Dennerle Scapers Flow Filter spuckt Luft

Lacarotte

Member
Hallo,

Mein drei Monate alter Dennerle Scapers Flow spuckt seit heute morgen nicht nur Wasser, sondern auch Luft.
Vor einer Woche hatte das Gerät plötzlich angehalten, ich bin zu dem Laden, wo ich ihn gekauft hatte und der Mitarbeiter dort hat den Filter auseinander genommen, wieder zusammen gesetzt - und der Filter lief danach bis heute einwandfrei. Die Filtermedien sind dieselben. Jetzt aber gibt es ein saugendes Geräusch und es blubbern Luftblasen aus der Lily Pipe zusammen mit dem Wasser raus.

Ich habe Wasser in den Filter oben nachgefüllt, da war eine halbe Stunde lang Ruhe, aber jetzt saugt/gluckert es wieder. Der Ansauger mit Schwammfilter drauf ist lässig unter Wasser. Ist das ganze Gerät undicht?
Den Tieren scheint es bisher nicht geschadet zu haben, denn es fließt ja weiterhin eine Menge Wasser durch, eigentlich die reguläre Menge, nur außerdem blubbert auch Luft mit.
Das Becken ist reichlich bewachsen, aber nicht total zugewachsen.

Was tun? Ist der Filter kaputt? Garantie geltend machen? Oder gibt es eine andere Ursache?

Das Becken ist ein 60l Cube


Danke Doro
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo, hast Du das Filtermaterial gereinigt?
Bei andern Filtern zieht der Filter an irgendwelchen Dichtungen dahinter Luft, wenn nixmehr (kein Wasser) durchgeht.
Heißt wenn er das Wasser nicht anziehen kann, wegen einer Verstopftung, wird hinter dem Verschmutzten, oder alten Filtermaterial (das keinen Stand mehr hat und sich dicht zusammenzieht) Luft gezogen und transportiert.
Nimmt man den Filter auseinander und schaut nach, sieht es so aus, als wäre alles ok, weil das Filtermaterial sich ohne Sog wieder aufplustert.
Überprüfe das mal.
Den Filter kenne ich nicht, kann nur von anderen reden, bei denen es aber ebenso passieren kann, das Luft gezogen wird.
Ich hatte mal in einem Eheim Außenfilter einen festen Pfropfen im Schlauch, genau da wo man ihn mit Taschenlampe nicht sehen kann(in den Anschlüssen)...bin bald zum Hirsch geworden und hab den Pfropfen erst nach Neuanschaffung eines neuen Filters bei der Grundreinigung zum Einmotten entdeckt :eek:ps: Das war trotzdem das Ende aller Außenfilter bei mir. Die Dinger müssen tun...egal wann und wie. Solche überraschungen kann ich nicht brauchen, die grundsätzlich dann passieren, wenns grad garnicht passt.
Chiao Moni
 

Lacarotte

Member
Danke für den Hinweis, Moni, das kann sein.
Natürlich hatten der Mtarbeiter im Laden und ich das Filtermaterial in Osmosewasser und in meinem eigenen Wasser ausgewaschen. Aber dann haben wir dasselbe Filtermaterial, Filtermatte und Filterwatte, wieder rein getan. Die Wasserführung in den Schläuchen war frei, da hab ich selber durchgepustet.

Der Laden hat mir am Anfang den Filter mit Filterwatte statt mit diesen kleinen Keramikröhrchen befüllt, das sollte beim Einfahren besser sein. Wenn ich jetzt neue Filterwatte reinlege - ist das nicht fast wie neu einfahren? Schließlich ist nur die. - ausgedrückte - Filtermatte dieselbe. Sollte ich die dazugehörigen Röhrchen jetzt mit dazugeben, um die filternde Oberfäche zu vergrößern?

LG
Doro
 

Matz

Moderator
Teammitglied
Hallo Doro, evtl sind die beiden Dichtungsringean der Ansaug-/ Auslassseite kaputt, dort wo die beiden durchsichtigen Teile draufgesteckt werden?
Oder eine der Verschraubungen ist nicht fest gedreht? Oder der Nachfüll-Verschlußdeckel sitzt nicht richtig?
Wenn noch genauso viel Wasser wie vorher durchkommtsollte eig. keine Undichtigkeit auf der Saudseite vorhaden sein, sondern eher ein "Mitreissen" von Luft am der Auslass-Seite.
Einen schönen Tag wünsch' ich dir noch,
bis bald,
:bier:
 

Lacarotte

Member
Hallo Matz,

richtig, die Ringe haben beim wieder Zusammensetzen gelitten und sehen etwas geknautscht aus! Die mickrigen Teilchen!?
Ich werde wohl schnell losradeln und neue besorgen.

Danke Doro
 

Lacarotte

Member
Hallo an alle,

ist repariert!
Der Filter muss wirklich bis zum Überlaufen voll sein bei der Wiederinbetriebnahme. Der Filterdeckel war nur zu 98% zu. Und die Verbindung zwischen Ablauf zur Lily Pipe und Filter war nicht 100% dicht.

