Nährstoffmängel - mehr Bilder zur Diagnose

AndyP

Member
Hallo zusammen,

die korrekte Einschätzung von Nährstoffmängeln macht mir immer noch Probleme.
Ich finde, dass die Beschreibungen der Symptome, die man im web überall finden kann,
zwar ganz gut sind, aber mehr Fotos zur korrekten Diagnose wesentlich beitragen könnten.
Vielleicht könnte man hier noch mehr Fotos sammeln?

Ich habe gerade ein Foto von meiner H.-Difformis gemacht. Es ist zwar unscharf, aber ich
denke doch, dass das wesentliche erkannt werden kann.

Die Blätter werden von der Spitze und vom Rand her gelb. Sie wölben sich auch leicht.


Handelt es sich hier um Ca-, Mn oder K-Mangel?

Grüße
Andy
 

Sabine68

Active Member
Hallo Andy,

nur nach Fotos einen speziellen Nährstoffmangel festzustellen ist m.E. nach oft sehr schwierig.
Viele Mängel sehen sich einfach zu ähnlich oder Schadbilder gehen mit mehreren Nährstoffmängeln einher.
Das ist dann oft "Rate mal mit Rosenthal" :wink:
Fotos im Zusammenhang mit Wasserwerten, ob jetzt getestet oder rechnerisch, zur Ausschlußdiagnose ist da oft erfolgreicher.

Wenn du mit Volldünger düngst ist hier , denke ich, Mn-Mangel eher unwahrscheinlich
Von der Beschreibung her würde es vielleicht am ehesten zu Ca-mangel passen - ist aber mit vorsicht zu genießen
Es kann auch was ganz anderes sein.
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Andy,

ich würde klassisch auf Eisenmangel tippen. Erhöhe doch einfach mal etwas deine Volldüngerdosis.
 

AndyP

Member
Hallo zusammen,

ja, gedüngt wird mit 4 ml Volldünger und 3 ml einer Lösung aus KCO3 und MgSO4 (Mischungsverhältnis gem PPS Pro)
täglich auf ca 170 (Nettowasservolumen). Ich dachte, dass das schon reichlich ist.

Gibt es eigentlich einen Volldünger, der auch Ca enthält? Bei einer K-dominierten Düngung sollte doch auch Ca zudosiert werden?

Die zusätzlichen Fotos waren nur als Ergänzung zu den oft in Tabellenform vorliegenden Beschreibungen der Schadbilder gedacht.
Die Schadbilder ähneln sich in der Tat sehr stark. Dies betrifft sowohl die Beschreibungen in Textform als auch die Bilder.

Die Woche müsste eigentlich der K-Test kommen. Dann ist bis auf die Spurenelemente Mn, B, Mb ... alles messbar.
Vielleicht hab' ich dann endlich die Erleuchtung :idea:

Grüße
Andy
 

Sabine68

Active Member
Hallo Andy,

Gibt es eigentlich einen Volldünger, der auch Ca enthält? Bei einer K-dominierten Düngung sollte doch auch Ca zudosiert werden?

Du meinst sicherlich Magnesium und nicht Calcium?
 

AndyP

Member
Hallo Sabine,

ne, ich meine tatsächlich Ca. Schau mal hier http://www.heimbiotop.de/ernae.htm#mn unter dem Kapitel Calzium.

Die Verkrüppelungen einiger Blätter, H.-difformis wölben sich, Eusteralis stellata Blätter verformen sich sichelartig,
deuten doch auf einen Ca-Mangel hin.

Bei den Wasserwerten

Ca = 50 mg/l
GH = 10°dH

dürfte aber genug Ca zur Verfügung stehen.

Der Fe-Gehalt mit 0,1 mg/l sollte auch o.k. sein.

Vielleicht blockiert ein anderer Stoff die Ca-Aufnahme. In Frage käme da K oder Mangan bei einer zu hohen Konzentration.

