Update,

das Perlkraut und das japanische Schaumkraut zeigen Mangeanzeichen. Entweder weil erst seit einigen Tagen genügend CO² zur Verfügung steht. Habe auch mal NO3 auf 15mg/l , FE auf 0,25mg/l, PH4 auf 1mg/l sowie Mikronährstoffe nachgedüngt.

Mal schauen was passiert. :smile:

Habe vor beim nächsten Wasserwechsel die Grundwerte an PH4 / FE / K / NO3 aufzudüngen, zu ermitteln was in einer Woche verbraucht wurde und dann täglich zu düngen. Makros mit meinen Easy Life Düngern, Mikros mit Mikro Spezial flowgrow.. mal schauen wie ich damit hinkomme.

Viele Grüße, Tommy
 

Anhänge

  • DSC02543kl.jpg
    DSC02543kl.jpg
    695,1 KB · Aufrufe: 527
  • DSC02544kl.jpg
    DSC02544kl.jpg
    634,8 KB · Aufrufe: 527

Mithras

New Member
kleine Bilderstrecke es wächst :thumbs:

1. Pic: 2 Wochen nach Bepflanzen

2. Pic: 1 1/2 Wochen nach Bepflanzen (No3 auf 20mg/l angehoben)

3. Pic: 2 Tage nach Bepflanzen
 

Anhänge

  • 2 Tage nach Bepflanzen.jpg
    2 Tage nach Bepflanzen.jpg
    679,2 KB · Aufrufe: 463
  • 1,5 Wochen nach Bepflanzen.jpg
    1,5 Wochen nach Bepflanzen.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 463
  • 2 Wochen nach Bepflanzen.jpg
    2 Wochen nach Bepflanzen.jpg
    844,9 KB · Aufrufe: 463

Mithras

New Member
Hallo zusammen,

nunmehr 4 1/2 Wochen

Algenwachstum noch vorhanden, beschränkt sich aber primär auf Bereiche mit guter Strömung... Pflanzen wachsen super, quasi ein Unterwasserdschungel. :grow:

Wasserwerte schwanken immer noch ein bisschen, halte NO3 auf 25mg/ PH4 auf 1mg/l FE auf 0,1mg/l CO² auf hellgrün.. PH Wert um die 6,2-6,5 KH 5, GH um 7-8..

So langsam werd ich die Beleuchtungsdauer von 6 1/2 mal erhöhen um 30 min

schonmal :tnx: für die vielen Tipps :smile:

Viele Grüße, Tommy
 

Anhänge

  • viereinhalb  Wochen nach Bepflanzung.jpg
    viereinhalb Wochen nach Bepflanzung.jpg
    807,8 KB · Aufrufe: 359
  • IMG_0259bearb_kl.JPG
    IMG_0259bearb_kl.JPG
    438 KB · Aufrufe: 359
  • IMG_0027kl.jpg
    IMG_0027kl.jpg
    205,9 KB · Aufrufe: 359

Ähnliche Themen

Oben