Hilfe Silikat >6mg/l

dali

Member
Hallo ich bin Dali und habe ein großes Problem . ich habe eine cyanokultur im Becken und ich glaube das hat was mit meinem unglaublich hohen Silikatwert zu tun. Ich denke auch das dieser Wert ein Ergebniss meiner 20 Kilo Seyriu Steine im Becken ist kann das sein. Und was kann ich alles tun(welches ist denn der beste Silikatentferner) vor allem Preiswert da die Steine ja immer wieder das Problem entfachen.
Könnt ihr mir helfen?
Liebe Grüße
 

Biotoecus

Active Member
Moin,
Silikat ist kein Auslöser für Cyanos.
Gruß Martin
 

Plantamaniac

Active Member
Hallo, Silicat wird total überbewertet.
Wir haben 12mg/Liter im Leitungswasser.
Neue Becken mit ungenügendem Biofilm werden unglaublich von Kieselalgen befallen, die aber gutes Futter für Napf/Kahnschnecken sind. Alte gut eingelaufene Becken dagegen, haben im gleichen Raum, bei gleichen Wasserbedingungen überhaupt kein Problem.

Cyanos hängen ebenfalls mit ungenügendem Biofilm zusammen.
Zur Förderung der Bakterienfauna, bieten sich Bakterienmittel an, wie zb. Bakter AE von Glasgarten.
Dann bildet sich ein Bakterienschleim, auf dem die Kieselalgen sich nicht halten können.
Auch Cyanos kann man damit auskonkurieren.

1/2 Tl. NaturJoghurt (Bioghurt) je 100 Liter erreicht ähnliches.
Mit beidem hatte ich schon tolle Erfolge :thumbs:

Silicat ist nur der Prügelknabe der Aquarianernation, vollkommen zu unrecht.
Der nicht vorhandene Biofilm ist schuld :keule: ...
Chiao Moni
 

dali

Member
HI,
ich hatte so einen bakterienstarter von jbl rein (vor 8 Wochen) und dann auch den Nitritpeak abgewartet. Allerdings hatte ich alles gebarucht gekauft und der hatte auch Probleme mit cyanos und ich habe gelesen sio2 fördert cyanos.
Was kann ich jetzt tun , blueexit funktioniert nicht (hat nur eine garnele gekillt). Biofilm müsste ja auch funtktionieren(Peak erreicht) . ODER ist diese Bacter ae was anderes?
Liebe Grüße
 

Ähnliche Themen

Oben