Hier wiederum kann ich die Dosierung von K reduzieren, was aber mache ich mit Mangan?

Grüße
Andy
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

Manganüberschuss wirst du sicher nicht haben. Kaliumüberschuss tritt eigentlich auch eher in Bereichen auf, die wir im Aquarium nicht wirklich erreichen.

Ich persönlich würde dir nur zu einer anderen Kaliumquelle raten. Ich selber habe nicht so gut Erfahrung mit Pottasche gemacht. Bei mir wollten die Pflanzen teilweise garnicht mehr gut wachsen, nachdem ich recht viel davon gedüngt hatte. Bei geringer Dosierung mit Pottasche gibt es wohl keine Probleme, jedoch bei hohen Konzentrationen wohl schon?!
Ich würd eher Kaliumsulfat oder Kaliumhydrogencarbonat düngen.

Bei einer GH von 10 und einem Ca Gehalt von 50 ist es auch nicht wirklich Calciummangel. Ich würde noch immer auf Fe tippen, da ein Fe Gehalt von 0,1 auch nicht unbedingt besonders üppig gedüngt ist, sondern lediglich ein gewisser Richtwert ganz unten der Messlatte ist.
 

gartentiger

Active Member
Hallo Andy,

Mangelerscheinungen nur anhand eines kleinen Bildausschnittes zu erstellen ist so eine Sache.

Am ehesten gehe ich mit Tobi konform das Eisen fehlt. Es hängt aber nochwas mitdrin, z.B. Magnesium.
 

AndyP

Member
Hi Christian,

Mg kann man doch auch ausschließen da bei einer GH von 10 °dH und einem gemessenen
Ca-Gehalt von 50 mg/l rechnerisch 13 mg/l Mg vorhanden sein müssten.

Mg ist ja auch im Volldünger und in der Lösung (MgSO4) enthalten.


Grüße
Andy
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Andy,

nimm mal den Ferrdrakon K zur Hand und dosiere diesen statt deiner K2CO3 Lösung und dem Volldünger.
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
W Geweihschnecke kriecht nicht mehr Schnecken 20
A Hallo ich bin der nicht mehr ganz so Neue Mitgliedervorstellungen 2
AnYoNe Eheim Außenfilter läuft nach Einbau von JBL Inline Diffusor nicht mehr selbstständig voll Technik 13
R Mehr Lumen, Rat gesucht. Beleuchtung 8
V Hilfe, Algen werden mehr Algen 7
L Pfanzen sehen nicht mehr gut aus Pflanzen Allgemein 12
L Fadenalgen und diverse weitere Grünalgen wollen nicht mehr verschwinden. Ich bitte um Hilfe! Erste Hilfe 6
H Mehr Licht im Deckel bei Juwel Primo 60 LED Beleuchtung 5
K Besser mehr Lumen oder spezielle "Pflanzenleuchte"? Beleuchtung 14
moskal Viel mehr submerse Blatt-Utricularia als gedacht? Neue und besondere Wasserpflanzen 5
S Mehr Licht? 30-35lm/L Beleuchtung 0
T Bodendecker wächst nicht mehr.... Pflanzen Allgemein 34
J Mehr Licht im Vivaline 126 unter der Abdeckung? Beleuchtung 2
S reineckii rosanervig wachsen nicht mehr oder sterben langsam Pflanzen Allgemein 5
T Algen, ich weiß nicht mehr weiter Erste Hilfe 2
F Umkehrosmoseanlage produziert mehr Osmosewasser als Abwasser Technik 16
D Pflanzen wachsen nicht mehr Pflanzen Allgemein 6
N warum gasen meine Pflanzen nicht mehr aus? Pflanzen Allgemein 8
Tobias Coring Artikel 13 EU-Urheberrechtsreform - Bald kein Forum mehr?! Kein Thema - wenig Regeln 64
J Mehr Grün und Rot Aquascaping - "Aquariengestaltung" 10

Ähnliche Themen

Oben