Hilfe AQ 160L - Algen

robin86

New Member
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [<i>z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Algen

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [<i>z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

bis 28.6 8h Licht
29.6 9h Licht
1.7 6h Licht


[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:<span style="color:#FF0000;">*</span> 25.05.2014

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:<span style="color:#FF0000;">*</span> 100*40*40

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:<span style="color:#FF0000;">*</span> SoilNature oliver Knott

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]<span style="color:#FF0000;">*</span> Wurzel,Steine,Schieferplatten

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:<span style="color:#FF0000;">*</span> 8h seit gestern 6

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]<span style="color:#FF0000;">*</span>

2* 39Watt T5 + Reflector ( 0,48W/L)

[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]<span style="color:#FF0000;">*</span>

HMF


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?<span style="color:#FF0000;">*</span> HMF

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?<span style="color:#FF0000;">*</span> 150l/h bis zum 29.06 jetzt 300l/h

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:<span style="color:#FF0000;">*</span> Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

pH Steuerung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Diffusor

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Dennerle

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Dennerle

[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:<span style="color:#FF0000;">*</span> 29.06.2014

Temperatur in °C:<span style="color:#FF0000;">*</span> 24

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JBL Tr??pfchen


pH-Wert: 7

KH-Wert: 5

GH-Wert: 11

NO2-Wert (Nitrit): 0,05

NO3-Wert (Nitrat): 60

K-Wert (Kalium): 10

Mg-Wert (Magnesium): 8

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]<span style="color:#FF0000;">*</span>

bis 28.06
NPK Makro Basic: 3,2 ml/tgl
Mikro Basic EIsen Volldünger: 2,4 ml/tgl

29.06
Estimative Index 3,2 ml/tgl
Makro Spezial N 3,2 ml/tgl
Mikro Basic EIsen Volldünger 1,6 ml/tgl

Heute:
Estimative Index 8ml
Mikro Basic EIsen Volldünger 2,2 ml/tgl


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:<span style="color:#FF0000;">*</span> 2-3 Tage 80%

Wird reines Leitungswasser benutzt:<span style="color:#FF0000;">*</span>Ja

[h3]Pflanzenliste:[/h3] Pogostemon (Erectus)
Heteranthera (zosterifolia)
Micranthemum (Monte Carlo)
Vesicularia ( dubyana Christmas)


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?<span style="color:#FF0000;">*</span> 85%

[h3]Besatz:[/h3] 10* Amanogarnelen ( sieht man kaum, meist versteckt)
5* Apfelschnecke ( nicht sicher ob es diese sind)


[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 11,9 °dH

Leitungswasser GH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 14,5 °dH

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 85 mg/l

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 12 mg/l

Leitungswasser K-Wert (Kalium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 4,3 mg/l

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):<span style="color:#FF0000;">*</span> 12 mg/l

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 1,00 mg/l

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Guten Tag,

Ich bin ziemlich neu hier und habe schon viele Beiträge zwecks Algen in der Einlaufphase gelesen, doch jetzt komme ich irgendwie nicht mehr weiter und bin etwas verwirrt.

Mein AQ Steht seit dem 25.06 und die Pflanzen sind prächtig am wachsen.
Das problem ist nur ich habe nun das ganze AQ voller Algen.
Der Boden ist belegt mit (Grünalgen Haaralgen) nur sind sie irgendwie nicht grün sondern weiß/grau/bräunlich ???
Die Scheibe ist voller Kieselagen + ein grüner Belag der sich einfach weg wischen lässt.
Dieser grüne Belag besinget sich auch fast auf der Ganzen wurzel + Haaralgen.

Ich hatte die Algen schon fast die Ganzen zeit deswegen mache ich jeden 2-3 Tag ein 80% WW und mir den besatzt gekauft. Seitdem ich die Pflanzen schneiden musste da sie die komplette Wasseroberfläche bedeckten ist es noch viel extremer geworden.

der Po4 Test zeigt manchmal nichts an und machmal ist es im Zielbereich. Den Fe Test habe ich mir heute erst gekauft und er zeigte 0 an.
Der Letzte Wasserwechsel war gestern Abend, heute morgen dann 8ml Esimative Index + 2ml Eisen Volldünger dazu getan. FE immer noch 0

Wie sollte ich weiter verfahren?
evtl anders düngen? Easy Cargo dazu?
nach WW mehr Düngen?


Bilder












Ich hoffe ihr könnt mir helfen, möchte ungern alles wieder neu Kaufen.



und schon mal vielen lieben dank
Mit freundlichen Grüßen Robin
 

thisischris

New Member
Lieber Robin

Ich bin zwar selber Aquascaping-Neuling, da mein Bodengrund aber ebenfalls auf NatureSoil basiert und mein Becken mittlerweile sehr gut läuft gebe ich hier trotzdem mal meinen Senf dazu. Vielleicht kann ich mit meinem Dilettantismus ja einen der Experten aus dem Busch klopfen :).

Das Gute zuerst: am Ende des Monats 1 war bei mir in etwa "Peak Algae" erreicht. Davor habe ich in wechselnder Konstellation so ziemlich jede Algenart gepflegt, die es gibt. Allerdings gelang es mir glücklicherweise meistens, die Angriffe im Keim zu ersticken.

Mir fällt auf, dass Dein Ausgangswasser im Vergleich zu meinem fast flüssiger Dünger ist. Vor allem wenn Du bei so wenig Licht bleibst, wirst Du später mächtig sparen beim Makrodünger. Eigentlich ist's ja Dünger mit Kalk: vom hohen Ca-Anteil (auch im Vergleich zu Mg) würde ich früher oder später Probleme erwarten und da ein Auge drauf haben (RO-Wasser und so).

