Eheim Adapter zerlegen 2180

Erwin

Well-Known Member
Hallo zusammen.

Gilt für den Adapter Nr. 7603078 zugehörig zu Eheim Prof 3, Modelle 2080/2180 bzw. 1200XL / 1200XLT.
IMG_20230317_162358.jpg
IMG_20230317_162436.jpg
Bei meinem Eheim 2180 Baujahr 2006 hat der Schlauchadapter im geschlossenen Zustand getropft. Bei der Filter Reinigung musste ich immer einen Behälter unterstellen. In einer halben Stunde tropften ca. 200ml aus dem Adapter.
Ursache war möglicherweise ein beschädigter Dichtring bei der
Durchflussanzeige (Indikator), die ich aber sowieso nicht mehr nutze. IMG_20230317_162849.jpg
Soweit kommt man mit der Eheim-Anleitung für den Adapter klar.
Der Dichtring beschädigt. Warum dann aber keine Undichtigkeit während des Betriebes?
Nun, manchmal wird dieser Adapter nach vielen Jahren auch bei der Verschluss-Mechanik undicht. Also bei den Kugelhähnen, welche zusätzlich zu den drei Zahnrädern mit Dichtungsringen versehen sind. Darüber steht nichts mehr in der Anleitung. Auch sind diese drei roten Dichtungen nicht als Ersatzteil aufgeführt. Auf Nachfrage würde man sie jedoch trotzdem von Eheim bekommen. Oft tut es aber auch ein etwas großzügiger aufgetragenes Silikon Fett zum Abdichten.
Deshalb für Bastler ein paar Bilder dazu.
Schrauben alleine genügt nicht. Man muss wissen, wo die Einrastnippel sind und wie man diese leicht lösen kann.
Somit dienen mir die Bilder auch als Gedankenstütze....

MfG
Erwin
 

Anhänge

  • IMG_20230317_141716.jpg
    IMG_20230317_141716.jpg
    793,1 KB · Aufrufe: 139
  • IMG_20230317_142019_1.jpg
    IMG_20230317_142019_1.jpg
    778,4 KB · Aufrufe: 136
  • IMG_20230317_145728.jpg
    IMG_20230317_145728.jpg
    1 MB · Aufrufe: 125
  • IMG_20230317_150154.jpg
    IMG_20230317_150154.jpg
    734 KB · Aufrufe: 134
  • IMG_20230317_150527_1.jpg
    IMG_20230317_150527_1.jpg
    676,4 KB · Aufrufe: 160
  • IMG_20230317_162600.jpg
    IMG_20230317_162600.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 142
Zuletzt bearbeitet:

Erwin

Well-Known Member
Auch sind diese drei roten Dichtungen nicht als Ersatzteil aufgeführt. Auf Nachfrage würde man sie jedoch trotzdem von Eheim bekommen.
Hallo,

da habe ich ich mich geirrt.
Auf Anfrage beim Service wurde mir mitgeteilt, dass sie diese Dichtungen nicht liefern können, da es keine Ersatzteile sind und der Adapter nicht zum aufschrauben gedacht ist.

Das heißt für mich, falls es wieder tropft, nochmal aufschrauben und eine Dichtung und die Ringnut ausmessen.

MfG Erwin
 

Anhänge

  • Screenshot_2023-03-20-09-25-01-601_de.gmx.mobile.android.mail.jpg
    Screenshot_2023-03-20-09-25-01-601_de.gmx.mobile.android.mail.jpg
    460 KB · Aufrufe: 145
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: nik

nik

Moderator
Teammitglied
Moin Erwin,

du meinst die roten, dickeren Dichtungsringe, die die weißen Absperrkugeln zu den filterseitigen Anschlussstutzen abdichten? Oder den dünneren schwarzen Ring? Die Schadstelle an dem muss nicht der Grund für die Undichtigkeit sein - je nachdem wie die Dichtung belastet wird. Bei seitlichem Druck spielte die Schadstelle kaum eine Rolle, Kenne ich aber nicht, die Filter sind für meine max 90P einfachzu groß.

