Fenestratarum mulyadii

Damian

Member
Hallo Flowgrower

Seit ich vor einem guten Monat online Werbung angezeigt bekam für eine Pflanze namens Fenestratarum mulyadii, geht sie mir immer wieder durch den Kopf. Leider finde ich sehr wenig zur genannten Pflanze.

Kann mir jemand von euch etwas zu der Pflanze sagen? Wächst sie in einem Becken von jemandem hier? Weiss jemand Bezugsquellen?

Grüsse aus der Schweiz
Damian
 

Thumper

Well-Known Member
Moin,

erinnert mich sehr an eine Bucephalandra rosemarin. Obs die gleiche ist, kann ich nicht sagen ... sieht aber sehr ähnlich aus, vielleicht ist das was für dein Becken?
 

Damian

Member
Hi Bene

Auf die Bucephalandra rosmarin/rosemary bin ich auch gestossen, die gefällt mir auch sehr. Allerdings unterscheiden sich die Bilder der beiden Pflanzen insbesondere in der Blattgrösse/-länge; empfinde ich jedenfalls so auf den Bildern, die ich so gefunden habe. Die B. "rosemary" sieht kleiner und etwas feiner aus, halt wirklich ziemlich im Bereich der Optik des Rosmarins, während die Fenestratum mulyadii längere Blätter zu haben scheint, die auf den meisten Bildern auch stärker gewellt zu sein scheinen, als die der Buce. Doch das mag auch auf unterschiedliche Hälterungsparameter, und/oder emersen/submersen Wuchs zurückzuführen sein - ich weiss nicht.

Sollte die F. mulyadii für mich wirklich nicht auftreibbar sein, könnte die B. "rosemary" wirklich eine schöne, interessante Alternative sein für mich. Sofern ich diese Pflanze denn überhaupt besorgen kann.

Hast du selbst welche davon? Falls ja, wie sind deine Erfahrungen damit und hättest du vielleicht welche davon abzugeben oder kennst eine gute Bezugsquelle?

Grüsse
Damian
 

Damian

Member
Hoi Bene

Kein Ding, danke.

Zwischenzeitlich habe ich weiter gegooglet und bin fündig geworden. Einerseits habe ich eine Studie von Boyce & Wong aus dem Jahr 2015 zu der Art Fenestratarum mulyadii als zweiter Vertreter der Gattung gefunden. Interessant: wie auf den Bildern zu sehen war: kurze Stiele (1.5 cm), Blätter schmal; wohl bis 8mm breit und um die 7-12 cm lang. Das PDF findet man einfach via google. Darin enthalten sind auch einige Fotos vom Fundort: wirklich schön, man sieht die Pflanzen auf bemoosten Basaltsteinen bei einem Waldbach. Scheinbar bei sauren Verhältnissen. ("acid geology")

Andererseits fand ich auch eine Bezugsquelle aus Deutschland. War nicht ganz günstig, deswegen habe ich mir auch nur zwei Fenestratarum mulyadii bestellt. Werden am kommenden Montag verschickt und ich hoffe, dass sie sich dann gut entwickeln im Becken. Bin schon gespannt! Hoffentlich kommen die Pflanzen gut mit meinem Wasser zurecht, habe kein richtig schön weiches & saures Wasser mangels Platz für einen Kanister, mit welchem entsprechend Wasser aus einer Osmoseanlage aufgefangen werden könnte. Wir werden sehen.

Grüsse
Damian
 
Hi Damian,

vielen Dank für die Informationen und das Update :bier: Ich finde die Pflanze ebenfalls sehr schön und würde mich daher über weitere Erfahrungen und eventuell Bilder freuen. Auch die Bezugsquelle wäre interessant.
 

Damian

Member
Hi Simon

Wenn/falls ich etwas berichten kann, werde ich das gerne tun, hoffentlich Positives. Solltest du dir die Pflanze auch beschaffen, wäre ich natürlich auch interessiert an deinen Erfahrungen.

Ich schicke dir den Link zu meiner Bezugsquelle in einer PN gerne zu.

Gruss
Damian
 

Damian

Member
Hi zusammen

Ich wollte nur mal kurz schreiben, dass die beiden Pflänzchen bei mir eingetroffen und auch im Becken sind. Sie treiben schon neue Blätter, bin also erstmal guter Dinge.
Anbei zwei Fotos der Fenestratarum mulyadii, einmal von der Frontseite des Beckens aus und einmal von der Wasseroberfläche aus betrachtet.

Grüsse
Damian



 

Damian

Member
Hi zusammen

Kurzer Zwischenstand: Fenestratarum mulyadii wächst, aber für mein Empfinden sehr langsam. Ich habe den Eindruck, dass die Pflanze schätzt, dass ich die Beleuchtung vor wenigen Wochen ein wenig herunterreguliert habe.

Überlege mir langsam, ob es bald sinnvoll wäre, die grössere der beiden Pflänzchen zu Teilen, um irgendwann ein wenig mehr davon zu haben. Allerdings habe ich ein wenig angst davor, die Pflanze zu stark zu schwächen. Wie würdet ihr vorgehen? Rhizon mit einem scharfen Messer durchtrennen, um eine Art Kopfsteckling zu erhalten, oder kille ich die Pflanze so?

Grüsse
Damian

fene.jpg
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
M Suche Fenestratarum Mulyadi Suche Wasserpflanzen 0

Ähnliche Themen

Oben