Diverse Algenarten, Neueinrichtung folgt...weiteres Vorgehen

chrisbauk

New Member
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [<i>z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Blaualgen, Rotalgen, schlechter Pflanzenwuchs

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [<i>z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Wechsel von Innen- auf Aussenfilter vor 2 Monaten, vorher allerdings auch viele Algen, vor 3 Wochen um einen Led-Balken erweitert (+1000 Lumen/jetzt ca. 2000 Lumen, um Algenwuchs zu reduzieren.

[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:<span style="color:#FF0000;">*</span> 7 Monate seit Neueinrichtung

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:<span style="color:#FF0000;">*</span> 80x35x45 / 112 l

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:<span style="color:#FF0000;">*</span> Kies 3-4 mm

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]<span style="color:#FF0000;">*</span> Kleine Wurzeln

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:<span style="color:#FF0000;">*</span> 12h

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]<span style="color:#FF0000;">*</span>

2 x LED mit gesamt ~2.000 Lumen, dazu 1x T8 18 W

[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Eheim Classic 250


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?<span style="color:#FF0000;">*</span> Keramikröhrchen und Substratkugeln, 2 Filtermatten grob

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?<span style="color:#FF0000;">*</span> 400

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:<span style="color:#FF0000;">*</span> Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Ja

pH Steuerung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Diffusor

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 30

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] JBL Crystal Dropchecker

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:<span style="color:#FF0000;">*</span> 24.01.

Temperatur in °C:<span style="color:#FF0000;">*</span> 24

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JBL Testkoffer


pH-Wert: 6,8

KH-Wert: 6

GH-Wert: 11,8

Fe-Wert (Eisen): Nicht nachweisbar

NO3-Wert (Nitrat): 15

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Täglich 2 ml AR Eisenvolldünger und 4 ml AR NPK


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:<span style="color:#FF0000;">*</span> 50% wöchentlich

Wird reines Leitungswasser benutzt:<span style="color:#FF0000;">*</span>Ja

[h3]Pflanzenliste:[/h3] Pogostemon quadrofolius
Hygrophila polysperma
Echinodorus


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?<span style="color:#FF0000;">*</span> 50

[h3]Besatz:[/h3] 4 Corydoras adolfoi
9 keilfleckenbärblinge
2 Guppys
2 pastellgrundeln


[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 8

Leitungswasser GH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 11,8

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 77,4

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 3,9

Leitungswasser K-Wert (Kalium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 1,7

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):<span style="color:#FF0000;">*</span> 7,0

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 3,87

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Hallo,

Wie oben schon beschrieben, habe ich diversen Algenwuchs im Becken. Da ich im März geplant habe, das Becken neu aufzusetzen, geht es für mich jetzt primär darum, wie ich künftig diesen Algenwuchs vermeiden kann. Die Technik bleibt soweit bestehen, das Licht wird mit zwei weiteren LED-Balken auf über 4000 Lumen erweitert.

Neue Steine fürs geplante Iwagumi sind bereits da, genau wie neuer Kies 2-3 mm Körnung. Pflanzen kommen komplett neu, hier sollen u.a. Pogostemon erectus, Rotala rotundifolia, Echinodoren und Eleocharis pusilla einziehen. Der Besatz bleibt ebenfalls bestehen, das heißt, den Filter möchte ich nicht neu aufsetzen, da ich die Fische gerne direkt wieder einsetzen möchte

Wie gehe ich mit dem Filter vor? Vorher grob reinigen?
Könnt ihr mir im Hinblick auf denhohen Phosphat-Gehalt eine Düngeempfehlung geben?
Das Ca/Mg-Verhältnis ist auch sehr groß, laut Dosierempfehlung hilft hier eine wöchentliche BittersalzZugabe von 20g.

Vielen Dank schonmal für die Hilfe.

Hier noch ein paar Bilder:




 

chrisbauk

New Member
Re: Diverse Algenarten, Neueinrichtung folgt...weiteres Vorg

Hallo,

schade, das noch niemand geantwortet hat, aber ich denke, ich habe schon die ein oder andere Lösung gefunden. :wink:

Einige Sachen habe ich mir jetzt durch Anlesen schon selbst erklären können, gerade was die Düngung angeht. Hier beginne ich gerade, um die Pflanzen zum Wachstum anzuregen, Ergebnis lässt da natürlich noch etwas auf sich warten.

Weiterhin offen und unklar ist die Frage, was ich mit dem Filter nach der Neueinrichtung mache. Der Plan ist, den Filter, so wie er ist, wieder in Betrieb zu nehmen. Jetzt stelle ich mir aber vor, dass die Algensporen ja auch im Filter sitzen und sich dann eher wieder ausbreiten können, oder? :?
 

Aniuk

Active Member
Re: Diverse Algenarten, Neueinrichtung folgt...weiteres Vorg

Hi Christian,

ja da hast du recht. Ziel wäre das Aquarium vorher algenfrei zu bekommen, sonst hast du ein zusätzliches Risiko dir was einzuschleppen. Wirklich dramatisch ist das meiner Meinung nach aber nur bei Cladophora, weil diese Alge nicht mit normalen Mitteln zu bekämpfen ist. Cyanos würde ich mir auch eher nicht übertragen wollen, daher ist das bei dir so eine Frage, ob du das Risiko eingehen willst.

Es kommen aber eh immer irgendwie Algensporen oder geringe Mengen Cyanobakterien (Blaualgen) ins Aquarium, das lässt sich fast gar nicht vermeiden. Jede Neueinrichtung ist anders und bestimmte Faktoren begünstigen dann den Wuchs und entscheiden darüber, ob dann auch tatsächlich sichtbare Algen entstehen.

Meine persönliche Einschätzung:
Auf den Bildern finde ich deinen Befall nicht so schlimm. Ich würde versuchen das in den Griff zu bekommen und den Filter somit übernehmen zu können.
 

Ähnliche Themen

Oben