Ein Noobie hat Fragen! ;)

Alge

New Member
Hi,

da ich wohl in absehbarer Zeit wieder in die Aquaristik einsteige, möchte ich euch vorab schonmal zu diesen und jenen Dingen ein paar Fragen stellen auf die ich momentan bei der Plannung meines zukünftigen Beckens stoße.
Vor 15 Jahren hatte ich schon mal ein Aquarium an dem aber das Interesse nach gut einem Jahr flöten ging. So gesehen fange ich mit meinem Wissen gerade was Wasserpflanzen betrifft fast bei Null an. Nun bin ich im Netz auf wunderhübsche Aquarien gestoßen und überrascht das Süßwasseraquarien soviel hergeben können. Angezogen von der Augenweide solch üppigen Bewuchses und den filigranen und zarten Strukturen der Unterwasserpflanzenwelt, ist mein Interesse wieder geweckt. :) Mir gefällt die Ausrichtung sich ein Aquarium nicht der Fische wegen mit ein bissle drumherum wie Pflanzen und Deko anzuschaffen, sondern das Ganze von der anderen Seite her aufzurollen. Nämlich das Augenmerk primär auf Pflanzen und Gestaltung zu richten und eventuell danach einen Blick auf Fische, Garnelen oder Krebse zu werfen.

So, nun ein paar Fragen! ;) (Achtung, es könnten noch mehr kommen... :p )

Welche Wassertests brauche ich auf jeden Fall?
Wieviel Licht benötigt ein Aquarium in Abhängigkeit von Pflanzen und Größe des Beckens?
Reicht eine günstige CO2-Lösung (Hefe) oder sollte ich da gleich in eine Anlage mit CO2-Flasche investieren?
Wie schwierig ist schwierig in eurer Wasserpflanzendatenbank? Wieviel Mühe und Sorgfalt muss ich den entscheidenen Parametern widmen und wieviel Arbeit muss ich investieren um anspruchsvollere Pflanzen zu halten?

Schonmal vielen Dank im Vorraus für die Beantwortung der Fragen!

LG Alge :winke:
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Alge,

ich will mal auf deine Fragen eingehen !

Welche Wassertests brauche ich auf jeden Fall?

Karbonathärte (KH), pH-Test, Phosphat (PO4), Nitrat (NO3) und Eisen (FE) sind wichtige Wassertests. Ansonsten ist es auch wichtig seine Leitungswasserwerte zu kennen, um zu wissen wie es um die "Ausgangslage" des Aquarienwassers bestellt ist. Durch diese Informationen kann man dann seinen Düngeplan wunderbar anpassen.


Wieviel Licht benötigt ein Aquarium in Abhängigkeit von Pflanzen und Größe des Beckens?

Ab einem Watt/Liter Verhältnis von 0,5 ist man schonmal auf der sicheren Seite. Je mehr Licht desto anspruchsvollere Pflanzen kann man halten. Ab ~1 Watt pro Liter kommt selbst auf dem Bodengrund soviel Licht an, dass man sich in keinsterweise bei der Pflanzenwahl irgendwie einschränken müsste.

Reicht eine günstige CO2-Lösung (Hefe) oder sollte ich da gleich in eine Anlage mit CO2-Flasche investieren?

Dies kommt sehr auf die Beckengröße an ! Bei kleineren Becken um die 60l oder größeren Becken mit anspruchsloseren Pflanzen reicht eine Bio CO2 Anlage aus. Will man jedoch in größeren Becken auch anspruchsvolle Pflanzen halten kommt man um die Anschaffung einer CO2 Anlage mit Druckflasche nicht drum herum. Gerade schwieriger zu haltende Pflanzen brauchen oft einen sehr konstanten CO2 Gehalt um die 20-30 mg/l die mit einer Bio CO2 Anlage nicht zu halten sind.

Wie schwierig ist schwierig in eurer Wasserpflanzendatenbank? Wieviel Mühe und Sorgfalt muss ich den entscheidenen Parametern widmen und wieviel Arbeit muss ich investieren um anspruchsvollere Pflanzen zu halten?

Die Einteilung "schwierig" soll verdeutlichen, dass diese Pflanzen ein gewisses Equipment vorraussetzen wie z.B. genügend Licht, CO2 Anlage, ggf. Bodenheizung und eine ausgewogene Düngung. Die Wasserwerte wie pH und Temperatur müssen ebenfalls im Auge behalten werden. Will man Pflanzen halten, um die man sich nicht oft kümmern muss, bzw. vor gewissen Anschaffungen zurückschreckt, sollte man Pflanzen wählen die mit "mittel" oder "einfach" kategorisiert sind.
Sind jedoch die Voraussetzungen gegeben und einmal die Wasserwerte richtig eingependelt, hat man mit Pflanzen aus der Kategorie "schwierig" ebenso wenig Probleme wie mit leichteren.
Lediglich Pflanzen mit der Kategorisierung "sehr schwierig" sind nur Leuten zu empfehlen die schon einige Erfahrung im Bereich Wasserpflanzen gesammelt haben und sich speziell für diese Pflanzenart vielleicht ein "Artenbecken" einrichten wollen, in dem nur Pflanzen mit sehr ähnlichen Wuchsbedingungen gepflanzt werden. Bei diesen Pflanzen ist sehr viel mehr auf die einzelnen Parameter wie CO2, Nährstoffe, ph und Temperatur zu achten. Ebenfalls kann z.B. die Vermehrung dieser Pflanzen sehr viel komplizierter sein.

LG
Tobi
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
A Nach wieviel Jahren muss ein Weißglasaquarium neu verklebt werden? Technik 4
Zer0Fame Lavasteine und Chlor - Lagern die Steine es ein? Erste Hilfe 15
B Könnte das ein Eisenmangel darstellen? Nährstoffe 13
Ayane Noch ein Neuzugang aus dem Rheinland :) Mitgliedervorstellungen 4
K Pflanzenauswahl für ein Riverstyle Aquarium Aquascaping - "Aquariengestaltung" 2
M ein neuer aus Nordhessen Mitgliedervorstellungen 3
Sigi63 Ein und Auslauf Reinigen Technik 12
P Pflanzenauswahl für ein einfach zu pflegendes "Sumpfiges aquarium" 450L Aquascaping - "Aquariengestaltung" 64
gory95 Halterung Ein-/Auslauf Technik 4
Jon Schnee AQUARIO Neo Flow Ein-/Auslauf Set Premium, Skimmer einstellen Technik 11
D Meinung zu Unterschrank für ein Nano Nano Aquarien 10
S Noch so ein "Nassauer" Mitgliedervorstellungen 0
T Was ist das für ein Moos? Artenbestimmung 2
S Ist Silikat ein Pflanzennährstoff? Nährstoffe 13
F Chihiros LED WRGB II 120cm für ein 400 Liter Aquarium Beleuchtung 4
Erich Zann Paletten-Podest für ein 120x80-Aquarium: Grundsätzliche und Detail-Fragen Bastelanleitungen 7
Matz Mal ein Lob und ein "Danke schön" von den Mods (die ja oft nur modsen :-D) Kein Thema - wenig Regeln 3
Aquanaut_Official Unterschrank für ein Mini M Nano Aquarien 1
F Froschbiss limnobium laevigatum geht ein Pflanzen Allgemein 8
N Stilvolle, einfache Beleuchtung für ein DOOA Maru (Moos) Beleuchtung 6

Ähnliche Themen

Oben