Masterline 1&2 Dosiermenge

G

Gelöschtes Mitglied 20251

Guest
Hallo Leute,

ich wende mich mal mit einer Frage an euch.

Ich benutze seit einiger Zeit Masterline 1 und 2 und habe bis dato Probleme mit Algen, um genau zu sein mit Grünalgen und übelster Kahmhaut.

Jetzt habe ich mir mal angesehen wie viel ich mir da täglich und wöchentlich reinschütte und war beim Masterline 1 ein wenig verwundert. Normalerweise habe ich in anderen Becken 0,07mg/l FE gedüngt und zwar wöchentlich. Bei Masterline wären das jetzt täglich 0,09mg/l FE. Das macht in der Woche 0,63mg/l FE was in meinen Augen übelst übertrieben ist.

Ich dünge nun seit einer Woche alle zwei Tage 0,1ml was in der Woche entweder 0,05mg FE bzw. 0,03mg/l FE ausmacht, weil entweder 4 Mal oder 3 Mal gedüngt wird.

Kahmhaut ist bis dato keine mehr vorhanden und ich hoffe, dass das massive Ungleichgewicht zwischen Makro und Mikro auch die Grünalgen begünstigt hat.

Wie seht ihr das? Wie handhabt ihr das?

LG
 

Deeplink

Active Member
Hey,

ich Dünge auch mit Masterline 1,2 und Carbo. Carbo Dünge ich nach Vorgabe. Bei 1 und 2 weiche ich bei beiden meiner Becken ab und dünge wesentlich weniger als empfohlen. Ich richte mich dabei nach dem was ich im Becken sehe.
Mein 80P z.B. bekommt nur 1ml täglich von 1 und 2. Laut Empfehlung müssten das 4ml jeweils sein. Mein 100P bekommt 2ml 1 und 4ml 2 täglich. Empfohlene Menge wäre hier jeweils 8ml. Da muss man sich halt wie bei allen Düngern etwas rantasten, da jedes Becken anders reagiert. Habe allerdings auch noch von niemanden der Masterline düngt gehört das er die komplette empfohlene Menge ins Becken gibt.
 
G

Gelöschtes Mitglied 20251

Guest
Danke für dein Feedback,

Aquaddicted düngt genau nach Dosierempfehlung und fährt sehr gut damit. Ich für meinen Teil kann sagen, dass @Lixa recht hatte punkto Micros und seitdem ich weniger dünge, keine Kahmhaut mehr habe. Ich finde halt, dass die Dosierempfehlung beim 1er schon arg überzogen ist. Jetzt leuchtet mir erst ein, weshalb Masterline den Carbo so bewirbt....

LG
 

chrisu

Active Member
Hallo,

hab ja auch schon viele Monate mit Masterline gedüngt und kann die Dosierempfehlung auch nicht nachvollziehen. Obwohl ich starke Beleuchtung und fast 100% der Pflanzen schnellwüchsige Stengelpflanzen sind hab ich vom ML 1 max 1/4 und vom ML 2 max 1/2 der empfohlenen Dosis gedüngt.
Mit mehr wurde alles schlechter(schmuddelige Farben, Krüppel usw.)
Aktuell bin ich wieder back to the roots. Die Kombi Drak Langzeitdünger, Aquarebell Mikro Spezial Flowgrow und Spezial N funktioniert einfach am besten.
 

kawendler

Member
Hi Nyat,

bei mir hat der Masterline auch nicht funktioniert. Ich dünge mit dem Masterline 2 nur noch soviel, damit ich täglich 0,6mg/l Kalium zugebe. P und N werden mit Einzelkomponenten
auf meine Zielwerte gebracht.
Den Carbo brauch ich nur noch zum Einnebeln, wenn nötig.
Beim Eisen geht es mir wie den Kollegen, die es schon vor mir erklärt haben.
 

