Dennerle NPK - Dosierung??

ninjah

Member
Hallöchen,

ich würde gerne mit o.g. Dünger düngen, aber bin mir nicht sicher, ob ich die Dosierungsangaben verstanden habe ....

Ich möchte in meinem 100l Becken den Kaliumwert auf die empfohlenen 10 mg/l bringen, denn ich meine einen Kaliummangel festgestellt zu haben (ich dünge nur mit Mikrodünger). Dann müsste ich laut Angabe (siehe Anhang) 50ml benutzen. Mit 50ml überschreite ich aber den empfohlenen Höchstwert von Nitrat um mehr als das Dreifache (angenommen mein aktueller Wert läge bei 0 ...)!? Was soll das? Ist das so weil Nitrat schneller verbraucht wird? Wenn ja, bleibt immer noch die Frage wie oft man nachdüngen soll. Da macht Dennerle keine Angabe. Diese Menge täglich? Oder wöchentlich? Ist schon ein Unterschied ... ist hier ein Tropfentest notwendig? Wie äußert sich zu viel Kalium?

Und eine kleine Nebenfrage: ich konnte den Phosphatwert meines Wassers in den Angaben des Wasserwerkes nicht finden. Da gibt's nur Phosphor. Kommt man damit auch irgendwie weiter?

Gruß
Nils
 

Anhänge

  • 003.JPG
    003.JPG
    1,8 MB · Aufrufe: 832

Wuestenrose

Well-Known Member
Re: Dennele NPK - Dosierung??

'N Abend...

ninjah":2peyzvbr schrieb:
Ja, frage ich mich auch. Dennerle postuliert irgendwelche Richtwerte, die mit ihrem eigenen Dünger gar nicht erreichbar sind. Dabei halte ich die Zusammensetzung des Düngers für gar nicht so schlecht.

Ich fahre seit 9 Monaten ein Experiment mit sehr fetten Wasserwerten: http://www.flowgrow.de/naehrstoffe/dungeplan-t37098-165.html#p303539. Und, was soll ich sagen, ich habe noch kein so bei hervorragendem Pflanzenwuchs problemlos laufendes Aquarium gehabt wie diese zwoeinhalb Liter Wasser.

Nein, ich fordere Dich natürlich nicht auf, ebensolche Wasserwerte zu fahren. Dünge mit dem Dennerle-Dünger einfach auf 20...30 mg/l Nitrat auf und vergiß den Kalium-Wert.

Und eine kleine Nebenfrage: ich konnte den Phosphatwert meines Wassers in den Angaben des Wasserwerkes nicht finden. Da gibt's nur Phosphor. Kommt man damit auch irgendwie weiter?
Ja: Phosphat = Phosphor × 3,07

Grüße
Robert
 

java97

Active Member
Hallo Nils,
Wenn Du nur den Kaliumwert anheben willst, nimm halt einen Kaliumdünger oder z.B Kaliumcarbonat (Pottasche) oder Kaliumsulfat.
Das Nitrat-/Kaliumverhältnis dieses Dennerle NPK-Düngers halte ich für übrigens ziemlich gelungen, da Kalium in wesentlich geringerem Maße verbraucht wird als NO3.
 

Ähnliche Themen

Oben