Druckminderer/ Zapfanlage anschließen

MacGrey

New Member
Hallo ihr Lieben,

ich will es kurz machen:
Ich habe mir diesen Druckminderer bei eBay gekauft. Dummer Anfänger Fehler. Nun weiß ich nämlich nicht wie und ob ich ihn überhaupt anschließen kann.
F42DE7E2-9628-489F-A0C4-E7DC9F0A8B80.jpeg
198F6ED5-6CD7-4A3D-8EB5-B3B074EB9EA3.jpegIch möchte eine Sodastream Flasche anbringen und einen Neo Diffusor. Aber wo kommt jetzt der Schlauch für den Diffusor dran. Das ich einen Adapter für die Flasche brauche ist klar. Also zumindest war das bei meinen anderen so.
Könnt ihr mir sagen ob das Teil überhaupt nutzbar ist und wenn wie? Wäre für jeden Hinweis dankbar.
Viele Grüße Sonja
 

EasyAqua

New Member
Hallo Sonja,

der Druckminderer hat anscheinend Anschlüsse für eine Zapfanlage.
Den Bildern nach ist er eventuell auch auf einen Arbeitsdruck von 7BAR eingestellt was für ein Aquarium zu hoch wäre.
Hier fehlt auch eindeutig das benötigte Feinnadelventil mit dem Anschluss für einen Aquarium Co2 Schlauch.
Ob man so einen Druckminderer aber umbauen kann entzieht sich meiner Kenntnis.

Mit freundlichen Grüßen
Stefan
 
Zuletzt bearbeitet:
Hey,

ich denke, Stefan hat mit den fixierten 7Bar recht. Darauf lässt zumindest der Aufkleber schließen. Ein Feinnadelventil dürfte vorne sein, wo +/- steht.
Ich hatte das auch mal mit einem Kellerfund Druckminderer probiert. Das Problem ist, du brauchst einen Adapter um vom Zapfanlagenschlauch auf den üblichen 4/6mm CO2 Schlauch fürs Aquairum zu kommen. Die gibt es nicht so häufig, zumindest damals nicht. Ausserdem wird der Druckminderer dann noch größer.
Meine Meinung: Lass es sein und kauf dir einen Durckminderer fürs Aquarium. Die bekommt man auch gebraucht im guten Zustand für kleines Geld. Achte darauf, dass du den Abeitsdruck einstellen kannst, viele sind fix.
 

nik

Moderator
Teammitglied
Moin Sonja,

direkt verwenden lassen sich die Zapfanlagendruckminderer nicht. Falls du jemanden weißt, der sich die notwendige(n) Änderung(en) zutraut, dann beschreibe ich das mal.

Die 7 bar beziehen sich vermutlich auf den max. einstellbaren Arbeitsdruck, die 7 bar sieht man auch am Manometer farblich markiert, bestimmt nicht auf einen festeingestellten Arbeitsdruck. Vorne am Drehknopf wird wie bei jedem üblichen CO2-Druckminderer der Arbeitsdruck eingestellt. 1,5 bar tun es aquaristisch in der Regel. Die Zapfanlagen müssen im Arbeitsdruck ebenfalls den Gegebenheiten entsprechend angepasst werden können.

Der CO2-Schlauch wird auf deinem oberen Bild links unten angeschlossen, wo das Außengewinde zu sehen ist. Passt natürlich nicht, d.h. das ganze Stück mit dem Absperrhahn müsste gegen ein Feinnadelventil ausgetauscht werden. Gibt es bei Tobi im Shop. Vermutlich passt das Gewinde, würde aber nicht Stein und Bein drauf schwören. Dicht bekommst du das mit Teflonband.
Und wenn schon gepimped, dann auch gleich mit einem Magnetventil(MV), d.h. erst das MV an den Druckminderer und an das MV das Feinnadelventil. Tobi oder jemand aus seinem Team hülfe mit den richtigen Teilen.

Einen schönen Sonntag noch.
Gruß Nik
 

omega

Well-Known Member
Hi,

Ein Feinnadelventil dürfte vorne sein, wo +/- steht.
das ist ganz sicher die Einstellschraube für den Arbeitsdruck: https://de.wikipedia.org/wiki/Gasdruckregler#/media/Datei:Druckregler.png
Wäre der DM fest auf 7bar eingestellt, wozu bräuchte er dann ein Arbeitsdruckmanometer? Fest eingestellte haben keines.
Der rote Strich bei 7bar bedeutet, daß max. 7bar eingestellt werden können. Darüber löst das Überdruckventil aus.

Grüße, Markus
 

MacGrey

New Member
Hallo Zusaammen,
wow soviele tolle Antworten. Sorry das ich mich jetzt erst melde, aber wir hatten hier ein paar Internetschwierigkeiten.
Ich weiß nicht nicht ob ich als Anfänger so eine Bastelei will und nicht maximal damit überfordert bin. Vermutlich werde ich ihn verkaufen und mir einen neuen zulegen. Worauf sollte ich eurer Meinung nach bei einem Neukauf achten? So das ich eine Sodastreamflasche anbringen kann. Ich wäre für Tipps echt dankbar.
Viele Grüße
Sonja
 

Roby

Active Member
Hallo Sonja

Es handelt sich bei dem Teil um einen Druckregler für normale industrielle CO2 Gasflachen.
Rechts ist wohl die Überwurfmutter für den Flaschenanschluss.
Mittig ist das grobe Einstellventil für den Arbeitsdruck, damit könnte man sicher die aquaristisch üblichen 1-2 bar einstellen.
Links an dann Gewinde müsste man eine passende Reduzierverrohrung mit Teflonband gedichtet passend für ein aquaristisches Feinregelventil montieren.

Für ein Sodastream System ist das ganze eher nicht geeignet, bzw. nur mit DIY Anpassung.
Sodastreamzylinder haben ja ein integriertes Ventil welches sich durch Anschluss des Zylinders öffnet.
Industrie CO2 Flaschen haben ein Ventil mit Handabsperrad dran.
Deshalb braucht man für beide Systeme unterschiedliche Druckregler.

Für Sodastream gibt es z.b. von HIWI Druckregler inklusive Feinregelventil.

Sodastream ist im Betrieb teurer, wenn mam eine Füll/Tauschstation für Industrie CO2 Flaschen bei der Hand hat ist das auf Dauer günstiger.

LG Robert
 

MacGrey

New Member
Hallo Robert,
Vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Die mein Wissen erweitert hat und somit die Entscheidung nun gefallen ist. Es muss ein neuer Druckminderer her. Dafür muss ich jetzt allerdings erst einmal etwas sparen. Es hat nicht zufällig jemand Verwendung für den Druckminderer? Der möge sich gerne bei mir melden.
Viele Grüße
Sonja
 

Christian-P

Member
Hallo Sonja,

geh mit dem DM mal zu einem Händler für technische Gase/Schweißbedarf. Die können dir ggf. helfen.

Viele Grüße

Christian
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Oben