Trizonas

Active Member
Aquaddicted düngt genau nach Dosierempfehlung und fährt sehr gut damit...... Ich finde halt, dass die Dosierempfehlung beim 1er schon arg überzogen ist....
Naja, Aquaddicted fahren stark beleuchtete Hollandbecken mit wenig bis keinem Besatz, da mag das gut passen, denn genau für diesen Zweck ist Masterline entwickelt worden!
Ich probiere auch gerade den Masterline 1 (als Ersatz für den Spezial Flowgrow) und liege deutlich unter der empfohlenen Dosis.
 

kawendler

Member
Hallo Tobias,

ich kenne das Video von Aquaddicted auch. Mir leuchtet nicht so recht ein, warum man ein großes, schwach mit Fischen besetztes Aquarium so düngen sollte, dass
ein wöchentlicher Wasserwechsel von 50% nötig wird.
 

Trizonas

Active Member
Hallo Tobias,

ich kenne das Video von Aquaddicted auch. Mir leuchtet nicht so recht ein, warum man ein großes, schwach mit Fischen besetztes Aquarium so düngen sollte, dass
ein wöchentlicher Wasserwechsel von 50% nötig wird.
Naja, es ist ein Hobby und die Frage ist, wie weit man gehen will. Wenn man das letzte aus den Pflanzen "rausholen" will, dann macht das schon alles Sinn.
Ich wechsel auch jede Woche ca. 40% Wasser und dosiere unterhalb der Mindestempfehlung, man könnte jetzt auch sagen, der Dünger ist sehr "sparsam". Bin erst vor 1 Woche auf
Masterline 1 umgestiegen und noch in der Beobachtungsphase. Der Rest wird definitiv AR bleiben, ich mag diese AIO Dünger nicht.
 
G

Gelöschtes Mitglied 20251

Guest
Abend,

statt dem Masterline 1 nehme ich nun den Micro Basic Eisen. Hier komme ich mit 0,2ml auf genau 0,01mg/l FE was in der Woche meine angestrebten 0,07mg/l FE ergibt. Da ich noch eine Flasche hatte und die Dosierung/Berechnung einfacher ist, werde ich einfach mal umsteigen und testen.

Den Masterline 2 werde ich weiterhin verwenden, hier dünge ich aktuell 0,5mg/l NO3 täglich, wobei ich denke, dass ich weiter rauf gehen werde zwecks Grünalgen.

Vom Gefühl her würde ich jedoch sagen, dass ich diese Dünger nicht mehr kaufen werde.

LG
 

kawendler

Member
Hallo Nyat,

ich weiß ja nicht was an Fischfutter ( ist ja auch Dünger) in dein Becken kommt, aber 0,5mg/l Nitrat täglich, erscheint mir sehr mager.
Es wird im Aquarium von einem Nitratverbrauch von 1mgl - 3mgl täglich ausgegangen.
Um mehr Nitrat ins Becken zu bringen, würde ich dir zu (https://www.aquasabi.de/Aqua-Rebell-Advanced-GH-Boost-N) raten.
Damit kannst du dann den Nitratspiegel im Becken steuern, ohne Phosphat und Kalium zu verändern.
 
G

Gelöschtes Mitglied 20251

Guest
Hello,

ich dünge jetzt 0,4ml, also 0,7mg/l NO3 und die Grünalgen werden weniger, ich sehe deutlich, wie sie braun werden und absterben.

Ich habe mich am Tipp von Liquid Nature orientiert, die düngen selbst nur um die 0,6mg/l NO3 täglich und die betreiben absolute Starklichtbecken. Ich für meinen Teil will nicht regelmäßig gärtnern und bevorzuge das langsame Wachstum weshalb ich sehr mager dünge.

LG
 

Anhänge

  • IMG_20220315_164802.jpg
    IMG_20220315_164802.jpg
    4,8 MB · Aufrufe: 25

Ähnliche Themen

Oben