[Hilfe] Moose für ein 35l Scapers Tank

Mahtchello

New Member
Hallo zusammen,

ich hab vor etwa zwei Wochen begonnen mein Scapers Tank mit 35l einzurichten. Das Hardscape besteht überwiegend aus Mini Landschaft Seiryu (11kg) mit 5l Soil.

Bisher im Becken

1 x Anubias Barteri Nana Petite

Bodengrund
Pogostemon Helferi
Staurogyne Repens

Moose

Taxiphyllum sp. "Flame Moss"
Vesicularia montagnei (X-mas)
Riccia Fluitans (das Problemkind)

Das Flame Moss ist angeklebt und macht was es soll. X-Mas und Teichlebermoos sind für zwei kleine Wurzeln als Bäume vorgesehen.

Problem

Während das X-Mas Moos sich richtig gut zwsichen die sehr sehr fein verzweige Wurzel geheftet hat, ärgert mich das Riccia Fluitans. Leider ist in der Beschreibung des Händlers untergegangen, dass das Moos eher dazu neigt aufzutreiben, wenig zusammenhängend zu verwachsen (eher gar nicht) und somit nur so semi-geil für einen Baum ist. Erst jetzt, während es Dry Start, als ich nach weiteren Moosen für das Hardscape gesucht habe, bin ich auf die Info gestoßen. Ärgerlich, aber Lehrgeld, schade um das Moos.

Ich suche also zum einen ein Moos, welches sich gut in einer Mini Wurzel einarbeiten lässt, maximal mit Hilfe von Kleber, denn zum Binden ist das zu klein. Und ein zweites Moos mit dem ich zusätzlich die großen Seiryu teilweise bedecken kann. Müssen also beides Moose sein, die entweder mit Kleber halten und so verzweigt wachsen, dass es gut zusammenhängt oder gute Haftwurzeln ausbilden.

Damit ich mich nicht (wieder) auf die Nase lege, würde ich mich über Vorschläge sehr freuen :tnx:
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Oben