LED Intenso - für 40er Würfel ausreichend?

A

Anonymous

Guest
Guten Morgen,

ich habe hier einen 40er Würfel (64L) für den ich eine geeignete, günstige Beleuchtung suche. Am liebsten noch stromsparend, also liebäugele ich mit LED. Allermindestens 0,5W/L oder äquivalent sollten drin sein, da ich Bodendecker halten möchte.

Da ich mich mit Beleuchtungstechnik nicht auskenne, frage ich hier in die Runde.

Habe folgende Leuchten in der Bucht endeckt - leider keine Angabe zu Lumen:
http://www.diversa.info.pl/produkt.php?a=search&lang=de&szukaj[name]=led+intenso

Sind die geeignet? Es gibt sie ja in verschiedenen Ausführungen. Wenn ja, welche wäre denn passend?
Hat da jemand Erfahrung? Freue mich über Feedback.
 
A

Anonymous

Guest
Guten Morgen nochmal,

ich habe den Hersteller jetzt mal angeschrieben und nach der Lumenanzahl gefragt.
Hier im Forum habe ich mir schon viele Beiträge zu LED angesehen, aber viel mehr verstehe ich jetzt auch nicht.
Die Meisten hier haben sich ja selber etwas gebaut, aber Selbstbau kommt für mich nicht in Frage.
Ich brauche etwas Fertiges.

Habe ich meine Frage falsch formuliert?
Kommt so eine Lampe prinzipiell in Frage oder ist das Licht für gutes Pflanzenwachstum zu schwach?
Wenn ja, welche? Eine oder zwei?
Gibt es Erfahrungswerte mit dieser Lampe? - Oder hat jemand eine andere Empfehlung?

Lieber doch die Solar Duo Boy?...

Danke für einen Tip.
 

*AquaOlli*

Member
Hallo Feli,

also die Farbtemperatur ist ok aber ohne Lumenangabe kann dir keiner so recht sagen welche es sein soll. Für ein 60'er Cube würde ich aber auf jedenfall 2 drüber hängen.
 

seven

Member
Hallo,

Berichte mal von der Antwort des Händlers. Ich schaue auch immer mal nach guten LED-Lampen, da für mich ein Selbstbau nicht infrage kommt. Man scheitert aber oft daran, dass keine Lumenangabe dasteht. Oft ist man ja schon froh eine Farbangabe zu finden.

Viele Grüsse
Sven
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo Feli,

wenn ich Ansprüche an Pflanzenwachstum hätte, das bezieht sich nicht auf Bodendecker allein, dann würde ich mir ein Äquivalent von 0,7 - 0,8 W/l einer guten T5-Lösung suchen.

Einen solchen Cube hatte ich mit Econlux LED Sunstripes beleuchtet gesehen. Das waren je einer mit der Lichtfarbbezeichnung "Coral/Plant" und "Daylight". Trotz der insgesamt sehr hohen Farbtemperatur sah das erstaunlich gut aus. Ich würde allerdings dann drei Lichtleisten verwenden. Das geht ins Geld.

Gruß, Nik
 
A

Anonymous

Guest
Danke für die Antworten. Ich warte mal ab, was der Hersteller antwortet.

Im Prinzip könnte ich ja T5 nehmen, aber da Stromsparen heutzutage wirklich Sinn macht und ich nicht nur ein Aquarium, sondern mehrere habe, suche ich nach einer guten Alternative. Wenn´s dann auch noch funktioniert, gut aussieht und nicht so teuer ist, stelle ich um.
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo Feli,

für einen 40cm Cube gibt es keine effiziente T5-Lösung, die gehen erst ab 60cm Becken. Hier steht eins, 60x35x35, mit 2x24W und guten Reflektoren und das ist schon eine ziemlich gute Lösung. Ich habe ja noch einen 30cm Cube, den ich mit 2x18W KLL (Sockel 2G11) am nachgerüsteten EVG betrieben hatte. Trotz 1,2 w/l war der deutlich schlechter beleuchtet als das 60x35x35 mit 0,67 W/L. Für den Cube suche ich auch eine LED-Lösung. Es gibt auch LED-Ersatz für KLL, grundsätzlich sehr sinnvoll, da muss ich mal schauen ob sich zwischenzeitlich wieder was getan hat.

Gruß, Nik
 

Gabi

Member
Hi Feli, wir haben auch zwei von diesen Würfeln. Wir kaufen uns jetzt dafür die Aqualight LED 300 - 6W, 285lm Wir probieren es nun einfach aus. :roll:
 
A

Anonymous

Guest
Hallo Gabi,

dann meldest du dich mal, wie es aussieht und sich entwickelt? :tnx:
 

Gabi

Member
ok, wird gemacht :santa:

Wir haben uns für meine ganzen Lampen (knapp 20 Stück in der Wohnung verteilt :D ), die ich für abens, für die Gemütlichkeit, auf die Fensterbänke und co. habe, 1,7W LED Birnen gekauft. Ich war seeeeeeeeeeehr skeptisch - aber es ist der Wahnsinn. Diese Birnen geben ja mehr Licht ab als die früheren 25W Birnen :shock: Einfach klasse.

Das heißt natürlich noch nicht, das Aqualight auch so gute Ergebnisse erziehlt; das muß ich erst sehen, wenn sie gekauft und in Betrieb sind.
 

Tommy_Pro

Member
Hi Feli,

hab hier noch ne Solar Duo Boy 26 Watt rumliegen,falls du mal wieder in der Gegend bist und du sie gebrauchen kannst,einfach klingeln.... :D
 

Jörg_O.

