Fadenfische - Geschlecht bestimmen

Valiantly

Member
Guten Abend zusammen,
ich wollte mal Fragen ob jemand mir evtl. beantworten könnte welche Geschlechter meine drei Fadenfische haben könnten.

Ich würde jetzt eher tippen das es sich hierbei um 2 Männchen und einem Weibchen handelt?
Was natürlich Blöd wäre, da ich eigentlich 2 Weibchen und 1 Männchen im Becken haben wollte :D
 

Anhänge

  • Männchen__Vermutung.jpg
    Männchen__Vermutung.jpg
    354,2 KB · Aufrufe: 42
  • Weibchen_Vermutung.jpg
    Weibchen_Vermutung.jpg
    271,1 KB · Aufrufe: 34
  • Männchen_Vermutung.jpg
    Männchen_Vermutung.jpg
    224,1 KB · Aufrufe: 35

Andrej

Active Member
Hallo Kevin,

1 - (eher) Weibchen
2 - (eher) Männchen
3 - (sicher) Weibchen

Bei ausgewachsenen Fadenfischen (und nicht nur) haben die Weibchen (wenn der Fisch gesund ist und nicht zu viel Futter bekommt) einen runden, grösseren Bauch. Männchen sind schlank.

Männchen_Vermutung.jpg

Zu dem sehen Deine Fische (1 & 2) gestresst aus. Haben die genug Versteckmöglichkeiten?
 
Zuletzt bearbeitet:

Valiantly

Member
Hallo Andrej,
oke verstehe weil ich hatte das eher an den unteren Flosse gelesen gehabt, das an diesen Unterschieden wird. Danke.

Woran nimmst du an das diese gestresst aussehen?
Kann natürlich sein das meine CO2 Anlage 2-3 Woche aus war wegen defekten Druckminderer und diese sich derzeit dadurch gestresst fühlen, aber eigentlich haben sie Schwimmpflanzen und viele Wurzeln etc.
Probleme würde ich eher sagen das meine Hintergrund Pflanzen in meinem Eckaquarium derzeit eher.... Probleme machen somit fehlen diese. Kann natürlich auch ein Grund sein.
Mal schauen ob meine Heteranthera zosterifolia und Ludwigia palustris Super Red den Hintergrund schaffen zu zu wuchern, meine H'Ra hat leider keine 3 Tage gehalten.

Zumindest wenn sie sich verstecken wollen, tun sie dies gerne zwischen den Pflanzen und Wurzeln. Hab mal ein Bild von vor 2 Wochen angehängt. Da siehst du evtl. was meine mit dem "Hintergrund".
 

Anhänge

  • 20210416_133848.jpg
    20210416_133848.jpg
    2,8 MB · Aufrufe: 36
  • 20210416_133856.jpg
    20210416_133856.jpg
    3 MB · Aufrufe: 35

Andrej

Active Member
Hi Kevin,
oke verstehe weil ich hatte das eher an den unteren Flosse gelesen gehabt, das an diesen Unterschieden wird. Danke.
eigentlich an oberen Flosse.
Wobei das mit dem Bauch ist sicherer. Die Fische sollen dafür erwachsen seien. Und wenn Du die Fische länger hälst, dann wirst Du bereits am Verhalten das Geschlecht erkennen.

Woran nimmst du an das diese gestresst aussehen?
Fischschuppen liegen nicht an. Das ist Zeichen für Krankheit ( <=> Stress). So kommt mir es zumindest durch die Bilder vor.
 

Valiantly

Member
Hallo Andrej,
danke für die Rückmeldung. Ich schau morgen mal wenn das Licht wieder da ist, ist natürlich immer Blöd mit Kamera und Zoom solche Bilder.
Ist die die Annahme das die Schuppen nicht anliegen eine Allgemeine Erkenntnis die man bei allen Fischen anwenden kann?

Evtl. kannst du, oder jemand anders, mir auch bei einem Verhalten von Corydoras helfen.

