M. pteropus 'Needle Leaf' - Prothallium ?

MarcelD

Administrator
Teammitglied

Heiko Muth (Sumpfheini)

Aquasabi Mitarbeiter
Teammitglied
Hi Marcel,
toll, der macht bei Dir also die gleichen prothallien-artigen Dinger wie bei mir! Dieter hat sie auch an seinem "Needle leaf" gefunden, u. ich habe ein Foto gemacht (äh, mit etwas mehr Algen :oops: ) (S.2):
moose-amp-farne/riccardia-graeffei-mini-pellia-coral-pellia-t1690.html?hilit=prothallium%20needle%20leaf&start=15
Ich hatte mir die mal unterm Mikroskop angeschaut, sie sehen wirklich wie Prothallien aus. Gehen offensichtlich aus der Basis der Blatt-Schuppen auf der Mittelrippe hervor - nicht aus Sporen, wie es sich eigentlich für Farn-Prothallien gehören sollte...
Bertram Wallach stellte sie einmal in einem Artikel vor, sie wachsen selbständig weiter, wenn sie vom "Mutterblatt" abgelöst sind.

Zur Erklärung für die Mitlesenden: der "Needle leaf" hier ist ein sehr langsamwüchsiger mit sehr schmalen (meist unter 5 mm breiten) Blättern u. auch als Microsorum spec. "Mini" bekannt. Meistens wird als "Needle leaf" eine größer werdende, breitblättrigere Form bezeichnet; bei der habe ich solche Prothallium-artigen Auswüchse noch nicht gefunden.

Gruß
Heiko
 

MarcelD

Administrator
Teammitglied
Hi Heiko!

Dann werd ich die "Dinger" also mal wieder in's Becken werfen und beobachten, ob sich daraus vollwertige Pflanzen entwickeln. Schon irre irgendwie, bei den Winzdingern...

Die Blätter haben auch (bitte nicht auf Nicht-Botaniker wegen mangelnden Fachwissens einprügeln :D ) so einen schwarzen Flaum an der Unterseite, der eigentlich die gesamte Mittelrippe bedeckt. Das ist mir bei anderen Microsorien so noch nicht aufgefallen.

Die Bezeichnung "Mini" finde ich ein wenig irreführend, denn klein bleiben diese Pflanzen nicht wirklich. Ohne gemessen zu haben schätze ich mal eine Blattlänge von aktuell etwa 35cm.



Schöne Grüße,
Marcel.
 

Heiko Muth (Sumpfheini)

Aquasabi Mitarbeiter
Teammitglied
Hi Marcel!

Bei mir wuchs das seltsame Needleleafprothallium langsam vor sich hin, ohne eigentliche Farnpflanzen (Sporophyten) zu entwickeln. Das von M. pteropus 'Windelov', das auch breitere Thalli hat, bildete dagegen welche. Ob einfach vegetativ oder aus einer befruchteten Eizelle (wie es der "Normalfall" wäre), weiß ich nicht.

Die Blätter haben auch (bitte nicht auf Nicht-Botaniker wegen mangelnden Fachwissens einprügeln :D ) so einen schwarzen Flaum an der Unterseite, der eigentlich die gesamte Mittelrippe bedeckt. Das ist mir bei anderen Microsorien so noch nicht aufgefallen.
Ja, das ist bei dem "Needle" (u. auch beim "Taiwan") auffällig. Das sind Haare an den Schuppen auf der Mittelrippe. Das Interessante dabei ist, diese Schuppenhaare sehen unterm Mikroskop eigentlich genau so aus wie die Wurzelhaare - und wie die Rhizoiden an den Prothallien.
Ich hatte mal Fotos von Mittelrippen verschiedener Javafarne gemacht (an die ich gerade nicht komme), manche "normalen" Javafarn-Typen haben ähnlich dicht u. dunkel behaarte Schuppen an Mittelrippe u. Blattstiel. Das kann auch bei der selben Pflanze variieren. Aber zum Beispiel beim (echten) "Narrow Leaf" von Tropica ist die Beschuppung u. Behaarung deutlich spärlicher als bei "Taiwan" u. "Needle Leaf".

Die Bezeichnung "Mini" finde ich ein wenig irreführend, denn klein bleiben diese Pflanzen nicht wirklich. Ohne gemessen zu haben schätze ich mal eine Blattlänge von aktuell etwa 35cm.
Ich muss auch pflanzendatenbankmäßig endlich mal 'ne Entscheidung mit dem Namen "Needle leaf" treffen - dann werde ich aber den breitblättrigeren Farn, der allgemein als "Needle leaf" bezeichnet wird, als M. pteropus "Taiwan" eintragen...

Gruß
Heiko
 

MarcelD

Administrator
Teammitglied
Hi Heiko!

Sumpfheini":137qupun schrieb:
Bei mir wuchs das seltsame Needleleafprothallium langsam vor sich hin, ohne eigentliche Farnpflanzen (Sporophyten) zu entwickeln.
Emers oder submers? Ich hatte vor, nachher mal einen geschlossenen Becher mit feuchtem AquaSoil zu füllen und die "Prothallien" darauf zu legen...

