Kardinalfische sterben

Emma

Member
Hallo!

Ich habe seit Montag neue Fische, leider sterben einige von Ihnen seit gestern.

Zunnächst die Eckdaten:

Becken, 200l, Eckaquarium
GH 11
KH 5-6
PH 7.5
NO2 0,0
NH4 0,009
NO 3 10
CU 0

Außenfilter, Co2 Druckgas mit Nachtabschaltung, Co2 Dauertest von Dennerle, mittelgrüne Farbe, Temperatur ca. 22°C
Besatz: 30 Kardinalfische "Long Fin" (davon schon 7 gestorben)
6 Kap Lopez Killifische (1 soeben verstorben)
2 Antennenwelse
2 Goldguramis

Ich habe beobachtet, dass bei einem Fisch eine große weiße Fläche an der Seite war. Er ist heute auch gestorben, bei den anderen konnte ich das so erstmal nicht erkennen. Aber einer schwimmt noch rum, der so ein weißen Zipfel am Maul hat. Es sieht irgendwie nach einem Pilz aus, weil es so etwas absteht. Siehe Fotos.

Habe gestern, nachdem 5 Fische auf einmal gestorben sind, 50% WW gemacht. Auf der Wasseroberfläche kann ich so einen leicht öligen Film erkennen (Kahmhaut??). Hab zwar schon versucht mit Küchenpapier aufzusaugen, aber leider ohne nennenswerten Erfolg. Werde die Düse mal höher stellen, damit es mehr Bewegung gibt.

Gestern hatte ich das Gefühl, dass die Beckentemperatur höher war. Thermometer zeigte 24°C, nach dem WW runter auf 21, also es funktioniert.

Ich weiß mir gerade keinen Rat was es sein kann. Die WW erscheinen mir eigentlich i.O. Vergiftung hab ich noch gedacht, was kann man (außer WW) dagegen machen? Soeben ist sogar eines meiner Killiweibchen gestorben.

LG, Emma
 

Anhänge

  • DSC_0236_1.jpg
    DSC_0236_1.jpg
    129,7 KB · Aufrufe: 1.793
  • DSC_0237.jpg
    DSC_0237.jpg
    272,7 KB · Aufrufe: 1.789

Emma

Member
Hallo Bernd,

ja die Bilder treffen es ganz gut. Ich hoffe, dass ich dieses JBL Furanol 2 heute noch bekomme (das ist doch das, was im Gegensatz zum normalen Foranol frei verkäuflich ist?).

Dort steht allerdings auch "Biologisch stark aktive Filter, die schon längere Zeit nicht mehr gereinigt wurden, können das Arzneimittel inaktivieren. Wir empfehlen deshalb, vor der Anwendung, den Filter zu gründlich zu reinigen, evtl. sogar die Filtermedien zu erneuen, da viele Bakterien auch außerhalb des Fisches längere Zeit überleben können."

Mein Becken läuft erst seit 4 Wochen, soll ich trotzdem die Filtermatten erneuern?

:( Oh mann, ich hab sowas noch nie gehabt. Wie fängt man sich denn sowas ein??? Könnte gerade echt heulen.

LG, Emma
 
Hallo Emma,

das Reinigen des Filters wird genügen. Viel Erfolg bei der Behandlung!
 

Emma

Member
Tut mir leid, ich bin es nochmal. Ich habe leider nicht das Furanol 2 bekommen, sondern nur Ektol. Aber das sollte auch gehen.

Nur zum Verständnis: Ich gebe das einmalig (ggf. nachdosieren) und lasse das 5 Tage drin? Ich schalte den Filter komplett während der Zeit ab und hänge einen Luftheber rein? Den Filter reinige ich gründlich bzw. bestücke ihn eventuell neu (so sagt es JBL).

Vielen Dank, Emma
 

Emma

Member
Also ich habe es jetzt doch rein gekippt. Es sind 3 weitere Killifische gestorben und die Weibchen hatten leicht vergrößerte Augen.

Da ich meinen Filter nirgendwo anders anschließen kann, würde ich gerne wissen, ob ich ihn anschließen soll oder gleich das Filtermaterial austauschen soll?
Ich hab immer noch nicht verstanden, ob das Medikament nun 5 Tage drin bleibt und ich dann mit Aktivkohle 24h filtern soll.

In der Beschreibung steht: Dosis: 10ml auf 40l Wasser. Nachdosierung erfolgt, falls erforderlich am 5. Tag in voller Höhe. Bei weichem Wasser unter 8°d KH darf nur 50% gegeben werden -> hab ich gemacht.

Hinweis auf die Behandlungsdauer: In der Regel ist nach einer einmaligen Dosis bereits eine Besserung oder ein Verschwinden des Krankheitsbildes festzustellen. Falls erforderlich kann wie oben beschrieben nachdosiert werden (also am 5. Tag?)

Fütterung: Während der Anwendung ohne Filter gut belüften (hab jetzt eine Membranpumpe angehangen) und möglichst nicht füttern (5 Tage lang nicht, die verhungern doch?!)

Ich bin hiermit glaub ich gerade etwas überfordert. Sowas hab ich noch nie gehabt.

Vielen Dank für eure Hilfe,

Emma
 

chrigele

Member
Emma":18mzq2ss schrieb:
Da ich meinen Filter nirgendwo anders anschließen kann, würde ich gerne wissen, ob ich ihn anschließen soll oder gleich das Filtermaterial austauschen soll?
Lass ihn einfach weiter laufen, nach der Behandlung über Kohle filtern.

Emma":18mzq2ss schrieb:
Ich hab immer noch nicht verstanden, ob das Medikament nun 5 Tage drin bleibt und ich dann mit Aktivkohle 24h filtern soll.
Ja, nach 5 Tagen ist die Behandlung normalerweise abgeschlossen und den Tieren sollte es besser gehen, sonst wie beschrieben nachdosieren.

Emma":18mzq2ss schrieb:
Fütterung: Während der Anwendung ohne Filter gut belüften (hab jetzt eine Membranpumpe angehangen) und möglichst nicht füttern (5 Tage lang nicht, die verhungern doch?!)
Nein!

Es werden Dir die meisten Bakterien im Filter sterben, deshalb ist die Wasserpflege danach so wichtig, mache grössere Wasserwechsel und halte den NO2- Wert im Auge. Der Filter muss wieder eingefahren werden. Vielleicht helfen auch Starterbakterien direkt in den Filter.

L.G.
Christa
 

Emma

Member
Hallo Christa, hallo Bernd,

vielen Dank euch beiden für eure prima Hilfe. Ich werde jetzt mal hoffen, dass das Sterben damit Geschichte ist und ich endlich bald anfangen kann, mein neues Aquarium zu genießen.

LG, Emma
 
Hallo Emma,

erhoffe dir von dem Medikament nicht zuviel! Du hast es mit innerer bakterieller Infektion zu tun, was durch "Glotzaugenkrankheit" bestätigt wird. Das sind bescheidene Momente bei der Tierhaltung. Sowas wird nur übertroffen, wenn man Schafe hält und eine Krankheit einen Großteil der Lämmer dahinrafft. Dann fragt man sich manchmal, wozu man sowas macht. Es kommen aber auch wieder bessere Tage!
 

Ähnliche Themen

Oben