CO2 tötet Filterbakterien?

aquaflip

Member
Hallo,
wenn ich meine CO2 zufuhr (20mg/l) durch meine gesammten Filtermedien laufen lasse befor sie im Aquarium ankommt wäre das dann schlecht für die Filterbakterien?
Vieleicht gibts ja hier einen Biologen der sich auskennt.
Danke im Vorraus,
Michael
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo Michael,

Nein, das macht nichts. Dazu müsstest du ein Aquarium mit zu schwachem Puffer haben um ausreichend starke pH Schwankungen zu erzeugen.

Es wird bei Außenfiltern meist nicht so gemacht, weil das Pumpenrad trocken fallen könnte.

Viele Grüße

Alicia
 

Tigger99

Member
hallo, nee die leiten das ja nach dem filtern ein. Ich müsste das CO2 vor dem filtern einleiten :(
Aus gutem Grund. Siehe oben C02 Blase und Pumpe läuft trocken. Kann, muss aber nicht.. Mit dem Inliner, durch die Zerstäubung, wird die Gefahr einer Blase verringert aber nicht eliminiert..
 

Wuestenrose

Well-Known Member
'N Abend...

wenn ich meine CO2 zufuhr (20mg/l) durch meine gesammten Filtermedien laufen lasse befor sie im Aquarium ankommt wäre das dann schlecht für die Filterbakterien?

Nö, sicher nicht. Ich hab da mal was vorbereitet ;): Bei angenommenen 60 CO2-Blasen pro Minute und 500 Litern pro Stunde effektivem Filterdurchfluß enthält das Filterwasser 0,5 mg/l mehr CO2 als das Aquarienwasser. Das macht garantiert keiner Bakterie was aus.


Viele Grüße
Robert
 

Beowulf

Member
Ich hatte bis Letzten Jahres ein kleines Fluval Flex 57 Liter, das an der Rückscheibe die eingebaute Filterwand mit drei Kammern hatte. In der ersten Kammer die das Wasser ansaugt war ein stinknormaler Flipper drin, zweite Kammer mit den serienmäßigen Filterschwämmen sonst nix und dritte Kammer die Pumpe und der Heizstab.

Das lief über zwei Jahre perfekt, keine Mängel an den Pflanzen und nur minimal Bartalgen an ein paar Bucephalandra als ich mich mit der Düngung vertan hatte.
 

Ähnliche Themen

Oben