einheimische Sumpfpflanze ... aber welche ...

Zeltinger70

Active Member
Liebe Pflanzen-Freunde, Pflanzen-Skeptiker und Pflanzen-Gegner :D ,

seit nunmehr knapp drei Wochen habe ich nachfolgende Pflanze emers an der Fensterbank in Kultur.

Ich fand sie in einem Entwässerungsgraben am Waldrand, wo sie dicht an dicht stand.
Als ich sie in Pflege nahm hatte sie das Erscheinungsbild eines Froschlöffels,
dennoch fand ich im Netz (auch Heikos empfohlene Links habe ich durchgeforstet) nichts
was genau passte.
Nun innerhalb von drei Wochen hat sie ihre Größe in etwa verdreifacht und blüht.
Als ich sie einpflanzte reichte sie etwa bis zum Glasrand.

Weiß jemand was ich da pflege?

Gruß Wolfgang
 

Anhänge

  • k Blüte DSC03642.jpg
    k Blüte DSC03642.jpg
    20,6 KB · Aufrufe: 1.030
  • k geschlossene Blüte DSC03642.jpg
    k geschlossene Blüte DSC03642.jpg
    21,1 KB · Aufrufe: 1.030
  • k Gesamtansicht DSC03629.jpg
    k Gesamtansicht DSC03629.jpg
    54,6 KB · Aufrufe: 1.030
  • k Großansicht DSC03625.jpg
    k Großansicht DSC03625.jpg
    65,1 KB · Aufrufe: 1.030

Heiko Muth (Sumpfheini)

Aquasabi Mitarbeiter
Teammitglied
Hallo Wolfgang,
ich schließe mich Ev an. Bei der Blattform, den Blüten und der Größe kommt eigentlich nur Ranunculus flammula in Frage. Rannuculus lingua sieht insgesamt ähnlich aus, aber würde als blühende Pflanze nicht in das Glas passen.

Gruß
Heiko
 

Zeltinger70

Active Member
Hallo Ev, hallo Heiko,

danke Euch für die Bestimmung,
es scheint wirklich brennender Hahnenfuß zu sein.

War wohl zu leicht. :D

Evtl. lege ich noch Fotos zweier anderer Pflanzen die ich noch mitnahm nach.
Ich warte jedoch bis beide Blütenstände haben.

Gruß Wolfgang
 

Zeltinger70

Active Member
Hallo Heiko,

ja, Kurt und ich haben die selbe Pflanze gefunden,
genau so sah meine auch aus als ich sie fand.

Mittlerweile haben die anderen beiden Pflanzen auch Blütenstände, beide entwickeln sich an der Fensterbank sehr schön.

Fundort ist wie beim brennenden Hahnenfuß.

Die ersten beiden Fotos zeigen den Fundort/natürlichen Standort.
Bild drei zeigt die Kultur an der Fensterbank.
Bild vier die noch geschlossene Blüte.
Bild fünf die geöffnete Blüte (die sehr gut duftet, wenn auch nicht stark).

Gruß Wolfgang
 

Anhänge

  • k_Blüte DSC03740.jpg
    k_Blüte DSC03740.jpg
    14,4 KB · Aufrufe: 923
  • k_Blüte geschl DSC03637.jpg
    k_Blüte geschl DSC03637.jpg
    21,7 KB · Aufrufe: 923
  • k Gesamtansicht DSC03615.jpg
    k Gesamtansicht DSC03615.jpg
    44,6 KB · Aufrufe: 923
  • k_natürlicher Standort 2_DSC0367.jpg
    k_natürlicher Standort 2_DSC0367.jpg
    93,5 KB · Aufrufe: 923
  • k_natürlicher Standort 1_DSC03366.jpg
    k_natürlicher Standort 1_DSC03366.jpg
    82,2 KB · Aufrufe: 923

Heiko Muth (Sumpfheini)

Aquasabi Mitarbeiter
Teammitglied
Hi Wolfgang und Sabine,
genau die ist es! Aber-
Mittlerweile haben die anderen beiden Pflanzen auch Blütenstände, beide entwickeln sich an der Fensterbank sehr schön.
Gibt es noch eine andere - oder sind die anderen beiden Pflanzen das gleiche, also 2x die V. beccabunga?

Gruß
Heiko
 

Zeltinger70

Active Member
Hallo Sabine, hallo Heiko,

Bachbunge ist ein Volltreffer.
Vor Jahren versuchte ich schon mal sie submers im AQ zu halten,
das macht sie nicht lange mit, wohl viel zu warm...

Gibt es noch eine andere
eine hab´ich noch. *g*
Denke dann wirds Zeit zu einem neuen Spaziergang ...

Leider habe ich die Fotos vom natürlichen Standort verbummelt,
denke aber sie sind wohl nicht nötig. Hänge vier von der Blumenkastenkultur an.

Gruß Wolfgang
 

Anhänge

  • k Blüte geöffnet DSC03618.jpg
    k Blüte geöffnet DSC03618.jpg
    30,9 KB · Aufrufe: 878
  • k einzelne Blüte geöffnet DSC03618.jpg
    k einzelne Blüte geöffnet DSC03618.jpg
    17,9 KB · Aufrufe: 878
  • k Gesamtansicht blühend DSC03618.jpg
    k Gesamtansicht blühend DSC03618.jpg
    51,9 KB · Aufrufe: 879
  • k Gesamtansicht DSC03618.jpg
    k Gesamtansicht DSC03618.jpg
    54,6 KB · Aufrufe: 879

moss-maniac

Member
Das ist das bittere Schaumkraut, Wolfgang - Cardamine amara -
wächst bei mir ganz normal im Blumenbeet, nett aber recht invasive...
Wiesenschaumkraut find ich schöner, wächst auch gut bei mir in Topf und Beet...