Ich kenne das von dem immer gleichen Anschlussadapter, der für alle mittelgroßen Prof 3/4+/5e in allen Größen und Ausstattungen verwendet wird. Offiziell benamst mit 7428718 - Sicherheitsadapter.

Ich denke, der Austausch der Dichtung geht deshalb nicht, weil der filterseitige Anschlussstutzen verklebt ist und der müsste runter um an den roten Dichtungsring ranzukommen. Wie das genauer aussieht, lässt sich beispielhaft an den Eheim Schlauchkupplungen nachsehen, da kommt man an die Dichtungen, die Kugeln ran, denn der Stutzen ist nicht verklebt, lässt sich entfernen und dann kommt man an alle Teile ran. Müsstest du mal schauen ob das bei dir entsprechend aufgebaut ist - ohne es öffnen zu können.

Wollte ich schon was dazu schreiben, ist ja schon ein großer Vorteil, dass die Adapter sich soweit ohne Gewalt öffnen lassen! Der Anschlussadapter für die mittlere Baureihe ist mechanisch schon ähnlich, hat auch die Einrastnippel, der Deckel würde mit denen alleine tadellos halten, ist aber an 10(!) Stellen verklebt. Und zwar so, dass ich die meisten Punkte mit einem Federmesser, mit mehr oder weniger Kraftaufwand und vor allem mit Geduld und Ruhe aufmachen muss. Das beschreibe ich mit dem optionalen Blutbad ganz sicher nicht. Abgesehen von der recht großen Chance den Adapter beim ersten Mal gleich ganz zu zerstören. Trotzdem mache ich die alle auf. Selbst neue Adapter vor dem ersten Gebrauch.

So, wie ich das mit der Undichtigkeit verstehe, müsste das am Adapter filterseitig aus dem mittleren Anschluss tropfen? Das geht aber nicht klar aus deiner Beschreibung hervor. Wenn es nun dicht ist, dann wird das am Einfetten gelegen haben und soweit ist alles gut.
Ich vermute das ist bei deinem Adapter ähnlich wie bei den Adaptern der mittleren Baureihe. Die haben die weißen Kugeln nur zur Filterseite hin dediziiert mit einer Dichtung versehen, zur Schlauchseite ist es ein "Bett", in das die Kugel von der Gummidichtung gedrückt wird. Wenn man die weiße Kugel entsprechend dreht, d.h. die Durchlassöffnung nach oben, dann sieht man das "Bett" in dem sie sitzt. Das, was man auf deinen Bildern von oben zu den weißen Kugeln sieht, fette ich aus diesem Grund richtig üppig ein und bewege die Kugeln so weit wie möglich in alle Richtungen. Nicht die Lauffläche der Kugel beschädigen versteht sich von selbst! Wenn der Wasserdurchfluss geschlossen ist, d.h. die Flächen der Kugeln sichtbar sind, fette ich die ebenfalls sowohl von der Schlauch- als auch Filterseite ein. Das ist die einzige Pflegemaßnahme die bei FH-Pumpen in roter Schrift empfohlen wird! Vergessen zu erwähnen haben sie den Umstand(!), dass man von der Schlauchanschlussseite nur mit einem gekröpften Pinsel Gr. 2 überhaupt an die Läuffläche der Kugel rankommt! Mit geöffnetem Adapter, von innen geht das erheblich besser! Dann lassen sich auch die Zahnräder und weitere Dichtungen fetten. In der Regel laufen die dann wieder wie neu, mitunter auch besser. Manchmal verhöker ich so einen wertigeren Filter, also einen Elektronik oder einen Thermo, dann ist der sowieso in einem Topzustand und hat auch einen Adapter, der sich öffnen lässt, incl Pflegeanleitung, einem kleinem Töpfchen Silikonfett und einem passenden gekröpften Pinsel Gr. 2. ^^
Na ja, lohnt nicht den Aufwand. Es ist nicht vermittelbar was für einen Unterschied ein in allen Belangen leichtgängiger, mit wenig Pflegeaufwand dauerhafter Filter zu dem ist, was sonst so gebraucht, besser mit grobem Wartungsstau bis hin zu verschlissen/defekt gehandelt wird. Meine ich sicher nicht dich, Erwin, im Gegenteil, Danke fürs Teilen, aber manche haben schon seltsame Erwartungen an wartungsarmen Betrieb.