Member
Gabi":2iokr8b6 schrieb:
Hi Feli, wir haben auch zwei von diesen Würfeln. Wir kaufen uns jetzt dafür die Aqualight LED 300 - 6W, 285lm Wir probieren es nun einfach aus. :roll:

Hi,
irgendwie verwirrt mich das hier mit euren LEDs. Es kommt sicher einiges an Licht raus, bei wenig Watt und damit geringem Stromverbrauch. Aber 285lm, das kann doch nicht viel/genug sein?
Ich habe z.B. so etwas:
http://www.leuchtmittelmarkt.com//theme ... 3&source=2
Da steht bei der KLL 600lm. Und das ist nichts besonderes und für manchen hier im Forum beleuchtungstechnisch eine "Funzel". :D

Ich bitte euch um Infos. :tnx:

Grüsse Jörg
 

robat1

Member
Hallo Feli,

Wer das Ding nicht hat und auch kein Datenblatt kennst kann dir schlecht einen Rat geben.
Auch sowas wie 2 oder 3 der Dinger darüber zu hängen nützen natürlich nichts wenn man nicht weiß wie viel Lumen das Ding erzeugt.

Und solche völlig blödsinnigen Aussagen des Anbieters / Herstellers...
Die in unseren Produkten verwendeten Dioden liefern das hochqualitative Licht und erlauben sogar 90% der Energie im Vergleich mit der Standardbeleuchtung einzusparen.
Lassen eher nichts Gutes erwarten.
90% einzusparen ginge nur wenn die Standartbeleuchtung zuvor aus Glühbirnen bestanden hätte. Für mich grenzt dieses Geschwätz an Betrug.

Gut finde ich dass sie 2 verschiedene Lichtfarben verbaut haben (besser wäre allerdings 1:1 abwechseln und nicht in Reihe).
Dann aber von 6500K zu schreiben halte ich wiederum für so einen Quatsch wie die 90% Einsparung.
Für mich sieht das rein optisch nach einer Mischung aus ca. 6000K und ca. 3000K aus (was sehr gut wäre), was im Bild aber leider sehr täuschen kann.

Die Halterung mit den Schwenkmöglichkeiten könnte wirklich gut sein, das hängt aber auch von der Robustheit der Mechanik ab und die muss sich erst noch zeigen.

Also Finger weg bis du die Lumen der Leuchte kennst.


Hallo Gabi,

Hi Feli, wir haben auch zwei von diesen Würfeln. Wir kaufen uns jetzt dafür die Aqualight LED 300 - 6W, 285lm Wir probieren es nun einfach aus. :roll:
Und hast du eine Vorstellung wie extrem wenig Licht 285 Lumen sind?
Das kann man über ein Barschbecken mit Anubias hängen aber für alle anderen Pflanzen ist das Schrott.
Und 47,5lm/W (aus 285Lumen durch 6W) sind etwa halb so viel wie eine Leuchtstoffröhre abliefert.
Also brauchst du für den selben Lichtstrom fast doppelt so viel Energie als wenn du mit Leuchtstoffröhren beleuchten würdest.

Also wenn schon LEDs dann welche auf dem aktuellen Stand der Technik und nicht sowas.
Dann bleib lieber bei Leuchtstoffröhren, die sind billiger und in den Fall um Welten besser.

Diese Birnen geben ja mehr Licht ab als die früheren 25W Birnen :shock: Einfach klasse.
Da wird das Auge durch das zielgerichtete Licht extrem getäuscht (geblendet).
Die billige 1,7W LED-Leuchte gibt zwar wahrscheinlich mehr Lumen pro Watt als bei einer Glühbirne ab, aber auf jeden Fall viel weniger Lumen als die ca 300 Lumen einer 25W Glühbirne.

Robert
 
A

Anonymous

Guest
Hallo zusammen,

wen ich richtig gelesen habe, sollte man bei LED Beleuchtung auf mindestens 30lm pro Liter achten.

So eine 7,5W Leuchte kostet 39 Euro, wenn ich mich richtig entsinne. Ich warte mal die Antwort über die Lumenangabe des Herstellers ab. Wenn die stimmt, dann spricht ja nichts dagegen. Wenn nicht, dann nehme ich herkömmliche Beleuchtung.

Und was Gabis Wohnraumbeleuchtung angeht:
Vom Energiesparansatz gut, da habe ich auch schon dran gedacht, da ich im Winter viele kleine Leuchten in der Wohnung habe. Wen ich alle Birnen in der Wohung auf LED umstellen würde, könnte ich sicher so einiges an Geld sparen.
 

robat1

Member
Hi,

Ich warte mal die Antwort über die Lumenangabe des Herstellers ab. Wenn die stimmt, dann spricht ja nichts dagegen. Wenn nicht, dann nehme ich herkömmliche Beleuchtung.
Gute Entscheidung

da habe ich auch schon dran gedacht, da ich im Winter viele kleine Leuchten in der Wohnung habe. Wen ich alle Birnen in der Wohung auf LED umstellen würde, könnte ich sicher so einiges an Geld sparen.
Wenn das Glühbirnen und Halogenlämpchen sind, ja.
Z.B.
Ich lese ganz gern noch im Bett und hab z.B. ein 20W Halogen Nachttischlämpchen gegen eine 3,5W JANSJÖ von Ikea (9,90€) getauscht. Die JANSJÖ ist perfekt dafür und blendet durch das zielgerichtete Licht auch die Freundin nicht mehr so. Zudem ist das Halogenlämpchen viel kurzlebiger.

Robert
 

Ähnliche Themen

Oben