Eventuell Grünalgen auf Blätter

Milan1986

New Member
Hi,

Ich habe Mein Aquarium vor ca. 5 Monaten umgestellt von Malawi auf Pflanzenbecken.

Nachdem ich nun Diverse Algenprobleme wie Bartalgen, Pinelalgen und so weiter hinter mir habe, habe ich nun nurnoch irgendwelche lästigen Grünalgen Welche sich Hauptsächlich auf den Pflanzen absetzen.

Daten zum Becken:

Maße: 180x90x50cm
Beleuchtung: LED ca. 35 Lumen/liter
Bodengrund: 5-8 cm Spielkistensand
Filterung HMF in den hinteren beiden Ecken welche jeweils mit ca. 800l/h durch eine Kreiselpumpe betrieben werden.
CO2: Druckgas mit PH Controler


Wasserwerte:

PH :6,75
CO2: 30mg
No3: 18mg
PO4: 0,6mg
K: 16mg
Mg: 15mg
Calcium: 70mg
Fe:0,1mg

Gemessen Fotometrisch

Düngung:

Beim Wöchentlichen Wasserwechsel Wird MG auf ca. 15 mg rechnerrisch aufgedünngt.
N/P/K werden ebenfals wöchentlich auf Stoß durch kno3 und kpo4 auf die obigen werte gedünngt.

Täglich wird Durch eine Dosierpumpe Fe durch fertolino nachgedüngt so dass der Wert konstant gehalten wird.
Ebenfalls täglich wird ein Volldünger verabreicht. hier jedoch ein Noname Produkt (hier ist vieleicht der wurm drin)
Und dann wird täglich noch Urea gedünngt hier habe ich jedoch seid heute auf nur 0,1 mg/liter reduziert.


Meine Pflanzen Assimilieren sichtbar, was jedoch seid 2 Wochen ein wenig abgenommen hat. Meine vermutung liegt darin das entweder das urea schuld ist, oder aber der Volldünger. Weil die grünalgen sind eigentlich erst aufgetreten als es mit dem Pflanzenwuchs richtig los ging, da ich jedoch die Makrowerte im blick habe, denke ich das es evt. am billigen Volldünger liegt welcher bei dem jetziegen wuchs nicht mehr ausreicht, in welchem nichtmal eisen nachweisbar ist lool.

Habe mir nun Aqua Rebell Mikro Spezial Flowgrow 1l bestellt welcher Samstag geliefert wird.

Meine Frage an euch, erstens was sind das für algen?
Und Zweitens Ist mein Ansatz richtig, das ich erstens die Urea Dünngung um 3/4 reduziert habe, und zweitens das ich auf einen hochwertigen Volldünger Umsteigen möchte.

Wäre für Hilfe dankbar.





Mfg Milan
 

Milan1986

New Member
ja, die hatte ich auch schon in betracht gezogen, aber ein Nitratmangel ist ja bei mir ausgeschlossen, Nitrat wird auch gut abgebaut, also ist auch ausgeschlossen das die Aufnahme irgendwie blockiert wird.

Und der Belag ist auch eher Tiefgrün, und leicht Schmierig :(
 

Milan1986

New Member
Morgen,

also MG dünge ich mit Bittersalz auf.

Cyanos sind es auf keinen fall, und das andere denke ich eigentlich auch nicht, weil mein wasser ist glassklar.

Ich habe es hier nochmal eingekreist auf dem bild, so sehen viele Pflanzen im ganzen Becken verteilt aus.



Mfg
Milan
 
Hallo

Ich denke deine 2 HMF Filter reissen Nährstofflücken so das eine wöchentliche Zugabe von NPK nicht reicht. Ich würde daher NPK auch täglich düngen

mfg. Heiko
 

Frank2

Active Member
Hallo Milan

für mich schaut das aus nach "zuviel Mikro gedüngt" iVm Kaliumüberschuss. NP kann ich hier nichts erkennen.

Es werden vermutlich mehrere Algen mit im Spiel sein bei diesem Belag, ich denke u.a. an Pelzalgen (Grünalgen).Hast Du iwo im Becken zudem Kieselagen? Diese könnten hier auch noch mit reinspielen und einen guten Boden liefern für die Fehlbesiedelung, ebenso ein paar Minicyanoherde.
Staubalgen der (nichtschmierigen) Scheibenpest sind es def. nicht.

Schau mal hier. gallery/image.php%3Fmode%3Dmedium%26album_id%3D174%26image_id%3D6007

Was macht Dich so sicher dass da nicht einzelne Miniherde Cyanos dabei sind? Nicht bei allen kann man es riechen.

Grüße
Frank
 

TeimeN

Member
Hi,

Ich würde den magnesiumwert auf 30mg/l anheben. Zum einen sollte der Mg wert immer über dem K wert liegen, zum anderen kommst so auf das Verhältnis 0,5/1/2 K/Mg/Ca was hier im Forum die gängige Praxis ist

Gesendet von meinem GT-I9295 mit Tapatalk
 

Milan1986

New Member
Pelzalgen könnte ich mir rein optisch auch gut vorstellen, kieselalgen bin ich jedoch seid 2 monaten los.

Eventuell zu hohe Mikrodüngung wäre möglich, da habe ich bis vor zwei wochen viel mit rum gespielt, jetzt seid 1 woche wird täglich automatisch die vorgeschriebene dosis per düngeautomat verabreicht.

Ich habe mir die letzten monate täglich soviele Algenbilder angesehen das ich mir ziehmlich sicher bin das es keine cyanos sind, aber da bin ich sicher kein profi.


Was den Magnesiumwert betrifft, hatte ich auch schon drüber nachgedacht, jedoch hatte ich angst ihn so hoch zu treiben. zu unrecht?


Mfg
Milan
 

Ähnliche Themen

Oben