Und zwar handelt es sich dabei um Corydoras die rumliegen und einfach nichts tun als wären sie "Tod" (klar sie atmen etc.) aber ist das normal?
Manche von diesen liegen sogar ganz rum und geknickt (also so gebogen) rum in der Gegend oder liegen in Pflanzen komplett neben der Spur.
 

Stefan_L

Member
Die Einrichtung des Beckens ist alles andere als gut für Fische (wie Fadenfische) die eine zumindest teilweise bedeckte Oberfläche und Bewuchs bis zur Oberfläche mögen.
Daher ist der Eindruck von Stress nicht von der Hand zu weisen.

Außerdem sind alle Tiere in meinen Augen ziemlich fett.
 

Valiantly

Member
Die Einrichtung des Beckens ist alles andere als gut für Fische (wie Fadenfische) die eine zumindest teilweise bedeckte Oberfläche und Bewuchs bis zur Oberfläche mögen.
Daher ist der Eindruck von Stress nicht von der Hand zu weisen.

Außerdem sind alle Tiere in meinen Augen ziemlich fett.
Hallo Stefan, erstmal :)

die Fische bekommen täglich 2 Würfel Frostfutter und das wars dann auch. Wenn es deiner Meinung nach zu viel ist, bin ich gerne offen für Ratschläge wie die Fische deiner Meinung nach gefüttert werden sollte.
Um ehrlich zu sein bin ich nicht einmal mehr sicher ob ich das Foto nicht nach der Fütterung gemacht habe :)

Der Bewuchs bereitet wie beschrieben mir derzeit Probleme und versuche ich dieses zu beheben.
Schwimmpflanzen wachsen nun mal, wie auch die anderen Pflanzen, nicht in 1 Woche alles zu :)

Fischschuppen liegen nicht an. Das ist Zeichen für Krankheit ( <=> Stress). So kommt mir es zumindest durch die Bilder vor.

Hallo Andrej,
ich habe mal alle Fische heute Mittag kontrolliert, die Schuppen liegen für mich bei allen Fischen an und bilden so gesehen ein zusammenhängendes Schuppenkleid.
Wenn du aber meinst das die Schuppen Struktur zu erkennen ist, das dies auch schon ein "nicht anliegen" für dich bedeutet, dann ja, die Schuppen Struktur ist zu erkennen, es ist nicht Aal Glatt.
 

Andrej

Active Member
Hallo Kevin,
Ich schau morgen mal wenn das Licht wieder da ist, ist natürlich immer Blöd mit Kamera und Zoom solche Bilder.
Natürlich kann das an der Kamera und Lichtverhältnissen liegen. Allerdings schliesse ich mich dem was Stefan gesagt hat (auch was Futtermenge betrifft) an.

Ist die die Annahme das die Schuppen nicht anliegen eine Allgemeine Erkenntnis die man bei allen Fischen anwenden kann?
Ja. Bei Lebendgebärenden sieht man es am stärksten. Such mal nach "Bauchwassersucht".
Am besten sieht man es von oben.

Evtl. kannst du, oder jemand anders, mir auch bei einem Verhalten von Corydoras helfen.
Die Fische hatte ich noch nie. Ein extra Trhead wäre evtl. sinnvoll.


Hier noch ein Bild, an dem man die Geschlechter deutlich an der Flosse und Bauch erkennen kann:

Fadenfische.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Valiantly

Member
Bedeutet wie viel sollte gefüttert werden? Meine Fische erhalten 2 Würfel Frostfutter 1x am Tag, außer Mittwoch und Samstag.
Die Corydoras 4-5 kleine mini Tabs pro Tag. Und alles verschwindet binnen weniger Sekunden, maximal 1-2 Minuten bei den Tabletten.
Natürlich kann das an der Kamera und Lichtverhältnissen liegen. Allerdings schliesse ich mich dem was Stefan gesagt hat (auch was Futtermenge betrifft) an.
Wie gesagt, mit den Pflanzenzonen ist mir dies bewusst und versuche ich ja schon nun zu beheben :)
 

Andrej

Active Member
Hallo Kevin,
Bedeutet wie viel sollte gefüttert werden? Meine Fische erhalten 2 Würfel Frostfutter 1x am Tag, außer Mittwoch und Samstag.
Die Corydoras 4-5 kleine mini Tabs pro Tag. Und alles verschwindet binnen weniger Sekunden, maximal 1-2 Minuten bei den Tabletten.
es ist schwer zu sagen, vor allem wenn man die Würfelgrösse nicht kennt...
Ich kann nur sagen, dass die Fische viel weniger Futter brauchen als man es vermuttet. Und es sind viel mehr Fische durch Überfütterung als durch Hunger gestorben.
 

