Großes Interesse am Aquascaping

Hallo,

Ich bin Johannes aus Köln, 31 Jahre alt und habe vor ca. 2 Monaten begonnen, mich mit dem Thema Aquarium zu befassen.

Vor etwa drei Wochen habe ich dann ein Juwel Rio 125 inkl. Unterschrank gekauft. Bis vor kurzem bin ich jedoch am Thema Aquascaping total vorbeigekommen - heißt es sagte mir nichts, bis ich einige Videos dazu gesehen habe und dann mal genauer gegoogelt habe - jedoch finde ich das Thema sehr spannend. :)

Das Juwel läuft seit ein paar Wochen nun ein und ich frage mich, ob ich vielleicht doch etwas mehr in die Richtung Aquascaping gehen soll.

Also mehr Fokus auf Pflanzen, ein schönes Becken und nur ein paar Tiere. Wenn ich das hier so richtig gelesen habe, dann ist das Juwel Rio 125 nur bedingt für Aquascaping geeignet?!

Ich spiele gerade den Gedanken durch, bei dem
Becken garnicht groß weiterzumachen und auf ein anderes, besser passendes umzusteigen.

Daher mal die Frage an die Experten, was ihr so empfehlen könnt. Klar weiß ich, dass dies hier ein Aquascaping-Forum ist :)

Könnt ihr mir ein schönes Becken, mit Filter, Lampe etc. empfehlen? Größe ähnlich dem Juwel Rio 125 wäre schon toll. Vermutlich könnte ich sogar einiges (Soil, Wurzel, CO2 Anlage) übernehmen. Unterschrank würde ich vom Juwel evtl. weiternutzen oder ich bräuchte da was passendes.

Freue mich über konstruktive Ideen und Tipps. :)

LG Johannes
 

fischbock

Member
Hallo Johannes,

Köln + Aquascaping = Nano&More

http://www.aqua-studio.de

Das soll keine Werbung sein, nur eine gut gemeinte Empfehlung!

Da kannst Du dich wirklich vertrauensvoll hin begeben, um Dir vor Ort ein Bild zu machen.
Es ist auch einer der wenigen Gelegenheiten, neben dem Mega-Zoo in Riehl, dass ganze Zubehör wie Scheren und Pinzetten verschiedener Hersteller mal in die Hand zu nehmen.

Ansonsten verwenden hier viele gerne die ADA-Becken, aber wenn ich mich richtig erinnere, gibt es die in der Größe nicht. Eine Alternative könnte Glasgarten sein.

Abgesehen von der allgemeinen Verarbeitungsqualität, liegt der primäre Unterschied in der Verklebung (schwarz vers. transparent) und dem verwendeten Glas (Floatglas vers. Weißglas).

Was Dir wie viel Wert ist, würde ich erst entscheiden, wenn ich den Unteschied in der Praxis gesehen habe.

Viel Spaß!
 
Hi Johannes,

Herzlich Willkommen.

Ich würde das Rio auch stilllegen. Verkaufen und in der Zeit mich in das Thema einlesen.

Hier findest du allerlei Artikel und Grundlagen.

http://aquascaping.flowgrow.de/aquascaping

CO2 kannst übernehmen und den Unterschrank eventuell auch, oder du baust dir was selber. Holz kannst dir in den meisten Baumärkten zuschneiden lassen.

Wenn du etwas Zeit und Geduld hast, dann findest du hier im Forum immer Leute die Technik und Becken preiswert abgeben. Da kannst dieses passendes zusammen suchen.

Ansonsten gibt s fertig von Eheim die Proxima (plus) Reihe. Ist zwar kein weißglas, aber passt sonst alles gut zusammen.

Von Blau Aquaristik gibt es auch diverse Aquarien. Oder du besorgst dir was vom Aquarienbauer.

Standard Aquarien in Weißglas findest auch schon bei einigen Händlern(Zoopalast). Z.b. 60x30x36; 60x30x45; 90x45x45.

Ich hoffe dir ist bewusst, dass das Hobby Aquascaping schnell ins Geld geht.

Für Soil, Hardscape, Pflanzen und Dünger.

Als Beispiel mein aktuelles 60X30x36 Weißglas
Aquarium 115€
Unterschrank 80€ (Ikea Expedit selbst verstärkt)
Soil und Powersand 60€
Hardscape 160€
Pflanzen 110€
Glasware 40€
Aussenfilter und Schläuche 75€
Daytime Cluster 60.3 LED-Lampe mit Seilaufhängung 250€
Eheim Skim 350 26€
Twinstar Nano 160€
CO2 Mehrwegflasche mit nachtabschaltung 150€

Natürlich geht es günstiger, vor allem wenn man nicht alles neu kauft.
Du brauchst auch nicht unbedingt alles für den Anfang.

