Eheim Aquaristik-Pflegespray - oder was gibt´s sonst noch?

mika-13

New Member
Hallo,

da mir vom Eheim Außenfilter der Absperrhebel kaputtging (Zahnräder innen beim Absperren abgebrochen), wurde mir für den neuen Absperrhebel der Tipp gegeben, diesen immer wieder mal mit dem Eheim Aquaristik-Pflegespray einzusprühen, damit er nicht wieder schwergängig wird bzw. sich fest setzt. Das Spray soll auch für Dichtungen und Schlauchadapter gut sein...

Deswegen nun meine Frage - muss es das original Eheim Pflegespray sein oder geht auch was anderes, z. B. herkömmliches Silikonspray?

Was nehmt ihr denn so?

Im Voraus besten Dank.

Gruß,
Micha
 

mika-13

New Member
Hallo Kalle,

danke.
Dann werd ich wohl doch zum Original Eheim Spray greifen.
Ne nochmalige Überschwemmung im Wohnzimmer muss nicht sein.

Gruß,
Micha
 

Korny

Member
Hey Micha,

da muss ein Silikonspray oder Fett auch gehen.

Überteuertes Markenprodukt...

Gruß
 

mika-13

New Member
Re: Eheim Aquaristik-Pflegespray - oder was gibt´s sonst noc

Hallo,

das meint mein Mann auch, aber ich bin mir nicht sicher, wie schädlich das Silikon im Wasser ist, wenn sich´s lösen sollte...

Gruß,
Micha
 

Korny

Member
Hey Micha,

solltest hald schauen, dass es auf Wasserbasis ist.
im Normalfall und vor allem bei der Menge denke ich nicht dass es Probleme gibt.

Gruß Manuel
 

mika-13

New Member
Re: Eheim Aquaristik-Pflegespray - oder was gibt´s sonst noc

He super, dann probier ich das auch. Das haben wir sogar zuhause. :) DANKESCHÖN.
 
Re: Eheim Aquaristik-Pflegespray - oder was gibt´s sonst noc

Hallo Micha,

nun bist Du ja eigentlich schon bestens versorgt. Da ich beruflich gelegentlich dichte, noch ein paar Gedanken zum Thema.

Ein wasserbasiertes Gleitmittel würde ich nicht verwenden. Auf der Luftseite trocknet es ein und auf der Wasserseite der Dichtung wird es weggeschwemmt. Wo bleibt da die Schmierwirkung? Das geht imo nur als Montagehilfe. Da nehme ich aber lieber Alkohol, der ist am Ende wieder vollständig verschwunden.

Die haushaltsüblichen Schmierstoffe Teflon/PTFE, Vaseline und Silikonöl sind erstmal nicht giftig für Wasserorganismen. Sie lösen sich nicht, werden nicht abgebaut und liegen da "wie ein toter Hund". Ein paar ganz mutige Bakterien kosten vielleicht von der Vaseline. Nicht jedes Mittelchen verträgt sich aber mit jeder Dichtung.

Für die aquaristischen Anforderungen (lauwarmes Wasser, keine böse Chemie) tut es als Dichtung eigentlich preiswerter Synthesekautschuk (NBR, Perbunan, Nitrilkautschuk) und der wird deshalb in aller Regel auch verwendet. Damit geht man als Hersteller auch der Frage Silikonöl oder Vaseline aus dem Weg, denn es geht beides. Teflon/PTFE geht sowieso immer.

Die Beschreibung zum Ballistol H1 liest sich gut aus Sicht der Fische. Im Sicherheitsdatenblatt steht nur "synthetisches Öl" und es werden Handschuhe aus Nitrilkautschuk empfohlen. Eine NBR-Dichtung sollte daher keinen Schaden nehmen. Also auch eine gute Wahl.

Aufpassen muss man, dass man bei Reparaturen nicht irgendwelche Ersatzdichtungen aus Naturkautschuk verbaut, denn dieser verträgt sich nicht mit Vaseline und auch nicht mit synthetischen Ölen. Bekannt ist dieses Problem durch Zwischenfälle bei der Empfängnisverhütung.

Silikonöl oder ~fett geht auch mit den meisten Werkstoffen, auch mit Naturkautschuk, außer mit Silikon und manchen Polyurethanen. Je dünner das Öl, umso leichter wird es vom Silikon aufgenommen - man ist ja quasi in Familie - und beim Aufquellen kann die Dichtung Schaden nehmen. Das gilt ähnlich auch für Polyurethan. Die Werkstoffe sind etwas teurer und man wird sie nicht ohne Not als Dichtung in einem Filter verbauen. Man findet sie aber als Vergussmasse und für transparente Teile (Sauger) im Sichtbereich.

Silikonöl ist der unangenehmste Kandidat, wenn man damit zu freizügig hantiert. Aus der Sprayflasche kommt eigentlich immer viel zu viel. Um die Klebenähte vom AQ würde ich aus den genannten Gründen mit Silikonöl immer einen großen Bogen machen. Auch wo gelötet, lackiert und geklebt wird hat es nichts zu suchen. Es verteilt sich garstig auf allen möglichen Oberflächen, auch Glasscheiben. Alkohol und Benzin helfen da nicht, höchstens Aceton. Deshalb ist weniger hier mehr.

Viele Grüße
Uwe
 

moss-maniac

Member
Re: Eheim Aquaristik-Pflegespray - oder was gibt´s sonst noc

Super!!! :thumbs: :thumbs: :thumbs:
Vielen Dank Uwe und schöne Grüße
von der Ev
 

Ähnliche Themen

Oben