Diverse Mangelerscheinungen

LaBuse

Member
Heyho,

ich habe meiner Ansicht nach einen nicht optimalen Wuchs in meinem Aquarium.
Vorneweg - habe keine Wassertests, auch keinen Co2 Dauertest und würde wenn irgendwie möglich auch gerne drauf verzichten :D

Daten:
27l
18Watt PL, 9 Stunden Beleuchtung pro Tag
Garnelen-Guemmer Bodengrund
Besatz: 10 Perlhuhnbärblinge

Leitungswasser ( http://www.stadtwerke-bonn.de/energieun ... _final.pdf ) hat um die 20mg/l Nitrat, deswegen dünge ich
0,15 Magnesium
0,2 Phosphat ( kein Phosphat im Leitungswasser )
0,8 Kalium
0,5ml Profito

Diese Werte kommen pro Tag ins Becken (seit ca. 2 Wochen)

Zudem führe ich CO2 über Bio Co2 ins Becken (seit etwas mehr als einer Woche)

30 - 40 % Wasserwechsel pro Woche

Das Problem ist nun, dass meine Limnophila sessiliflora (von denen ich ziemlich viel im Becken habe :D ) irgendwie trichterförmig wächst. Also nicht ausfächert, sondern schlank nach oben wächst. Das Wachstumstempo ist ziemlich gut, meherere Zentimeter pro Tag.
Fotos:
http://www.flowgrow.de/gallery/album.php?album_id=959
Ganz final ist es noch nicht, die ludwigia ist zu weit vorne, links ist noch zu wenig etc.

Zudem hab ich ne wachsende (!) Rotalge direkt an der Frontscheibe. Sollte auf zu wenig Co2 hinweisen, aber eigentlich kam sie erst nachdem die Co2 Anlage installiert war. Der Filterauslauf ist rechts im Aquarium das Co2 wird links eingeleitet. Löst sich vielleicht zu wenig Co2 im Becken? Sollte ich den Diffusor woanders platzieren?

Hätte jemand ne Idee, was ich verbessern könnte, bzw wodran es liegen könnte, oder komme ich um die Wassertests nicht herum? :D

Danke schonmal

Beste Grüße,
Christian
 

SvenD73

Member
Hi Christian,

ich weiß nicht, ob das an der Scheibe wirklich ne Rotalge ist, aber erst mal egal.
Du könntest auf jeden Fall mal den Volldünger wechseln, Tobi hat hier ein sehr gutes Angebot an diversen Düngern,
oder aber mal bei Drak schauen.

Des weiteren würde ich Dir auf jeden Fall nen CO2-Dauertest empfehlen, mit der Testlösung von Tobi.

Wenn Du erst vor kurzem Angefangen hast zu Düngen, würde ich einfach noch mal etwas warten, die Pflanzen
brauchen schon etwas Zeit um das volle Nährstoffprogramm ausnützen zu können und dann sollte es auch mit den
Algen gehen.

Wie lange läuft denn das Becken insgesamt?
Und vor allem, gib mal bitte die Maßeinheit Deiner Werte an. Ich vermute Du meinst mg/l, oder ?
Ansonsten kann ich an Deiner Düngung erst mal nix negatives feststellen, außer halt den Volldünger und den unbekannten
Wert für CO2.
 

LaBuse

Member
Moin Sven,

ja du hast recht mg/l, ist schon etwas spät, da bin ich schon auf Sparflamme :lol:

Profito mal abzusägen und durch was anderes zu ersetzen, wäre mein nächster Schritt gewesen, da ich da gerade in Bezug auf das zugeführte Eisen nicht so viel gutes gelesen habe.

Das Becken selber läuft seit 1,5 Jahren, habe es aber vor ca. 2 Monaten komplett neu aufgesetzt und hatte anschließend nen fiesen Kampf mit Cyanos, in dessen Zuge sicherheitshalber nochmal die halbe Einrichtung rausflog. Im Endeffekt dann durch Dunkelkur besiegt. Cyanos kamen ungefähr genau dort auf, wo ich jetzt die vermeindliche "Rotalge" identifiziert habe. Werd sie mal in Alkohol einlegen und berichten.

Vor dem Dauertest habe ich bislang etwas zurückgeschreckt, weil er das Becken durch seine "Anwesenheit" ein wenig verschandelt, sollte ich dann aber vielleicht wirklich nochmal drüber nachdenken. :?

Christian
 

SvenD73

Member
Hi,

jo mach das mal so mit dem Alkohol. Die Glasware von Tobi als Dauertest sieht doch nicht schlecht aus :?:
 

kiko

Active Member
Das Problem ist nun, dass meine Limnophila sessiliflora (von denen ich ziemlich viel im Becken habe :D ) irgendwie trichterförmig wächst. Also nicht ausfächert, sondern schlank nach oben wächst. Das Wachstumstempo ist ziemlich gut, meherere Zentimeter pro Tag.
Das ist normal und passiert auch nur an den oberen Triebbereichen, wenn sie "genug" (vom) Licht haben. :)
Können sich an der Oberfläche teils auch leicht rötlich färben.
 

LaBuse

Member
kiko":26liwyl1 schrieb:
Das Problem ist nun, dass meine Limnophila sessiliflora (von denen ich ziemlich viel im Becken habe :D ) irgendwie trichterförmig wächst. Also nicht ausfächert, sondern schlank nach oben wächst. Das Wachstumstempo ist ziemlich gut, meherere Zentimeter pro Tag.
Das ist normal und passiert auch nur an den oberen Triebbereichen, wenn sie "genug" (vom) Licht haben. :)
Können sich an der Oberfläche teils auch leicht rötlich färben.

Hallo Olaf-Peter,

da bin ich ja beruhigt. Leichte rötliche Verfärbungen an den Spitzen habe ich aktuell auch, hatte mir schon neue Mangelerscheinungen eingeredet :D Danke

Damit wäre limnophila Baustelle praktisch erklärt und alles in Ordnung.

Meine Proserpinaca palustris will allerdings wie auch auf den Fotos zu erkennen nicht richtig rot werden, eher grünlich. Kann das an den Nitrat Werten liegen? Habe gelesen die Pflanze bevorzugt eher niedrige Nitrat Werte. Licht sollte reichen oder ? Wachsen tut sie ganz gut, ist halt nur nicht wirklich rot. Habe sie von jemandem bekommen, wurde also schon vorher submers gehalten und war da auch rot, nur die neuen sind halt grünlich.
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Oben