Ein bisschen Luft hier, ein bisschen Luft da.........

Und ausgerechnet eine meiner knallrotesten Garnelen hätte fast den Weg in den Rosentopf angetreten, wenn mein Liebster sie nicht rechtzeitig im Eimer entdeckt hätte ...

Schönen Abend noch
Doro
 

Lacarotte

Member
Hallo,
Blöder Rat, eigentlich selbstverständlich, an alle Anfänger: Ja, der Filter kann dicht sein, auch wenn er eigentlich viel zu kurz dafür in Betrieb ist. Ich habe ständig nach der Ursache gesucht, warum mein Dennerle Scapers Flow nicht gut gearbeitet und Luft angesaugt hat: Am Anfang der Standzeit hatte während meines Urlaubs ein Sohn die Verantwortung und, nun ja, Pubertät......Also war danach alles voller Algen, die wohl den Filter vor der Zeit verstopft haben, so dass ich jetzt die Filtermaterialien schon nach 4 Monaten größtenteils austauschen musste.

Frage an alle Fortgeschrittenen: in dem Laden, wo ich den Filter gekauft habe, riet man mir, die Keramikröhrchen NICHT einzusetzen, sondern an ihrer Stelle Filterwatte zu verwenden, da diese Röhrchen Nährstoffe für die Pflanzen, also z.B. den Dünger, den ich extra zugebe, aus dem Becken holen würden.
Jetzt habe ich aber die halbe beigelegte Menge Röhrchen auf Filterwatte in den oberen Korb getan, schon allein weil der Filter kaum noch lief, ich sofort handeln musste und ich nicht genug Filterwatte hatte. Ich hatte die Röhrchen vorher in Aquarienwasser eingeweicht.

Röhrchen ja oder Röhrchen nein? Ich habe ein dicht, aber geordnet bewachsenes 60l Cube mit ichweissnichtwievielen Neocaridina, zehn Otocinclus und 20 Boraras Uropthalmoides.

P.s., könnte man ein paar solcher Keramikröhrchen aus dem alten Becken in einem größeren Becken als Garnelenverstecke ausstreuen?

Danke Euch und schönen Sonntag
Doro
 

Rio-Negro

Member
Kurz: Röhrchen nein!

Ein paar Tage machen nichts aus, auf Dauer im Pflanzenbecken bringen die nur Probleme
 

Lacarotte

Member
Danke, Benedict,

also das heißt, die fischen den Dünger aus dem Becken wieder raus!? Sollen sie nicht, ich habe schöne Pflanzen, einen Abenteuerspielplatz für die Viecher.
Aber warum gibt Dennerle die dann zum Filter überhaupt dazu???

Doro
 

Rio-Negro

Member
Nun ich bin nicht Dennerle aber ich würde es ebenso tun. Warum? Weil man ja nie wissen kann wie das Becken eingerichtet wird. Hat man nun ein reines Garnelenbecken so machen sie durchaus Sinn. Ein Pflanzenaquarianer beschäftigt sich in aller Regel intensiv mit der Materie und bestückt seine Filter wie er es für richtig hält.
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
S Filterbestückung Dennerle Scapers Flow Technik 3
N Dennerle Scapers Flow Hang On vs Juwel Bioflow 3.0 vs HMF Technik 3
U Dennerle Scapers Flow Hang on Filter Technik 8
Rio-Negro Dennerle Scapers Tank Qualitätsprobleme? Technik 1
angelsfire 35l Dennerle Scapers Tank für Garnelen Aquarienvorstellungen 11
D Dennerle Scapers Tank 35l. Technik Technik 2
L LED Beleuchtung 35 Liter Dennerle Scapers Tank ohne CO2 Beleuchtung 2
F Dennerle Scapers Tank 50 Liter Aquarienvorstellungen 8
P 50l Dennerle Scapers Tank Neueinrichtung Aquarienvorstellungen 2
Plantamaniac Diverse Abnutzungsschäden an den Scapers lights von Dennerle Beleuchtung 9
K Probleme mit Dennerle Scapers Led 24W Bastelanleitungen 5
T Dennerle Scapers LED mit TC420 betreiben, 3-Pol DMX-Adapter? Technik 44
O Dennerle Scapers 35L Nano Aquarien 3
J Dennerle Scapers Thank 35 liter Beleuchtung 13
schokojula Vom 240L Scape zum Dennerle Scapers Tank 50L Aquascaping - "Aquariengestaltung" 13
D Dennerle Scapers Soil oder Ada Amazonia Substrate 1
J Dennerle Scapers Thank 50 liter Substrate 2
J Dennerle Scapers Thank Beleuchtung 3
Fireabend Ganz neue Dennerle LED Scapers Aufsatzleuchte Beleuchtung 95
V Dennerle Scapers Tank Contest & Live Aquascaping Contest at Kein Thema - wenig Regeln 0

Ähnliche Themen

Oben