Bucephalandra...aber welche ?

Nanu

Member
Hallo,

ich habe gestern eine Buce in einem Aquarienladen erstanden.
Es ist meine Erste und ich kenne mich mit diesen Pflanzen noch nicht gut aus und dummerweise habe ich keine Ahnung welche Art/Variante ich da erwischt habe....
Da sie aus dem Überschuß eines Kunden des Geschäfts stammt, war natürlich auch kein Schildchen oder sowas dran.
Kann jemand...oder kann man überhaupt anhand meiner Fotos, die Pflanze bestimmen ? :glaskugel:

Danke und Gruß
Steffen
 

Anhänge

  • IMG_0120.1.jpg
    IMG_0120.1.jpg
    59,3 KB · Aufrufe: 903
  • IMG_0119.1.jpg
    IMG_0119.1.jpg
    67,2 KB · Aufrufe: 903

Nanu

Member
Sind die Bilder zu schlecht oder weiß einfach keiner was dazu zu sagen ?

Grüße Steffen
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Steffen,

ich hatte gehofft, dass hier diejenigen was sagen würden, die eine große Menge an Bucenformen pflegen bzw. verkaufen. Ich kenne nur die Bucephalandras von Aquasabi genauer, und von denen sieht mir die "Black Leaf" deiner Pflanze am ähnlichsten, auch von der Blattgröße her (Hand als ungefährer Größenvergleich). Die hat relativ weiche Blätter und ein ziemlich dünnes, biegsames Rhizom.
Aber eine Anzahl von ähnlichen (überhaupt klar unterscheidbaren?) Formen unter anderen Handelsnamen scheint der sehr ähnlich zu sein, z.B. die von Vasteq vorgestellten "Kualakuayan" und "Super Blue".

Falls Bestimmung = sichere Zuordnung zu einer der unzähligen Handelsbezeichnungen, befürchte ich, dass sich da in vielen Fällen wirklich nichts machen lässt. Dazu müsste es neben Bildern auch nachvollziehbare Beschreibungen und Unterscheidungen dieser vielen Formen aus dem Handel geben, oder aber man bräuchte eine riesige Bucen-"Referenzsammlung".

Immerhin tut sich was bei der botanischen Unterscheidung und Benennung von Bucephalandra-Arten. Letzter Stand ist dieses Paper (Wong & Boyce 2014), mit 27 Arten, geschätzt soll es über 50 geben. Wohl immer noch viel weniger als Bucen-Handelsnamen. Besonders wichtig sind da die Blütenstandsmerkmale. Aber am besten von allen zu erkennen, auch ohne Blüten, ist wohl Bucephalandra kishii = "Achilles", "Skeleton King".
Bei den noch nicht wissenschaftlich beschriebenen Bucephalandras aus dem Handel wäre es schon ein Fortschritt, wenn man so was wie Formengruppen abgrenzen und benennen könnte. Ich glaube, deine Pflanze zählt zu einer der noch nicht beschriebenen Arten.

Aber vielleicht lässt sich ja über den Händler der Kunde ausfindig machen, der evtl. noch den Handelsnamen seiner Buce kennt.
Ist der Aquarienladen zufällig in Wien? Ich kenne jemanden dort, der "Black Leaf" hat :wink:

Gruß
Heiko
 

Tiegars

Member
Hallo Heiko,

danke für das Paper. Habe auch immer wieder Probleme die Bucephalandra richtig zu bestimmen. Wenigstens habe ich nun einen kleinen Anhaltspunkt. Habe es mir direkt gespeichert :) Was aber interessant ist das keine der Namen die wir benutzen dort vertreten sind :shock: Das heisst wir benutzen Phantasienamen oder was?
 

TLO

Member
Naja, Brownie Midnight Blue, Brownie Brown, Blue Devil, Red Shadow, Skeleton King, Titan V2, etc. hören sich für mich nicht unbedingt nach wissenschaftlicher Benennung an... :D
 

Nanu

Member
Hallo Heiko,

vielen Dank für den Bestimmungsversuch !

Ich habe mal Bilder der von dir genannten Varianten mit meiner Pflanze verglichen und ich denke, die "Black Leaf" kommt wirklich am nächsten ran. :thumbs:
Die "Super Blue" hat zumindest auf Bildern ja doch einen deutlichen Blauschimmer ( weiß jetzt halt nicht in wieweit hier nachgeholfen wird ), was meine Pflanze nicht hat.
Bei der "Kualakuayan" scheint mir die Blattform nicht ganz hinzukommen.

Vielleicht tauchen ja demnächst auch Blüten auf... :grow:

Der Händler ist übrigens nicht in Wien. Ich werde wohl demnächst nochmal vorbeischauen und ihn fragen.
Er hatte auch noch eine zweite Art im Angebot und das Preis/Leistungsverhältnis schien mir wirklich in Ordnung zu sein.

