Druckminderer "explodiert"

easc

Member
Also, explodiert ist er nicht, ich beschreibe mal was passiert ist:

ich verwende normalerweise die ganz einfachen Druckminderer mit voreingestelltem Arbeitsdruck.
Jetzt wollte ich mal einen ausprobieren, bei dem man den Arbeitsdruck selbst einstellen kann. Ist das Modell von aquaristic.net für die JBL-Einwegflaschen.

Ich habe das Nadelventil und die große Arbeitsdruckschraube fest zugedreht.
Dann den Druckminderer auf die Flasche gedreht, mit Lecksuchspray geschaut dass alles dicht ist.
Laaaangsam die Arbeitsdruckschraube aufgedreht. Dauerte ne ganze Weile bis der Arbeitsdruck sich überhaupt mal bewegt hat.
Dann hab ich langsam, ich würde sagen innerhalb ca. 2 Minuten, den Arbeitsdruck auf 2bar gebracht.
Dann das Feinnadelventil aufgedreht.
Jetzt kamen schön Blasen durch den Blasenzähler, würde sagen 1 Blase / Sekunde und der UP Inline Diffusor hat das auch schon schön zerstäubt.
Das hab ich mir ca. 2 Minuten angesehen, lief alles "stabil", und hab mich dann anderen Dingen gewidmet.
Circa 2-5 Minuten später gab das Teil ein lautes Heulen von sich, das Co2 strömte wie wild a. in das Becken und b. direkt aus einem kleinen Loch im Druckminderer. Das Teil ist völlig vereist.

Ich gehe davon aus dass ist eine Sicherheutsvorkehrung, die auslöst wenn der (Arbeits-?)Druck zu hoch wird?
Was habe ich falsch gemacht? Hätte ich den Arbeitsdruck viel langsamer erhöhen müssen? Länger beobachten? Wie macht ihr das genau, wenn ihr so ein Teil einstellt?

Danke für alle Tipps!
 

Thumper

Well-Known Member
Moin Florian,

das sollte so nicht sein... Überhaupt nicht.
Die Flasche stand die ganze Zeit über? Welchen Druck hatte sie ursprünglich angezeigt am "großen" Manometer?

Ich würd den Druckminderer dem Hersteller/Verkäufer zukommen lassen und um Prüfung bitten.
 

easc

Member
Thumper":23m77h4v schrieb:
Moin Florian,

das sollte so nicht sein... Überhaupt nicht.
Die Flasche stand die ganze Zeit über? Welchen Druck hatte sie ursprünglich angezeigt am "großen" Manometer?

Ich würd den Druckminderer dem Hersteller/Verkäufer zukommen lassen und um Prüfung bitten.

Hallo Bene, ja die Flasche stand und wurde auch nicht bewegt oÄ.
Der Flaschendruck war bisschen über 50 Bar, also normal für diese Einwegflaschen.

Mein grundsätzliches Vorgehen war also richtig?

Werde mir jetzt auch noch den Blasenzähler und den Inline-Diffusor genau ansehen müssen, nicht dass da durch den hohen Druck irgendwelche Schäden entstanden sind :-/
 

Ähnliche Themen

Oben