Grüße
Ev
 

Zeltinger70

Active Member
Hi Ev,

danke für die erschöpfende Antwort!

Woher hast Du Dein Wissen über die einheimische Flora?
Ist das angelernt, angeboren? Gebe es zu Du hast ein Buch! :wink:
Falls letzeres der Fall ist kannst Du mir eines empfehlen?

Gruß Wolfgang
 

moss-maniac

Member
Der uralte und so schön handliche Kosmos Naturführer "Was blüht denn da?" ist immer noch zu empfehlen Wolfgang,

inzwischen bin ich aber meist zu faul um aufzustehen und ans Bücherregal zu gehen und google lieber, wenn ich die ganz genauen Namen mal wieder vergessen habe... :D

Ich sammle Gartenpflanzen und da man dann ja "von jedem Dreck ein Muster haben muss" kenn ich etliche Pflanzen - interessiert einen einfach. Bei mir dürfen ja auch viele Wildstauden wachsen. Die Pflanzen kenn ich halt, weil ich auf einer Bachinsel wohne und da wachsen die bei mir im Garten.

Früher war ich wirklich eine enthusiastische Gartenhexe - inzwischen fehlt mir leider die Zeit dazu, es immer noch so exzessiv zu betreiben.

Guts Nächtle und viel Spaß beim Pflanzenforschen
und viele Grüße
Ev
:ciao:
PS: falls es dich interessiert: http://foto.mein-schoener-garten.de/,fo ... liste.html
 

Zeltinger70

Active Member
Hi Ev,

danke für den Buch-Tipp,
werde mich mal umsehen!

Code:
Bei mir dürfen ja auch viele Wildstauden wachsen.

Ja ist in unserem (kleinen) Garten ebenso, was anfangs auf mangendes Interesse an der Gartenarbeit zurückzuführen war,
nun aber auch aus Interesse.
Trotzdem Rasenmähen, jährlich ein mal Unkraut jäten, mehr ist nicht.

Seit letztem Jahr haben sich meine Jungs (7, 9, 11 und 12 Jahre alt) etwas dem Garten angenommen,
kleine Beete gemacht und paar Zwiebelblumen gesteckt, sieht gleich viel hübscher aus. :wink:

Morgen stecken wir Topanimbur ... mal sehen obs was wird.

Auf die schnelle habe ich einige Pflänzchen auf Deinen Fotos erkannt die ebenfalls bei mir wachsen (noch von den Vorbesitzern vermutlich gepflanzt), werde heute abend mal genauer schauen.

Gruß Wolfgang
 

Sabine68

Active Member
Hallo Wolfgang,

Zeltinger70":39my31m3 schrieb:
Morgen stecken wir Topanimbur ... mal sehen obs was wird.

mach dir da aber eine Wurzelsperre oder setze sie in einen Topf - sonst hast du die Knollen nachher überall, nur nicht da, wo du möchtest :wink:
 

Zeltinger70

Active Member
Hallo Sabine,

danke für den Tipp,
haben wir bereits gemacht.

Waschbetonplatten 5 cm stark und ca. 50 cm tief im Erdreich.

Gruß Wolfgang
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
A 2 einheimische Moose Artenbestimmung 4
DEUMB Welche einheimische Wasserpflanze ist das? Artenbestimmung 6
A Einheimische Pflanze Artenbestimmung 11
Hydrophil Unbekannte einheimische Art Artenbestimmung 12
nik einheimische Eleocharis parvula? Neue und besondere Wasserpflanzen 9
S einheimische Pflanze Artenbestimmung 3
Stella Ria Wer kennt dieses (einheimische) Moos? Moose & Farne 15
Stella Ria Wer kennt diese (einheimische) Pflanze? Artenbestimmung 10
Manni13 Meine kleine Oase: Emerse und einheimische Pflanzen Paludarien 7
Michi Einheimische Art? Artenbestimmung 12
Dan T Einheimische Moose entdeckt! Moose & Farne 14
Zeltinger70 einheimische AQ-Moose ... ? Moose & Farne 8
L Grasartige Sumpfpflanze gesucht! Pflanzen Allgemein 11
C Cryptocoryne aber welche? Artenbestimmung 13
Witwer Bolte Rote lebende Mückenlarven: 500g vom Großhandel ohne Wasser erworben: aber was ist das weiße Zeugs dabei? Fische 9
Skippy Brauche Hilfe, Düngen aber wie? Nährstoffe 16
Witwer Bolte Algenschleim Filter-Attacke! 2 Eheim Filter Professionel3 setzen sich regelmäßig nach 1 Woche massiv zu, 2 ECCO Pro aber nicht. Technik 27
Witwer Bolte Thema Lebendfutter fehlt hier: leider oft minderwertige Qualität, ca. 90% tot aber Kg 200€ Kein Thema - wenig Regeln 12
Witwer Bolte Pflanze ähnlich Nymphoides sp. Taiwan, wasserblättrige Seekanne, aber IMMER große 10-15 cm Schwimmblätter, 50-60 cm lang Artenbestimmung 11
Mila Neu, aber kein Newbee Mitgliedervorstellungen 1

Ähnliche Themen

Oben