Cree Leds Dimmen am 60er Becken

*Liquid*

Member
Hallo, ich habe mal eine Frage für die Leute die sich etwas mehr mit dieser Thmatik auskennen.
Ich betreibe 8 Stück Cree XM L2 U3, 4 Stück CREE XP G2 R3 und 2 Stück Oslon SSL 80 Hyper-Red mit zwei 750ma KSQ. (jeweils 7 Leds auf einer KQS) und wollte die Leds nun mit einen PMW Dimmer etwas dimmen weil mir das in mein 60er Becken etwas zu hell geworden ist für mein geschmack obwohl ich es etwas heller haben wollte als vorher die Röhren an Helligkeit machten :). Ich habe mir nun folgenden Dimmer ausgekuckt. Ist das damit möglich oder gehen die Leds dadurch kaputt weil ja z.B in der Artikelbeschreibung der CREE-XM-L2-U3 Leds steht das diese min. 700ma brauchen oder habe ich jetzt ein denkfehler :? .

Wenn das geht reicht da ein Dimmer aus oder braucht man 2 für jede KSQ eine ?
Und wie muss ich diesen dann anschließen?

Ich habe noch mal paar Bilder mit eingefügt vom Becken mit dem Leds . Das Bild mit dem Becken sieht jetzt etwas heller nach oben hin aus da es nur die Handy Kamera war.

Mfg Maik
 

Anhänge

  • 20160505_214634.jpg
    20160505_214634.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 902
  • 20160505_214958.jpg
    20160505_214958.jpg
    792,9 KB · Aufrufe: 902
  • 20160516_222659.jpg
    20160516_222659.jpg
    1.018,7 KB · Aufrufe: 902
  • 20160516_222841.jpg
    20160516_222841.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 902

steppy

Member
*Liquid*":hxt566qb schrieb:
Ist das damit möglich oder gehen die Leds dadurch kaputt weil ja z.B in der Artikelbeschreibung der CREE-XM-L2-U3 Leds steht das diese min. 700ma brauchen oder habe ich jetzt ein denkfehler :? .

Hallo Maik,
LEDs benötigen keinen Mindeststrom um nicht kaputt zu gehen. Die 700mA sind quasi nur der "Standardstrom".

Dein ausgesuchter Dimmer dient eher dazu, LEDs direkt ohne KSQ anzuschließen. Bei deinen KSQs habe ich im Datenblatt gelesen, dass die Dim-Spannung zwischen 0,2V und 1,5V liegen muss und dass sie analog dimmbar ist.
Die einfachste Lösung wäre also ein Spannungsteiler mit Poti um Analog zu dimmen. Oder legst du Wert auf PWM Dimmung?

Gruß
Stefan
 

*Liquid*

Member
Hallo Stefan danke für deine Antwort. Erst mal ist mir ein Fehler der KQS aufgefallen ich habe keine 750 sondern die 700er davon :eek:ps: . Also müsste die Dim-Spannung zwischen 0,2V und 1,731V sein wenn ich das jetzt richtig gelesen habe. Nein ich lege kein Wert auf PWM. Ich möchte nur die einfachste Lösung und es soll dabei nichts kaputt gehen :smile: . Ich bin nur auf PWM gekommen weil auf Seite 5 im Datenblatt was davon steht. Was für ein Spannungsteiler mit Poti kannst du mir da empfehlen und wie bzw. wo wird dieser angeschlossen.

Mfg Maik
 

steppy

Member
Hi Maik, du benötigst pro KSQ nur einen Widerstand und ein Poti. Die Werte sind abhängig von der Versorgungsspannung. Mit welcher Spannung betreibst du die KSQ?

