Krüppelpflanzen

ChrisWerner

Member
Moin Zusammen!

Ich weiss, dass ich vielleicht etwas ungeduldig bin, aber die Stängelpflanzen bei mir sehen einfach so seltsam aus, dass ich sie euch einfach mal zeigen möchte.

[albumimg]155[/albumimg]
[albumimg]156[/albumimg]
[albumimg]158[/albumimg]
[albumimg]159[/albumimg]

Was meint ihr? Krüppelköpfe abschneiden und neu austreiben lassen? Eigentlich sind die gravierenden Mängel behoben. Oder es hat sich wieder einer eingeschlichen, den ich nicht nachmessen kann.
Es sehen nicht alle Stängelpflanzen so aus, aber doch viele....

Grüße

Chris
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Chris,


du hast nur Bilder der Eusteralis stellata angehängt. Bei der kann es dazu kommen, dass sie an den Triebspitzen verkrüppelt und danach wieder Neu austreibt.
Dieses Phänomen ist z.B. bei Schwankungen der Nährstoffkonzentration zu beobachten. Ich würde dem ganzen etwas Zeit geben.

Ansonsten wird so ein Krüppelwuchs z.B. durch Calciummangel / Bormangel ausgelöst... aber bei dir denke ich wird es eher an der Nährstoffumstellung liegen.


Grüße
Tobi
 
hallo chris

dieses phänomen an der stellata konnte ich auch beobachten und habe lange den grund dafür gesucht,meist wird dieser krüppelwuchs durch eine übermäßige bakterienansamlung verursacht oder ein virus der die pflanze bei der nährstoffaufnahme behindert.
 

ChrisWerner

Member
Hallo!

Danke für eure Anmerkungen!

Ich werde das mal noch ein Weilchen beobachten. Wenn sie neu austreiben ists gut, dann steck ich sie neu ein wenn sie groß genug sind, ansonsten schneide ich einfach den Kopf ab und warte auf neue Triebe.

@Pflanzenfreund: Wie haben sich diese Bakterienansammlungen bei dir sonst noch bemerkbar gemacht? Bzw. wie kann man sowas feststellen (ausser Krüppelwuchs) und beseitigen?

Viele Grüße

Chris
 

AndyP

Member
Hallo Chris,

was ist denn eigentlich damals aus deinen Pogostemon stellata geworden?
Habe gerade das gleiche Problem. Wohl auch, weil ich mit der Düngung herumprobiere oder weil die gespeicherten
Nährstoffe aus der Gärtnerei langsam verbraucht waren. Zumindest sind die Pflanzen 2 Wochen super gewachsen.

Wäre nett, wenn du kurz beschreibst, mit welcher Methode du damals Erfolg hattest.

Andy
 

wally

Member
Pflanzenfreund":161daox5 schrieb:
oder ein virus, der die pflanze bei der nährstoffaufnahme behindert.

Hallo Pflanzenfreund,

könntest du deine Aussage weiter erläutern, habe das nämlich noch nicht gehört, dass es ein Virus geben soll, der Pflanzen bei der Nährstoffaufnahme behindert :shock:

Grüße
Walter
 

meee

Member
Hi, hast du zu der Sache mit dem Virus irgendeine Quelle ?

Meine Rotala macrandra krüppelt auch ein wenig genau wie die Heteranthera zosterifolia (beide neu).

Meine P. stellatus sieht aber ganz okay aus und krüppelt nicht.

Ich bin momentan daran die Ursache zu finden.

lg
 

chrisu

Active Member
Hallo!

Bei mir bildet Hemianthus micrathemoides im Garnelenbecken seit einigen Tagen ebenfalls verdrehte und verkrüppelte Triebspitzen, aber alle anderen Pflanzen wachsen gesund. Hatte die Situation früher auch schon mal!
Hat Hemianthus einen höheren Calcium-,Magnesium- oder Borbedarf als andere Pflanzen oder könnte das auch andere Ursachen haben?
Bin für jeden Rat dankbar!

Mfg Christian
 

gartentiger

Active Member
Hallo Christian,

bei mir sind Verkrüppelungen an der Pogostemon stellata bei Nitrat- und gleichzeitigem Kaliummangel entstanden.
 

chrisu

Active Member
Hallo!

Kann ich eigentlich ausschließen. Nitrat liegt bei mir bei ca. 5 mg/l, Phosphat bei 0,3mg/l und Kalium bei ca. 15 mg/l.
Sollte ich vielleicht die Volldüngermenge erhöhen?

Mfg Christian
 

chrisu

Active Member
Dann werd ich mal versuchsweise die Volldüngermenge erhöhen und abwarten was passiert!

Mfg Christian
 
A

Anonymous

Guest
hallo christian,
Bei mir bildet Hemianthus micrathemoides im Garnelenbecken seit einigen Tagen ebenfalls verdrehte und verkrüppelte Triebspitzen,
Kann ich eigentlich ausschließen. Nitrat liegt bei mir bei ca. 5 mg/l, Phosphat bei 0,3mg/l und Kalium bei ca. 15 mg/l.
Sollte ich vielleicht die Volldüngermenge erhöhen?

kalium hast du in jedem fall mehr als genug! :D - hast kalium gemessen?
die anderen werte passen meiner beschiedenen meinung nach auch, po4 wäre mir längst zu hoch aber solange keine algen da sind auch ok...
könntest du ein bild von der pflanze machen, ein makro?
 

chrisu

Active Member
Hallo Ingrid!

Ich hab den Kaliumtest und das Fotometer von Anton Gabriel.
Das mit dem Foto hat nicht so recht geklappt aber die Hemianthus sieht stellenweise genauso aus wie auf dem Bild hier im Forum bei Nährstoffmängel wo Bormangel an einer Hemianthus gezeigt wird!

Mfg Christian
 
Oben