Beflanzung für ein L-Wels Aquarium

Ein herzliches Hallo ans Forum,

erstmal kurz zu mir, ich bin Karsten seit ca. Jahren in der Aquaristik und habe mich vornehmlich auf L-Welse und Garnelen (bzw. andere kleinbleibende Arten spezialisiert).

Momentan habe ich ein 140 L Becken mit Garnelen Zwergpanzerwelsen Darios und anderen Welsen drin.

So jetzt zu meinem eigentlichen Anliegen.


Ich will ein neues Becken ca. 240 Liter mit folgenden Abmessungen und Konditionen einrichten.

Es hat die Maße 1,50*70*28, ist also sehr flach. Besetzen möchte ich das ganze mit 11 L 134, 2 L204 Welsen und 2 Netzschmerlen .
Das bedeutet also 29°C, relativ starke Strömung, Sandboden, Wurzeln, einige Tonröhren und ein wenig gedämpfteres Licht.
Die Wasserwerte sind bei ca 13°dh und KH bei 7°, Ph 7,4 als Ausgangswert, soll aber mit Erlenzapfen etc. abgesenkt werden auf ca. 6,5.

Nun die Frage: Welche Beflanzung wäre denn nach eurer Erfahrung angebracht.
Man muss allerdings dazusagen, dass die Welse recht stoffwechselaktiv (gute Mulmproduktion) sind aber dementsprechend auch sehr sauerstoffbedürftig.

Man empfahl mir bis jetzt nur anubien, welche mir von der Gestaltung aber nicht so sehr zusagen.


Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen.

Ich freue mich auf eure Anregungen und sage danke ans Forum im vorraus
 

Stobbe98

Member
Hi Karsten,

ich würde nur keine Echinodorus einsetzen.
Die werden gerne gefressen.
Bei mir auch Sagittaria.

Aber man kann das unterdrücken mit guter Grünfutter fütterung.
 
Da ja die 134 eher carnivor sind, habe ich da nicht die Bedenken und die L204 sind eher Holzfresser, Naja und die Schmerlen halten nur meinen "Turmdeckelschneckenvertikutierer" im Zaum.
Ich hoffe also das die Pflanzen in unangetastet bleiben.
Gute Fütterung ist natürlich voraussetzung für jedes Aquarium
 

Stobbe98

Member
Ich glaube eher das es mit dem Licht, Probleme geben wird.
Wie wird das beleuchtet?
 
Also ich denke auch das das die Hauptproblematik sein wird. Momentan habe ich eine 20 W Tageslichtsprektrumlampe (Energiespar) von Ebay, glaube Fishlight heißt die. Die ist sicherlich zu klein. Bin aber am überlegen, ob ich mir nicht eine Abdeckung mit Röhren o.ä. baue. Oder man gestaltet das ganze Becken offen. Momentan istes nur mitGlasscheiben abgedeckt und sthet übrigens an einem Westfenster, also mit relativ wenig Licht.
 
Hallo,

also das mit den Farnen hört sich recht gut an. Kommen die Arten denn auch mit viel Strömung und hohen Temperaturen aus?

@Sabine68: Ein super Aquarium hast du da gezaubert. Daumen hoch. Wieviel Stromverbrauch hast du denn damit?
 

Sabine68

Active Member
Hallo Karsten,

in der Pflanzenbeschreibung steht, mit welchen Temperaturen die Pflanzen zurecht kommen :wink:
Farne sind allerdings im allgemeinen recht robust

Ein super Aquarium hast du da gezaubert. Daumen hoch. Wieviel Stromverbrauch hast du denn damit?

Herzlichen Dank :)
Ich weiß gar nicht, was meine Becken an Strom verbrauchen und eigentlich möchte ich das auch gar nicht wissen
- wahrscheinlich viel :wink:
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Oben