Glühbirne 40 W ausreichen?

Fino

Member
Hallo zusammen,

ich war am Wochenende fleißig und habe mein 60er Becken aktiviert, für das ich jedoch keine Aquarienlampe habe. Hab daher auf die Schnelle eine ausgediente normale Zimmerlampe mit 40 W Glühbirne darüber gehängt, was ja zumindest vom handling sehr praktisch ist. Die Bepflanzung besteht ausschließlich aus Pflanzen mit geringem Lichtbedarf (Anubias, Cryptos), so dass ich mich frage, ob das vielleicht auch so - also mit 40 W-Glühlampe - klappen kann. Was meint ihr?

Viele Grüße
Klaus

P.S. Die schlechte Bildqualität bitte ich zu entschuldigen.
 

Anhänge

  • Bild 2.JPG
    Bild 2.JPG
    53,4 KB · Aufrufe: 1.390
  • Bild 1.JPG
    Bild 1.JPG
    85,1 KB · Aufrufe: 1.390

kiko

Active Member
Habs zwar nicht ausprobiert, aber denke mal mit so ner Energiesparlampe geht das schon:
http://www.kauflux.de/?id=FROOGLE&_artnr=23429015
Mit alten Draht-Glühbirnen ist vermutlich eher nicht so gut, weil die glaub ich meist nur im roten Lichtspektrum (oder zumindest ziemlich unausgewogen für Pflanzen) ausstrahlen.
 

Fino

Member
Hallo,

dass so eine Glühlampe keine optimale Lichtausbeute bietet, vermute ich auch mal. Die Helligkeit so einer 40 W-Glühbirne finde ich aber gar nicht mal so schlecht, so dass ich da nicht erhöhen will. Vielleicht klappt es ja auch so. Ich werde das mal unter „Versuch macht klug“ laufen lassen. Erfahrungen mit so einer Funzel würden mich natürlich interessieren.

Viele Grüße
Klaus
 

pascal

Member
Halllo Klaus,

das wird nicht wirklich was zufriedenstellendes werden, ganz früher im kinderzimmer hatte ich überm 112l becken auch nur 2 ca 100 watt "pflanzenglühbirnen" in wandspotz überm becken
echies und anubien sind gaaanz Laaaaangsaaaaaam vor sich hingewachsen.

über 90%-95% des stromes werden in wärme undgewandelt, nun kannst du dir ausrechnen wieviel licht im becken ankommt...

ich würd "wenn die lampe gesetzt ist" auf jedenfall eine wattstarke ennergiesparlampe reindrehen und falls kein reflektor im der lampe ist einen nachrüsten "alufolie einkleben ect.", damit bekommst du wesentlich mehr licht ins becken.....
 

Fino

Member
Hallo Pascal,

ein bisschen wachsen sollten die Pflanzen natürlich schon :) . Ich werde mal auf 15 W Energiesparlampe (=60 W) aufrüsten und dann mal schaun.

Die Lampe ist nur momentan gesetzt und soll bei Zeiten schon durch eine Aquariumleuchte (mit 1 x 24 W oder 2 x 24 W T5)ersetzt werden, wobei dann auch im vorderen Bereich noch größere Umgestaltungen vorgenommen werden. Bis dato wollte ich vor allem mal testen, ob HMF, Strömung und CO2-Anlage richtig funktionieren.

Viele Grüße
Klaus
 
Hallo Klaus

wenn Du einen alte HQL Lampe bekommen kannst nutze den Schirm mit Reflektor in Verbindung mit einer ESL 15 Watt 6500 Kelvin. Das habe ich schon bei bedeutend größeren Becken erfolgreich genutzt. Vorteil gegenüber T5 ist die geringere Wattzahl und das die natürlichen Lichtreflexionen erhalten bleiben. Das wirkt wesentlich natürlicher als LSR.

Gruß
Andreas
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Hallo,

Fino":1d9b64xo schrieb:
Ich meine, daß auf den Bildern, vor allem auf dem Zweiten, das Aquarium zappenduster ist.

Viele Grüße
Robert
PS. Eine 40-Watt-Glühlampe macht in etwa soviel Licht wie eine 8 Watt Megaman Nature Color Vollspektrum-Energiesparlampe, die ich deutlichst gegenüber der Glühlampe verziehen würde (unter der Voraussetzung, das Licht reicht tatsächlich aus).
 

Fino

Member
Hallo Andreas,
interessanter Vorschlag, zumal ich noch irgendwo eine alte HQL herumliegen haben müsste.

Hallo Robert,
so zappenduster wie auf dem Bild ist es zum Glück nicht. Habe es nur fototechnisch nicht besser hinbekommen, da es einfach an Licht fehlte. Die Originalfotos sind übrigens nicht ganz so dunkel. Irgendwie muss da auch beim Hochladen etwas Helligkeit verloren gegangen sein.

Viele Grüße
Klaus
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
Öhrchen Pico -Terrarium in Glühbirne o.ä. Emers 10
Micky6686 Kühlschrank-glühbirne Beleuchtung 4
J Wird mein Licht ausreichen? Beleuchtung 6

Ähnliche Themen

Oben