Valiantly

Member
es ist schwer zu sagen, vor allem wenn man die Würfelgrösse nicht kennt...
Hallo Andrej,
ich spreche von Handeltypischen 100g Blistern mit 30 Portionen. Umgerechnet 3,4g / Würfel an Futter.

Wie gesagt deswegen bat ich ja um Feedback bzw. einen Ratschlag wie viel Ihr für angemessen haltet :)
 

moskal

Well-Known Member
Hallo,

wenn das nur von den Fadenfischen gefressen wird ist das zu viel. Das wird ihnen zwar nicht passen aber ich würde das jeden zweiten Tag verfüttern und dazwischen Pause. Wenn du nur einen Würfel täglich verfütterst werden die Corydoras nichts mehr von ihren Tabs haben. Die würde ich dann auch nur jeden zweiten Tag zusammen mit Frostfutter verfüttern.

Gruß, helmut
 

Stefan_L

Member
Hallo Kevin,

ich bin davon ausgegangen das Dein Becken schon länger so eingerichtet ist und nur derzeit ein paar Probleme mit den Hintergrundpflanzen hat.

Bzgl. der Fütterunsgempfehlung sehe ich es wie Helmut. Für die nächsten Wochen würde ich einen aufgetauten und gespülten Frostfutterwürfel alle 2 Tage geben und die Corydoras gleichzeitig mit Tabletten.

Bei den Corydoras sieht man sehr schön am Bauch ob sie genügend Futter bekommen, außerdem kann man sie auch bei Dunkelheit (wenn die Fadenfische es nicht mitbekommen) füttern wenn sie zu wenig abbekommen.
 

Valiantly

Member
Hallo,

wenn das nur von den Fadenfischen gefressen wird ist das zu viel. Das wird ihnen zwar nicht passen aber ich würde das jeden zweiten Tag verfüttern und dazwischen Pause. Wenn du nur einen Würfel täglich verfütterst werden die Corydoras nichts mehr von ihren Tabs haben. Die würde ich dann auch nur jeden zweiten Tag zusammen mit Frostfutter verfüttern.

Gruß, helmut

Hallo Helmut,
die 2 Würfel beziehen sich auf den ganzen Besatz. Sprich Fadenfische, Skalare Salmler und natürlich was am Ende noch auf dem Boden für die Bodengrundfische hinab fällt.

Mo. / Di. / Do. / Fr. / So.

Hallo Kevin,

ich bin davon ausgegangen das Dein Becken schon länger so eingerichtet ist und nur derzeit ein paar Probleme mit den Hintergrundpflanzen hat.

Bzgl. der Fütterunsgempfehlung sehe ich es wie Helmut. Für die nächsten Wochen würde ich einen aufgetauten und gespülten Frostfutterwürfel alle 2 Tage geben und die Corydoras gleichzeitig mit Tabletten.

Bei den Corydoras sieht man sehr schön am Bauch ob sie genügend Futter bekommen, außerdem kann man sie auch bei Dunkelheit (wenn die Fadenfische es nicht mitbekommen) füttern wenn sie zu wenig abbekommen.

Hallo Stefan,
genau das Becken läuft erst vor kurzem da mir Pelzalgen alle Pflanzen zerstört hatten und ich einen "Neustart" begonnen habe.

Die Corydoras haben zuvor 2x / Woche etwas bekommen, an den Fastentagen der anderen Fische, sprich Mittwoch/Samstag.
Aber irgendwie hatte ich das Gefühl ihnen fehlt Futter, weswegen ich Ihnen täglich etwas angefangen habe zu verabreichen.
 

Ähnliche Themen

Oben