In -Vitro -Pflanzen

Fishfan

Member
Hi seid gegrüßt,
hab da mal ne frage !
Wie lange dauert es bis In-Vitro-Pflanzen nach der Neueinrichtung anfangen zu Wurzeln ?
Heute nach 4 Tagen musste ich schon zwei kleine Büschel von der Utricularia graminifolia rausschmeißen :-/
Bin da jetzt etwas erschrocken das es so schnell ging , habe jetzt schon zweimal wasserw. gemacht um die Werte
Etwas zu regulieren da sie etwas extrem waren .
Lg Stefan
 

Ricardo

New Member
Also zunächst is das abhängig von der Pflanze, dann von:

- Dünger
- CO2
- Licht
- Wasserwerten
- etc.

Wieso musstest du sie "rausschmeißen"?
Was genau "ging schnell"?
Was für Werte waren extrem?

MfG
Ricardo
 

kiko

Active Member
hallo
In-Vitro-Pflanzen nach der Neueinrichtung anfangen zu Wurzeln ?
Heute nach 4 Tagen musste ich schon zwei kleine Büschel von der Utricularia graminifolia rausschmeißen
Die UG wurzelt auch später nicht "richtig" (wie andere Pflanzen) und daher pflanzt man sie normallerweise auch ausreichend tief ein. Wenn die Rahmenbedingungen stimmen, bilden frisch eingesetzte UG InVitros normallerweise nach 3-5Tagen erste neue Halme und Ausläufer.
 

Fishfan

Member
Hallo ihr zwei ,
danke erstmal für die Reaktion .
Ich werde das Becken noch ganz genau vorstellen wenn es nach etwas aussieht :smile:
Ich hatte sehr hohe Ammoniumwerte und eine ziemlich geringe kh unter 5 . Habe darauf ww gemacht .
Die Büschel UG waren dunkelgrün und mehr wie ein Brei (matschig) nicht wirklich mehr als Pflanze definierbar
Es fangen auch die pogostemon Helferin an so glasige dunkele stellen zu bekommen aber es bilden sich auch
neue Triebe von daher geht das in Ordnung (umstellung) nur die UG sieht an manchen stellen schlecht aus .
Habe heute nach Tag 5 1ml NPK gedüngt.
Lg Stefan
 

Ebs

Well-Known Member
Hallo Stefan,

auf wesentliche Punkte hat schon Ricardo hingewiesen.

Als Ergänzung:
Wenn du schon NPK düngst ( da ist ein Mangel ?), dann sollte man auch an die nötigen Spurenelemente denken, falls sie nicht schon im NPK enthalten sind.

Gruß Ebs
 

troetti

Member
Hallo Stefan,

ich denke nicht, dass es mit mit fehlenden Nährstoffen etc. zu tun hat.

Selber habe ich die Erfahrung in meinem aktuellem Layout gemacht, dass das UG als In-Vitro-Pflanze sehr empfindlich ist. Besonders in einem Aquarium, bei dem Soil verwendet wird.
Insbesondere in der Einlaufphase ist das Soil sehr "beißend" und damit kommt die UG gar nicht klar.

Wenn das Becken eingefahren ist, und die sehr starke Düngung des Soils nachgelassen hat, fühlt sich die UG ganz wohl und wächst auch recht schnell.

Diese Erfahrung hat mich selber sechs "In-Vitro-Behälter" gekostet, von denen nur eine kleine Pflanze von 2 x 2cm überlebt hat. :-/
Der restliche Bestand ist innerhalb von 4 - 5 Tagen zuerst glasig, und damm "matschig" geworden, und ich mußte den Schlamm entfernen. Da war kein Leben mehr drin. :shocked:

Also mein Tipp für eine Neueinrichtung mit Soil:
Einfahren mit mind. 50% Wasserwechsel alle drei Tage, über einen Zeitraum von 4 Wochen.
Schnell wachsende Pflanzen den "Düngeüberschuss" aufzehren lassen...
... und wenn DANN alles gut läuft, UG pflanzen. :wink:
 