Viele Grüße
Sebastian
 
Wow, vielen Dank dir für die super Liste. Dass es nicht billig ist, ist mir wohl bewusst ;-)

Will natürlich so viel wie möglich weiterverwenden, am besten inkl. des Schrankes, den da möchte ich schon was verlässliches.

Weißglas muss es nicht unbedingt sein. Was ich noch anmerken muss, ist, dass ich das Rio 125 im großen und ganzen sehr gut finde, lediglich die Abdeckung mit den Lampen drinnen stört mich. Hier würde mir etwas offenes, mit Plexiglasscheibe mehr zusagen.

LG Johannes
 

fischbock

Member
Gerne!

Das Juwel hat natürlich denkbar ungünstige Maße. 50cm hoch und nur 36 tief. Auf der einen Seite beschränkt das die Gestaltungsmöglichkeiten in der Tiefe, auf der anderen Seite brauchst Du mit zunehmender Höhe wesenlich mehr Licht, insbesondere wenn es um bodendeckende Pflanzen geht.

Allerdings spricht ja auch nichts dagegen, gerade wenn Du erst frisch mit der Aquaristik angefangen hast, mit dem Becken erst einmal ein wenig prkatische Erfahrung zu sammeln, und es dann sukzessive weiter mit Zubehör, das Du später in einem besser geeigneten Becken weiter verwenden kannst, auf zurüsten.

So könntest Du zb. den Innenfilter, wenn er Dich stört, durch einen Außenfilter ersetzen.

Um eine CO2-Anlage wirst Du auch nicht drum herum kommen, kannst sie aber jederzeit in einem anderen Becken einsetzen, oder auch ein zweites mit versorgen.

Gleiches gilt für die Beleuchtung. Wenn Du da eine entsprechend variable Aufsetzleuchte (LED) wie zb. die Daytime Cluster, kannst Du die auch ohne weiters verwenden. Für ein Scape bräuchtes Du dann max. nur noch eine weitere.

Dünger, etc., wirst Du so oder so brauchen, da wird sich ein Unterschied höchstens in den Mengen bemerkbar machen.
 

fischbock

Member
Wie wäre denn deine Antwort, wenn ich dich das bzgl. einer Frau fragen würde? :kaffee1:

Ich habe zb. noch nie ein Becken gesehen, was zu groß ist. :grow:

Aber eins vorweg, ich bin kein Scaper, interessiere mich aber sehr für Pflanzen im Aq.

Bedenken solltest Du halt generell:

- je größer das Volumen, desto mehr kannst Du machen. Aber es steigen auch die Kosten für den Unterhalt (Dünger, CO2, Strom für Beleuchtung) und bei der Grundausstattung. Und das nicht unerheblich.

- je mehr es in die Tiefe geht, desto einfacher lässt sich gestalten. Stelle Dir in deinem Becken mit 36cm Tiefe mal einen Pflanzenbusch vor. Damit der wirkt, braucht er einen gewissen Durchmesser. Wenn man da nur 10cm annimmt, bleibt bei 36cm nach vorne oder hinter nicht mehr viel Platz für andere Pflanze oder Hardscape, ohne das es schnell gedrückt wirkt. Das kann man in einem gewissen Spielraum natürlich durch die Pflanzen- und Hardscapewahl kompensieren. Aber das Prinzip bleibt. Es gibt da die Regel des Goldenen Schnitts. Falls Du die nicht kennst, google die mal, und schaue dann, wie nahe die Punkte bei deinem Becken zusammen liegen.

- je flacher es ist, desto einfacher lässt sich die Beleuchtung gestalten. Die genauen Zahlen habe ich nicht im Kopf, aber pro 10cm an Höhe geht ordentlich Licht verloren. Jeweils 1/3 weniger, oder mehr? Ich schau gleich nochmal nach, ob ich die genauen Zahlen finde. Aber das ist der Hauptgrund, warum Pflanzenbecken selten mehr als 50cm in die Höhe gehen. Ist es zu flach, musst Du ständig zurück scheiden, oder gerade die Stengelpflanze fluten an der Oberfläche.



Du musst Dir da halt vorab in Ruhe Gedanken machen, in welche Richtung Du möchtest, auch was den Besatz betrifft. Sind Fische "nur Beiwerk", oder hast Du da keine konkrete Idee, was rein kommen soll?