Danke für die ausführliche Antwort,
Grüße
Steffen
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hi

@Steffen: ok, dann könnte meine Vermutung also hinhauen. Aber wie gesagt, von denen mit solchen relativ großen, weichen, ungefähr "tropfenförmigen" Blättern mit gewelltem Rand kenne ich nur die "Black Leaf" aus eigener Anschauung. Vielleicht gibt es hier noch Gegenmeinungen von anderen?
Habe mal 'nen reifen "Black Leaf"-Blütenstand in Alkohol gesteckt, vielleicht kann dann später mal ein Experte (Peter Boyce?) Genaueres dazu sagen. Wie schon mal woanders erwähnt, der Blütenstand sieht sehr ähnlich dem von "Braun-rot" u. "Braun-rot narrow" (die kleinblättriger sind und nicht so stark gewellten Rand haben) und ist relativ klein und langgestielt.

@Javi:
Tiegars":2zhfx57y schrieb:
Was aber interessant ist das keine der Namen die wir benutzen dort vertreten sind :shock: Das heisst wir benutzen Phantasienamen oder was?
Da muss man unterscheiden in die
- wissenschaftlichen bzw. botanischen Namen (Gattungs-, Art-, evtl. Unterart- od. Varietätennamen) gemäß den internationalen Nomenklaturregeln, und die
- nicht-wissenschaftlichen. Solche Namen sollten immer in Anführungszeichen gesetzt werden, um sie von den wissenschaftlichen zu unterscheiden. Das können z.B. Fundort-, Handels- bzw. Fantasienamen oder Sortennamen sein.

Und wie schon Thilo andeutet: ja, wir benutzen zum großen Teil Fantasienamen. Da bleibt auch nichts anderes übrig, weil von den (laut Wong & Boyce) geschätzten über 50 Bucephalandra-Arten noch lange nicht alle wissenschaftl. beschrieben und benannt sind, und weil viele der gehandelten Bucen-Formen zu noch nicht beschriebenen Arten zählen, oder falls doch, noch nicht bestimmt sind. Und auch wenn sie sich einer beschriebenen Art zuordnen lassen, kann es sein, dass jeweils mehrere unterschiedliche Pflanzen bzw. Handelsnamen unter eine Art fallen (Bsp. die grüne und die dunkle Form von Bucephalandra kishii), dann braucht man auch weiterhin die nicht-wissensch. Namen (als Zusatz in Anführungszeichen).

Im Wong & Boyce-Paper ist eine Anzahl von "commercial names" aufgeführt und soweit möglich, den Arten zugeordnet. Das sind natürlich lange nicht alle Namen, die im Handel rumschwirren. Es werden ja laufend neue erfunden. Das Problem ist eben nachzuvollziehen, welche Pflanze jeweils genau gemeint ist. Das Vergeben von Handelsnamen ist natürl. in erster Linie kommerziell motiviert, da geht es weniger um Identifizierbarkeit.

Gruß
Heiko
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
SalzigeKarotte Bucephalandra aber welche? Artenbestimmung 2
stephan* Suche Bucephalandra semandang Suche Wasserpflanzen 0
M Bucephalandra emers Emers 2
J SUCHE seltene Bucen / Bucephalandra Suche Wasserpflanzen 0
M Bucephalandra fault weiter nach der Wasserumstellung Erste Hilfe 4
FloM Biete Bucephalandra und Moose Biete Wasserpflanzen 1
DEUMB Bucephalandra oder Cryptocoryne? Artenbestimmung 5
E Suche Anubias und Bucephalandra Raritäten Suche Wasserpflanzen 0
M Große Portion Moos (Xmas), Bucephalandra Mini, Anubia usw. Suche Wasserpflanzen 1
F Ist Bucephalandra ein Farn? Pflanzen Allgemein 2
S bucephalandra kishii dark Suche Wasserpflanzen 0
A Bucephalandra Lichtverhältnisse Pflanzen Allgemein 3
M Suche Bucephalandra Brownie Phantom mini Suche Wasserpflanzen 1
baeripat Wie Bucephalandra kürzen/trimmen? Pflanzen Allgemein 2
Nightmonkey Bucephalandra - Topfpflanze wässern? Pflanzen Allgemein 3
A die blaueste Bucephalandra ever? Pflanzen Allgemein 0
remonstrum Such bucephalandra sp. lamandau purple Suche Wasserpflanzen 0
S Bucephalandra Paris , Diablo .... lila Ghost Suche Wasserpflanzen 0
G Ich suche bucephalandra im Topf Pflanzen Allgemein 1
A SUCHE Bucephalandra "lila ghost" oder ähnliche Suche Wasserpflanzen 0

Ähnliche Themen

Oben