Mein 540 L Pflanzenaquarium

Cappuchino

Member
Hallo Zusammen,


vor einiger zeit hatte ich schon einmal ein Aquarium vorgestellt.

Dieses Becken ist jedoch schon eine Zeit lang Geschichte und wurde durch ein Becken von 150 x 60 x 60 cm ersetzt.

Zunächst ging es ein wenig Richtung Hollandbecken.
IMG_20200104_105453.jpg
IMG_20200105_163931.jpg
IMG_20200520_163430.jpg

IMG_20200508_134257.jpg

Danach kam ich auf die Idee es etwas um zu gestalten.

Also Ausgangspunkt

Bild 1.jpg
Bild 2.jpg
Bild 3.jpg
Bild 4.jpg
Bild 5.jpg

Nach einiger Zeit sah des dann so aus

IMG_20201025_193534.jpg
IMG_20211003_183633.jpg
IMG_20211029_152618.jpg


Und nun war ich zwischen Weihnachten und Neujahr mal wieder etwas stöbern und wass soll ich sagen,

die wollte unbedingt mit

20211231_100621.jpg

Wir werden sehen was daraus wird...
 

Anhänge

  • Bild 6.jpg
    Bild 6.jpg
    881,4 KB · Aufrufe: 92

Cappuchino

Member
Ein kleines Update,


ich hatte am letzten Wochenende mal Hand angelegt.
So sah das Hardscape aus

20220109_103350.jpg

Und so nach dem setzen der ersten Pflanzen.

20220109_210659.jpg


Allerdings fehlte mir noch Sand. Eigendlich wollte ich den Boden hinter der rechten Wurzel noch deutlich höher aufschütten. Aber nach ein paarmal darüber schlafen habe ich mich doch anders entschieden und die rechte Seite noch einmal etwas umgestalltet und auch noch ein paar Pflanzen gesetzt. Leider hält sich die Trübung von dem feinen Quarzsand (0,4 - 0,8 mm) recht hartnäckig.
So sah es gerade eben aus.

20220112_180833.jpg
 

Cappuchino

Member
Hallo zusammen,

anbei einmal ein Update nach vier Wochen.
Die Pflanzen im Hintergrund habe ich bereits zwei mal gestutzt. Sie entwickeln sich recht gut.
Allen vorran der Tigerlotus. Bei dem bin ich echt am überlegen ob der nicht rausfliegt. Bei den
Anubien und Brucen geht es natürlich nicht so schnell, aber auch hier sind schon neue Blätter zu sehen.

Bei der letzten Neueinrichtung hatte ich ein massives Fadenalgenproblem. Davon bin ich bis jetzt, Gott sei Dank,
verschont geblieben. Jedoch entwickeln sich die grünen Punktalgen recht stark.


Weiterhin überlege ich, ob ich mich nicht von den Panzerwelsen trenne. Die wirbeln echt jede Menge Mulm auf.
Ständig ist das Becken voller Schwebstoffe.

Nachfolgend einmal eine Übersicht vom Pflanzenbestand:

Anubias barteri var. barteri
Anubias barteri var. nana
Anubias barteri var. nana 'Mini Mini'
Blyxa japonica var. japonica
Bolbitis heudelotii
Bucephalandra Wave green
Bucephalandra sp. "Red"
Cabomba furcata
Cryptocoryne wendtii ''grün''
Hygrophila corymbosa
Hygrophila corymbosa "Siamensis"
Hygrophila pinnatifida
Hygrophila polysperma 'Sunset' ('Rosanervig')
Lagenandra meeboldii "Rot" ("Red")
Limnophila hippuridoides
Ludwigia palustris "Super Red"
Microsorum pteropus 'Trident'
Microsorum pteropus 'Windeløv'
Nymphaea lotus 'rot'
Pogostemon quadrifolius
Rotala ramosior "Sunset"
Rotala rotundifolia "H'Ra" ("Gia Lai")
Rotala rotundifolia "Orange juice"
Staurogyne repens
Schismatoglottis prietoi


Und zum Abschlus noch einmal ein Bild


20220213_135539[1].jpg
 

Cappuchino

Member
Hallo zusammen,

anbei mal wieder ein kleines Update.

Das Becken läuft mittlerweile wieder recht stabil, die Pflanzen haben mir das Umsetzen verziehen und kommen so langsam wieder in die Puschen.

gegenüber früher hab ich die Beleuchtung um ein Drittel reduziert. (mir ist ein LED-Streife kaput gegangen und ich war bis jetzt zu faul um ihn zu reparieren). Dadurch ist die Geschwindigkeit das Wachstums deutlich verhaltener, was den Pflegeaufwand spürbar reduziert. Ich denke ich werde das so lassen.

Die aktuellen Baustellen sind unerwünschter Algenwuchs, insbesondere die Pinselalgen

20220320_100242.jpg
 

Ähnliche Themen

Oben