Gruß Stefan
 

omega

Well-Known Member
Hi Rene,

rrnetz":2bc901gn schrieb:
das ist ein Leistungsdimmer, Schaltregler wollen aber mit einem PWM-Signal versorgt werden.
Das Teil ist für Schaltregler nicht geeignet: "geeignet für 7-35V und lineare MultiLine KSQs"
Eine lineare KSQ ist z.B. https://www.led-tech.de/de/LED-Controlling/Konstantstromquellen/PowerLine-LED-Konstantstromquelle--350mA,-30V--LT-889_118_119.html
Sieht man schon am großen Kühlkörper, daß die nicht sonderlich effizient ist.
Dort käme der Dimmer zwischen KSQ und LED.
Bei einer getakteten KSQ (Schaltregler) darf der Strom zur LED aber nicht unterbrochen werden.

Um diesen PWM-Dimmer am Dimm-Eingang einer getakteten KSQ betreiben zu können, braucht es nach wie vor eine für den Dimm-Eingang geeignete Spannungsversorgung, deren Spannung über den PWM-Dimmer dann pulsweitenmoduliert werden kann.

Grüße, Markus
 

rrnetz

Member
Ok.
Danke für die Erklärung.


Gruss René getapatalkt
 

*Liquid*

Member
Re:

steppy":2pasco8y schrieb:
Hi Maik, du benötigst pro KSQ nur einen Widerstand und ein Poti. Die Werte sind abhängig von der Versorgungsspannung. Mit welcher Spannung betreibst du die KSQ?

Gruß Stefan

Ich betreibe die KSQ mit einen 24V , 3,5A Netzteil
 

steppy

Member
Hi Maik,
bei einem Spannungsteiler wird die Spannung proportional zu den Widerstandswerten auf die Bauteile aufgeteilt. Du musst nicht genau die im Datenblatt angegebenen 1,731V treffen, darum rechne ich mit 1,75V (im übrigen haben auch die Bauteile gewisse Toleranzen, etwas Reserve schadet also nicht).

Um die 1,75V an der KSQ zu haben musst du die übrigen 22,25V an einem festen Widerstand verbraten. Du kannst also prinzipiell beliebige Widerstände im Verhaltnis 22,25 : 1,75 nehmen. Dabei ist darauf zu achten, dass die Werte nicht zu niedrig sind damit du hier nicht nennenswert Energie verschwendest bzw. die Bauteile grillst. Zu hoch sollten die Werte auch nicht gewählt werden, denn auf der Dim-Eingang der KSQ hat einen Widerstand. Dieser sollte aber sehr hoch sein und man kann ihn ignorieren wenn die gewählten Widerstände nicht all zu hoch sind. Ich würde zwischen 10kOhm und 50kOhm bleiben (man beachte das "k", also 10000 Ohm und 50000 Ohm).

Du könntest also beispielsweise einen Widerstand mit 12,7kOhm und ein Potentiometer mit 1kOhm nehmen und das ganze so anschließen:

Code:
               VCC (24V)
                  |
                 .-.
                 | |       Widerstand (12,7kOhm)
                 | | 
                 '-'
                  |
                  |
                 .-.
    Dim       -->| |       Potentiometer (1kOhm)
                 | |
                 '-'
                  |
                  |
                 ===
                 GND

Am oberen Widerstand fallen nun die 22,25V ab wenn das Potentiometer auf 1kOhm eingestellt ist und sind für den Dim-Eingang der KSQ "unsichtbar". Je niedriger du den Wert des Potentiometers einstellst, desto mehr verschieben sich die Widerstandsverhältnisse und desto mehr Spannung fällt am festen Widerstand ab und nicht mehr am Dim-Eingang.

Je nach Aufbau der KSQ ist es auch möglich beide über einen Spannungsteiler zu dimmen. Aber ohne das Teil zu kennen würde ich dir empfehlen beide getrennt zu dimmen.

Gruß
Stefan
 

*Liquid*

Member
Hallo Stefan, danke erst mal für deine ausführliche Beschreibung. Dann kann ich das mal in angriff nehmen wenn mal wieder ein bisschen Zeit dafür ist :).

Mfg Maik
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Oben