Erfahrungen Bodengrund Aufbau

tviehweger

New Member
Hallo Gemeinde,
ich bin neu hier, .. angehender Aquarianer :) --> Tino, 43 aus Chemnitz

Ich habe ein 240 Liter Becken, welches ist mit Wurzeln, Steinen und hauptsächlich Pflanzen bestücken möchte. Hierzu bin ich auf der Suche nach Eueren Erfahrungen nach dem optimalen Bodengrund-Aufbau bezüglich beste Voraussetzungen für die Pflänzchen.

Es gibt unzählige i-Net Seiten und Shops die alle irgendetwas anderes anbieten - was sicherlich alles seine Berechtigung hat, aber die Frage: was soll ich kaufen stellt sich immer wieder. Auch ob der Bodengrund spezifisch für jeweilige Pflanzenarten ausgesucht werden sollte und wie und wann gedüngt werden muss. Gibt es auch Langzeitdünger und ist eine CO2 Anlage unbedingt notwendig, bei einem CO2 Gehalt von 11 aus der Leitung. Wie wirkt sich die Düngung auf die Fische dann später aus? ...

für eventuell sinnlos gestellt Fragen bitte ich um Anfänger-Schutz :)

Vielleicht kann mir jemand helfen, was mich sehr freuen würde...

vielen Dank im Voraus

Tino
 

omega

Well-Known Member
Hallo Tino,

das wird Dich als Anfänger vielleicht überraschen, aber gewöhnlicher Poolfiltersand <1mm Körnung ohne jeglichen Düngerzusatz ist für ein erfolgreiches Pflanzenwachstum völlig ausreichend.

Das CO2 vom Leitungswasser wird ganz sicher nicht reichen. Schon beim Einfüllen ins Aq. wird das meiste davon ausgetrieben. Bei viel Licht verbrauchen Pflanzen viel CO2, bei weniger entsprechend weniger. Pflanzenaquaristik geht sicher auch ohne CO2-Anlage, aber Pflanzenfülle und -pracht wie z.B. in
https://aquascapers.files.wordpress.com/2012/03/the_enchanted_garden_by_shay_fertig1.jpg
solltest Du Dir dann nicht erhoffen.

Grüße, Markus
 

tviehweger

New Member
Hallo Markus,
danke für die Antwort und den sensationellen Link :beten:

Meinst Du nicht, dass ich unter den Sand, den Du beschreibst irgendwelches Substrat einbauen sollte?
Die CO2 Anlage werde ich dann wohl auch noch besorgen müssen. Gibts da 'nen Tip worauf hier zu achten ist? Weil sowas ist dann doch ganz schön teuer...


beste Grüße
Tino
 

Daniel_S

Member
Hi Timo,
unter Sand packt man in der Regel nichts da die feine Körnung kaum bis garkeine Zirkulation zulässt.
Was Markus mit seinem Post schon andeutet ist, das du mit fast jedem im Handel verfügbaren Bodengrundsystem ein gutes Ergebnis erreichen kannst. Jedes System hat seine Lücken und Nachteile. Das einzigste was für dich wichtig bei der Auswahl ist, ist das du diese Nachteile vorher kennst.

Co2 ist unerrlässlich für ein Pflanzenwachstum wie du es dir warscheinlich vorstellst.In der Menge die benötigt wird 20-30mg/l ist es für Fische ungefährlich, es gibt nur ganz wenige Arten die man erst dran gewöhnen muss.
Die Düngung ist abhängig von dem jeweiligen Bodengrund.

Us-aquaristik hat gute und günstige Anlagen. Benutzen viele hier ausm Forum incl. mir selbst.

Gruß
Daniel
 

tviehweger

New Member
Hi Daniel,
Danke für den US-Aquaristik Tip und deine Ausführungen zum Bodengrund. Ich denke, ich werde den Bodengrund irgendwie unterteilen und unter die bepflanzten Bereiche Powersand ADA einbauen. Mal schauen, was ich darüber noch alles erfahren lässt.

Trotz all meiner Anfänger-Unsicherheiten ist die ganze Sache trotzdem äußerst spannend :)

Danke an Euch

Tino
 

Marc-Andre

New Member
Hi,

zur CO2 Anlage:
Es gibt die Möglichkeit der Bio-CO2, dieses kannst du leicht und kostengünstig selber bauen.
Ich denke das du dazu genügend Infos im Internet finden wirst.
Es ist zwar nicht so bequem wie eine Druckgas-Anlage und auch nicht so genau, aber es kann sehr gut funktionieren!

Bei Kleinanzeigen habe ich gestern für 50€ eine Dennerle erstanden, 500g Mehrweg mit Manometer Profi 2000, Nachtabschaltung und Flipper. Meine Flasche hat nun noch 2 1/2 Jahre Tüv. Für die Füllung kamen noch einmal 4,90€ hinzu - bin sehr zufrieden.
 

Ähnliche Themen

Oben