Gruß Nik
 

Erwin

Well-Known Member
Hallo Nik,

Ich meine die roten, welche auf den Zahnrädern sitzen. (Bild)
Die Belastung ist nur ein 90 Grad Drehung. (hin und her, zum schließen und öffnen der Kugeln mittels Verriegelungshebel)
An den Kugeln der Kugelhähne habe ich keine weiteren gesehen.
Die Eheim Schlauch Kupplungen sind anders gebaut.

MfG
Erwin
 

Anhänge

  • Compress_20230318_163443_3557.jpg
    Compress_20230318_163443_3557.jpg
    461,8 KB · Aufrufe: 135
Zuletzt bearbeitet:

Erwin

Well-Known Member
So, wie ich das mit der Undichtigkeit verstehe, müsste das am Adapter filterseitig aus dem mittleren Anschluss tropfen?
Hallo Nik,

Ich habe es leider nicht fotografiert.
Aber durch dieses Video kam ich erst auf die Idee, woher das Wasser kommen könnte.

Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen wir die Zustimmung zum Setzen von Drittanbieter-Cookies.
Für weitere Informationen siehe die Seite Verwendung von Cookies.


Die Kugeln selbst habe ich bisher immer nur von beiden Seiten mit Silikonspray benetzt und mittels Hebel bewegt. Waren dann immer leichtgängig.
Ich werde es beim nächsten Mal mit Fett auch an den Kugeln versuchen. Danke für den Tipp.

MfG Erwin
 
Zuletzt bearbeitet:

nik

Moderator
Teammitglied
Moin Erwin,

jetzt hab ichs, schlicht die roten Ringe als Abdichtung der Zahnräder übersehen, dann wäre es klar gewesen. Ist bei den Adaptern der mittleren Filterreihe identisch, nur, da kommt man normalerweise nicht ran.
Die Zerlegbarkeit bei den 1200ern Adaptern ist schon ein sehr vorteilhhaftes Feature!

Gruß Nik
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
M Filtermaterial EHEIM professionel 4+ 250T Technik 6
U 20 Jahre alter Eheim 2213 (Classic 250) klackert nur noch rum Technik 12
mich2525 Aquario Skimmer auf Eheim Auslaufbogen? Technik 3
P Eheim Prof.4 600 Biete Technik / Zubehör 0
S Eheim Clear Tank 200 Aquarium 90x50x45 Biete Technik / Zubehör 0
K 84 Liter Eheim Starter Aquarium Aquarienvorstellungen 4
R Bin neu hier im Forum wollte mal mein Aquarium vorstellen es ist ein Eheim vivaline 126 l Aquarienvorstellungen 2
T Hilfe: Eheim Experience 250 "klackert" Technik 19
calavero RGB Beleuchtung für eheim 126 Beleuchtung 4
S Eheim Vivaline 126 Aquarienvorstellungen 82
Streiti96 Eheim Außenfilter 2080 Inflow zusammenführen Technik 4
Ho_Ph_ 2 x EHEIM powerLED+ fresh plants 664mm 19,9 W Beleuchtung 1
S Brigittes 180er Eheim-Aquapro Aquarienvorstellungen 222
Alexander H Verkaufe mein EHEIM Aquarium Kombination Proxima 325 im Betongrau Biete Technik / Zubehör 0
A Eheim UVC Klärer richtig anschließen? Technik 12
T Eheim professionel 4+ 600 ersetzen? Technik 9
T Eheim 5e Tuning der Filterbestückung Technik 59
L Biete defekten Eheim Professionel 3e 2078 Außenfilter - Ersatzteilspender Biete Technik / Zubehör 0
Sigi63 Silikon Schlauch mit Eheim Doppelschnelltrennkuplung Technik 8
K Eheim Eheim Powerled+ oder chihiros WRGB120 Beleuchtung 4

Ähnliche Themen

Oben