Ferner fällt mir auf, dass Du für die gepflegten Pflanzen meines Erachtens grenzwertig wenig Licht hast, vor allem falls Du noch relativ ineffiziente Spezialröhren einsetzen solltest. Darauf würde ich ebenfalls ein Auge haben.

Nun aber zu dem, was ich beim NatureSoil beobachten konnte. Wichtig zu wissen ist, dass ich unter den Soil noch einen Sack Power Sand Special von ADA gekippt habe, was den Wurzelzehrern sehr zu helfen scheint. Der Soil hat sich bei mir (wie hier ja schon mehrmals beschrieben) als sehr nährstoffarm gezeigt und er hat im ersten Monat Nährstoffe in immer neuen Konstellationen mit sehr grossem Appetit aufgenommen und ausser Nitrat fast nichts abgegeben. Ich habe gegen die verschiedenen Algenarten gekämpft, indem ich meine Düngung ca. wöchentlich an das sich ändernde Bild von Wasserwerten und Mangelerscheinungen bei den Pflanzen angepasst habe. Dabei habe ich, und das hat bei mir wirklich viel gebracht, teilweise massig (1 bis 4 Wochendosen) von einzelnen Nährstoffen oder Nährstoff-Kombinationen reingekippt. Ich kann mich an eine Woche erinnern, während der ich jeden zweiten Tag eine Wochenration Phosphat ins Becken tat (mein Ausgangswasser enthält fast kein Phosphat), nur um kurz darauf wieder nichts nachweisen zu können. Ein andermal gingen die Mangelerscheinungen bei meinen schnell wachsenden Testpflanzen/Algenkonkurrenten erst nach vier Wochendosen ProFito über einen sehr kurzen Zeitraum weg. Dann gab's plötzlich (wie bei Dir ca. nach 4 Wochen) viel zu viel Nitrat und ich habe eine Zeit lang nur noch mit P und K gedüngt) etc.

Zusammenfassend wäre mein Tipp: tapfer in Richtung der Zielwerte und gegen Mangelerscheinungen arbeiten und dabei notfalls auch keine Angst vor gezieltem Aufdüngen einzelner Komponenten haben. So lief's bei mir im Grossen und Ganzen rund. Und eben: nach einem Monat war dann plötzlich Ruhe.

Beste Grüsse

Chris
 

robin86

New Member
Hallo,
erstmal vielen dank für deine Antwort, konnte leider jetzt erst Antworten.

Ich habe mir letzte woche mal Phosphat gekauft und ihn angehoben auf 0.1-0.2 aber irgendwie bekomme ich sie einfach nicht in den griff... ich kann sie weitgehenst einfach ansammeln aber sie sind nach 2 Tagen wieder genau so groß :(

Ich verstehe das nicht meine werte sind doch eigentlich perfekt.

letzte Düngung 12.07.2014 11.00Uhr ( wird täglich gegeben )
Estimative Index 5ml, Eisen Volldünger 2,5 ml , Phosphat 6 ml

Aktuel 12.07

KH: 5
PH: 6,8
GH: 11
Nitrit: 0,05
No3: 50-60
Po4: 0.1-0.15
FE: 0.07
Kalium: 12
MG: 9
co2: 20 - Erniedrigt aufgrund Salzkur ohne 02 fluter
Temp.: 30°C - Aufgrund Salzkur
Beleuchtung: 11-18 Uhr ( 7h )

Ich gehe übrigens stark von aus das es Fusselalgen (Grünalgen), oder Haaralgen sind.
Was währe/ist den daran falsch?
Fe erhöhen?


mit freundlichen grüßen
Robin
 

Hide

New Member
Hallo,
meiner Meinung nach ist der NO3-Wert ein wenig sehr hoch. Daher würde ich, ausgehend von den Leitungswasserwerten (NO3: 12 mg/l, PO4: 1,00 mg/l), folgende Werte im Aquarium anstreben:
NO3: 20 mg/l
PO4: 1mg/l

Und am besten verwendest du die Dünger wie folgt:
Mikro Basic EIsen Volldünger (eher bischen weniger als vom Hersteller angegeben)
NPK Makro Basic ODER Estimative Index (Beide gleichzeitig zu verwenden macht für mich nicht wirklich Sinn)
Makro Spezial N (diesen nur falls du mit NPK Makro Basic oder Estimative Index nicht die 20mg/l NO3 erreichst)

Beim Fe-Test solltest du auch wissen, dass das Fe nach einiger Zeit nicht mehr nachweisbar ist, obwohl es noch im Aquarium ist. Das soll heißen, dass man nicht ständig Fe neu zugeben muss nur weil der Test sagt das nichts mehr drin ist. Ich persönlich warte da lieber auf anzeichen bei den Pflanzen.

Wasserwechsel reicht 1 mal pro Woche 50%-60%.

Es wäre noch schön zu wissen was für einen Typ von T5-Röhren du verwendest. Denn es gibt Büroleuchten, die auch wirklich nur für Büros oder andere Räumlichkeiten geeignet sind.
 

robin86

New Member
Guten Tag,
erstmal vielen dank für die Antworten,
Da mein AQ sehr sehr schlimm aussah, habe ich mich entschieden eine EC kurz zu machen 12 ml/Tag.
Algen waren innerhalb ca 4-5 Tage inkl alle 3 tage 40% WW alle weg.

Seitdem dünge ich NICHTS außer Co2 über Druckgas und alles ist wunderbar, pflanzen wachsen, keine algen.
Das Licht habe ich noch umgestellt inkl pause von 8-12 / 16-21.

Es läuft jetzt ca 2 Wochen super stabil :)

Mit freundlichen Grüßen
Robin
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Oben