Matz

Moderator
Teammitglied
Hallo Ihr :),
dann will ich auch mal meine Erfahrungen damit kundtun:
Ich gebe Eddy in so weit recht, dass frisches Soil auf UG (und andere!) aus In-Vitro-Kultur gezogene Pflanzen einen durchaus negativen Einfluss haben kann (dies ist mir auch selbst schon so passiert; vorallem mit Cryptocoryne parva).
Allerdings lässt sich das durch vorheriges Auswaschen/Wässern des Soils (eigene Erfahrungen mit ADA New Amazonia und BW-Soil) recht gut vermeiden.
Es wird ja immer empfohlen, Soil nicht vorher zu waschen/wässern!
Ich werde dies in Zukunft immer vorher tun, denn dadurch lässt sich der Verlust von Pflanzen zu Beginn eines Neuanfangs/Neaufsetzens (egal, ob In-Vitro oder "Normal") doch weitestgehend vermeiden (nicht immer, aber fast immer).
Klar gießt man dann teuer bezahlte Nährstoffe in den Abfluß, aber wenn man's nicht übertreibt mit dem Spülen/Wässern, dann spart man dadurch ebenfalls teuer bezahlte Pflanzenausfälle (und hat noch gleichzeitig etwas Staub ausgetragen).
Ich weiß, dass ich damit gegen jede Empfehlung bei Verwendung von Soils verstoße, aber das ist nun mal meine Erfahrung und mit der fahre ich gut :)!
Ich wasche natürlich nur ein paar mal aus und nicht lange, aber so etwa 3-4 mal wird das Wasser im "Wässereimer" schon gewechselt, bevor das Soil dann in ein neues Becken kommt.
Einen schönen Abend euch Allen noch,
bis bald,
:bier:
 

troetti

Member
Matz":1jj54kky schrieb:
Allerdings lässt sich das durch vorheriges Auswaschen/Wässern des Soils (eigene Erfahrungen mit ADA New Amazonia und BW-Soil) recht gut vermeiden.
Wenn ich DAS vorher gewußt hätte Matthias, hätte ich echt ne Menge Kohle sparen könnnen. :smile:
 

Fishfan

Member
Hi,
ja da dachte ich mit dem Soil wird es was das angeht also sprich mit den In-Vitro einfacher aber Pustekuchen :wink: ich werde das mit den Ww. jetzt die ertsen 2 Wochen weiter fortführen und hoffe das nicht zuviele
Pflanzen drauf gehen (da ich hauptsächlich In-Vitro-Pflanzen )gestezt habe .
Für schnell wachsende ist in dem Layout eigentlich kein Platz mehr :wink:
lg stefan
 

marquies

Member
Ich selbst mache gerade in einem neuen Becken das selbe durch. Mein UG geht zwar nicht ein (außer ein Büschel) aber es wächst auch nicht in die Breite. Mein HCC hat aber auch lange gebraucht, bis es in die Breite ging.

Ich mach gerade einen Dry Start mit UG, HCC und Staurogyne. Die Staurogyne ist sofort los gewachsen aber die anderen beiden sind da relativ langsam. Ich hoffe das wird noch was mit dem UG :D

Bei meinem letzten Becken mit Eleo und Glosso habe ich auch die Erfahrung gemacht, dass es relativ lange (2-4 Wochen) dauert bis sich die Pflanzen erholt und umgewöhnt haben und richtig los legen.
 

Fishfan

Member
Hallo ,
also mein UG hat sich nach 1 Woche Komplet aufgelöst es war nichts mehr da !
Alle anderen wachsen langsam nur das staurogene wächst Super ist eine sehr freundliche Pflanze .
:D HHC geht auch langsam los . Jetzt muss ich wie schon gesagt die Algen Kiesel-, Fadenalgen in den Griff bekommen dann werde ich das mal vorstellen . Standzeit jetzt 14 Tage .
Lg Stefan
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
A Reste In Vitro Pflanzen zwischenlagern? Pflanzen Allgemein 5
C In Vitro Pflanzen. Wie lange haltbar in der Dose. Pflanzen Allgemein 4
P in Vitro Pflanzen emers? Pflanzen Allgemein 3
F In Vitro Pflanzen und Düngung Nährstoffe 29
E Versuch Dry-Start - Pflanzen aus der in-vitro-Kultur Emers 5
E Pflanzen aus der In-Vitro-Kultur Pflanzen Allgemein 0
kiko In Vitro Pflanzen Pflanzen Allgemein 7
H Ludwigia palustris "Super Red" (in vitro) gekrümmte/gekräuselte/verkrüppelte Blätter Erste Hilfe 22
Renovatio_85 Bucephalandra - In Vitro - Tipps Pflanzen Allgemein 4
S Cryptocoryne im Topf oder In-Vitro? Pflanzen Allgemein 21
Tobias Coring Aquasabi - in vitro Labor Pflanzen Allgemein 16
T Cryptocoryne in vitro löst sich auf Pflanzen Allgemein 2
M Biete Spiky Moos in In Vitro XL Biete Wasserpflanzen 0
Ancheru Unbekanntes Pflänzchen (in vitro) Artenbestimmung 2
copalethri Neustart - in vitro Echinodoren Pflanzen Allgemein 7
Tobias Coring in Vitro oder Topfware - ein Vergleich Pflanzen Allgemein 7
Gismor Projekt:Dennerle Bonsai Ball vs. In-Vitro Pflanzen Allgemein 0
S In Vitro Bucephalandra Pflanzen Allgemein 17
AnjaDZ In Vitro Pflanze mit schwarzem Nährgel/Wurzel Pflanzen Allgemein 8
D Nährmedium / Gelmedium / In-Vitro / etc.. Rezept Substrate 7

Ähnliche Themen

Oben