Sumpfheini":137qupun schrieb:
Ja, das ist bei dem "Needle" (u. auch beim "Taiwan") auffällig. Das sind Haare an den Schuppen auf der Mittelrippe. Das Interessante dabei ist, diese Schuppenhaare sehen unterm Mikroskop eigentlich genau so aus wie die Wurzelhaare - und wie die Rhizoiden an den Prothallien.
Dann muss ich meinen 'Taiwan' nochmal begutachten... da war's mir bislang nicht in's Auge gefallen.

Sumpfheini":137qupun schrieb:
Ich muss auch pflanzendatenbankmäßig endlich mal 'ne Entscheidung mit dem Namen "Needle leaf" treffen - dann werde ich aber den breitblättrigeren Farn, der allgemein als "Needle leaf" bezeichnet wird, als M. pteropus "Taiwan" eintragen...
:dafuer:
Genau so halte ich es seit einer Weile... der "breitblättrige" wird von mir als 'Taiwan' weitergegeben, wie wir auch schonmal drüber gesprochen hatten.
Den 'Taiwan' könnte man bei relativ kurzzeitiger Betrachtung von jungen Pflanzen für relativ klein bleibend halten. Meine neu aufgebundenen Jungpflanzen erreichen recht schnell eine Höhe von etwa 15-20cm und verweilen dann recht lange in diesem Bereich (bei mir bislang etwa vier Monate). Meine alten Pflanzen erreichen hingegen ohne Weiteres Blattlängen von runden 50cm!

EDIT: Außerdem scheint die Breite der Blätter beim 'Taiwan' relativ variabel zu sein, bekommen habe ich meinen mit zwar langen (~40cm) aber schmalen (~0,5cm) Blättern. Mittlerweile sind die frischen Blätter etwa einen Zentimeter breit.


Schöne Grüße,
Marcel.
 

Heiko Muth (Sumpfheini)

Aquasabi Mitarbeiter
Teammitglied
Hi Marcel!

Bei mir dümpelten die Prothallien submers in einer Becken-Ecke rum, Bertram Wallach hatte sie aufgebunden, wenn ich mich richtig an den Artikel erinnere, aber emers würden die vielleicht sogar besser wachsen.
Btw., der "Needle leaf" mickerte emers eigenartigerweise rum (das gleiche hatte Claus Christensen festgestellt), während der "Taiwan" unter gleichen Bedingungen problemlos wie andere Javafarne emers wächst. Voll emerse Blätter sind nicht so lang u. dünn ausgezogen wie die submersen, aber im Wasser hängende wachsende Blattspitzen von emersem "Taiwan" haben ebenfalls lange, dünne Spitzen gebildet.

OK, das mit "Taiwan" vs. "Needle leaf" in der Datenbank werde ich dann machen! Ich halte es zwar für möglich, dass es noch weitere "Needle leaf"-artige Formen gibt, aber ich nehme erst mal an, dass das die beiden häufigsten Formen sind.

Ich werde den Thread mal ins Bemooste & Farnige verschieben.

Gruß
Heiko
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
K Microsorum pteropus 'Narrow' oder 'Needle Leaf' Artenbestimmung 16
J Microsorum Pteropus "Needle Leaf" helle Blattspitzen Nährstoffe 4
P Microsorum pteropus "Orange Narrow" Suche Wasserpflanzen 2
M Microsorum pteropus "Trident" und Crepidomanes vietnam Type 3 Biete Wasserpflanzen 0
S Biete Microsorum pteropus 'Narrow' Biete Wasserpflanzen 0
Rue Microsorum pteropus 'Windeløv'/ 'Trident' und Kongofarn/Bucephalandra Biete Wasserpflanzen 4
Zamiera Microsorum pteropus 'Orange Narrow' Orange-Javafarn Biete Wasserpflanzen 6
Skippy Suche Microsorum pteropus trident [Schweiz] Suche Wasserpflanzen 0
9 Microsorum pteropus Wachstumszone? Pflanzen Allgemein 7
stephan* Wo ist der Unterschied ? Microsorum pteropus Artenbestimmung 4
ewubuntbarsch Frage & Hilfe zu Microsorum pteropus Narrow Leaf Erste Hilfe 8
ewubuntbarsch Frage & Hilfe zu Microsorum pteropus Narrow Leaf Moose & Farne 12
E Microsorum pteropus windelov - Rhizom stirbt ab Pflanzen Allgemein 8
F microsorum pteropus zersetzt sich...und scheint infektiös Erste Hilfe 3
S Microsorum pteropus "trident" richtig schneiden Pflanzen Allgemein 7
sprotte Das soll Microsorum pteropus sein?? Artenbestimmung 8
R Microsorum pteropus: Rhizombildung aus Altblättern Pflanzen Allgemein 2
W Microsorum pteropus 'Tropica' ?? Neue und besondere Wasserpflanzen 4
W Microsorum pteropus "Windelov" wird braun Pflanzen Allgemein 3
A Microsorum pteropus "Short Narrow Leaf" Pflanzen Allgemein 3

Ähnliche Themen

Oben