Soll das Becken steinlastig werden, mit einigen langsam wachsenden Aufsitzerpflanzen und ein zwei Bodendecker, kommst Du evtl. schon mit einer Höhe von 30cm super hin. Sollen Stengelpflanzen rein, würde ich persönlich nicht unter 40cm gehen, weil Du sonst nur am schneiden bist, damit es auch gut aussieht.

Ich bevorzuge rel. viele verschiedene Pflanzen im Becken -weil es davon einfach zu viele geile Dinger gibt. Auf 60cm Beckenlänge können zehn verschieden aber schon chaotisch wirken, während sie auf 1,20m schon wieder langweilen können. Andere wiederum machen nen 1,20m Becken mit nur drei oder vier verschiedenen Pflanzen, und es sieht auch gut aus. Mich würde es aber auf Daur nicht glücklich machen.
 

aqua!

Member
hallo Johannes,

Dirk hat ja bereits alles vorzüglich erklärt!
Kurz ein Bild mit 3 verschieden Aquarien mit ca. 60cm Kantenlängen aber sehr unterscheidlichen Höhen.
Am Spannensten finde ich da mittlere Becken für Aquascaping: 60x45x35 (lxtxh),da sich mit einer verhältnissmäßig kleiner Wassermenge ein tolles Scape aufbauen lässt!

Gruß aus Köln
Roland
 

Anhänge

  • 11053219_821097527927876_2136426984731540837_n.JPG
    11053219_821097527927876_2136426984731540837_n.JPG
    47,9 KB · Aufrufe: 777

Floyd

Member
Hi,

Twinstar ist nicht unbedingt notwendig, nicht das jetzt alle Einsteiger losrennen und solche Dinger holen. Meiner Meinung nach sollte man viel lieber in ein Set ORDENTLICHER Tools investieren. Als günstige Varianten kann ich hier ohne Einschränkungen die Scheren von Do!Aqua empfehlen.
 

Floyd

Member
Hi,

die hab ich auch, eine Do!Aqua Short Scissor curve type würde ich dir trotzdem empfehlen. gerade für Bodendecker. Außerdem zermalmt die Schere nicht, sie schneidet. :lol:
 
Hi Johannes,

Der Eheim Ecco wird häufig von Aquascapern verwendet.

Ansonsten Eheim Professional und Tetra EX.

Aussenfilter bekommst bei Hornbach Aquaristik sehr günstig.

Als Heizer ein passender Hydor ETH. Dies ist ein externer Heizer der im Schlauch vom Aussenfilter angeschlossen wird.

Oder du holst dir gleich einen Eheim Thermofilter.

Viele Grüße
Sebastian
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
A 1 richtig großes Aquarium oder doch mehrere kleinere - Was mach ich nur? Technik 6
E Großes Moospaket Biete Wasserpflanzen 0
R Osmosewasseraufbereitung für großes Becken Technik 13
D Waldscape II Inselscape ?! - großes Garnelenbecken Aquascaping - "Aquariengestaltung" 2
F Großes Aquarium, 160cm x 60cm x 70cm (lxbxh) Biete Technik / Zubehör 0
T Großes Pflanzenpaket gesucht Suche Wasserpflanzen 2
P HILFE! Wir haben ein großes Algen- und Pflanzenproblem Erste Hilfe 1
J Großes Anubias sterben nach Umgestaltung Pflanzen Allgemein 6
F Vorstellung / Erstes großes Scape - Eheim Proxima 250 Aquarienvorstellungen 10
A Welcher Boden für großes Pflanzenbecken? Substrate 12
Funkytown Großes Problem mit Bartalgen Erste Hilfe 19
F Großes AQ anschaffen. Welchen Versicherungsschutz? Kein Thema - wenig Regeln 12
O richtig großes Aquascape Aquascaping - "Aquariengestaltung" 39
N Mein 180x60x70 großes Beleuchtungs-Problem Beleuchtung 8
Unterwassergummiboot Ein Großes Lob an Flowgrow Lob und Kritik 1
Heiko-68 Ideenvorschläge für großes Aquarium 12.000 l Aquascaping - "Aquariengestaltung" 10
E Mein 1."Großes" Aquarienvorstellungen 46
Zahra X Nano Diffusor für großes Becken? 600L Technik 1
Anferney Erstes großes Becken bräuchte ne Einrichtungshilfe Aquascaping - "Aquariengestaltung" 18
A Schon bekannt? Ziemlich großes Aquarium... Kein Thema - wenig Regeln 2

Ähnliche Themen

Oben