Basaltsand / Granatsand Erfahrungen corytauglich ?

Zeltinger70

Active Member
Moin Flowgrower,

bei mir steht bald eine Komplettumgestaltung des 250-L-AQs an.

Nach einigen Jahren ohne Panzerwelsen, möchte ich unbedingt wieder welche halten.

Deshalb mal wieder die Frage nach dem Bodengrund, momentan habe ich mich auf Granatsand oder Basaltsand eingeschossen.

Am wichtigsten ist mir die Corys können gut mit ihm, deshalb frage ich hier nach Euren Erfahrungen/Meinungen.
(Im Forum habe ich bereits einiges gefunden, zumeist jedoch alte Beiträge und nicht erschöpfend) :wink: .

Sollten beide Bodengründe nicht verträglich sein, würde ich auch normalen Quarzsand verwenden, lieber wäre mir jedoch ein schwarzer oder brauner Bodengrund.
Evtl. habt Ihr auch andere Vorschläge ...

Danke im voraus.

Gruß Wolfgang
 

LeonOli

Member
Hallo Wolfgang,

also ich habe Panzerwelse und Granatsand und konnte bisher nichts negatives feststellen.
Also ich habe nicht den Eindruck, das Sie sich ihre Barteln verletzen oder sowas.

Daher gibts ne Empfehlung von mir. :thumbs:

VG
Oli
 

steppy

Active Member
Hallo Wolfgang,
ich wollte auch einen dunklen Naturbelassenen Sand und bin bei JBL Sansibar Dark gelandet (gibt es auch als Sansibar Red). Er ist absolut Corydoras-tauglich, meine Sterbai buddeln sich gerne bis über die Augen ein :smile:

Gruß
Stefan
 

Zeltinger70

Active Member
Servus,

danke Euch beiden für die Erfahrungen.

@ Oli,

welche größe hast Du ?
Hätte Körnung 0,15 - 0,30 mm (Mesh 80) favorisiert, ggf. Körnung: 0,18-0,25 mm (120 Mesh).

@ Stefan,

der Sansibar Dark (Black) ist wirklich sehr gefällig!
Wieviel kg hast Du für welche AQ-Größe verbraucht?
Komme mit den Angaben auf der Verpackung nicht zu Recht.

Gruß Wolfgang
 

LeonOli

Member
Hallo Wolfgang,

schon lange her, das ich den bestellt habe.
Ich glaube ich hatte mich hier an Stephans Aussage:
substrate/granatsand-korngrosze-t24085.html?hilit=Granatsand
orientiert.

Dort wird auch das hohe Eigengewicht des Sandes gelobt, wodurch die Wurzeln der Pflanzen besser festgehalten würden.
Dies kann ich so bestätigen.
 

steppy

Active Member
Hallo Wolfgang,
ich habe für 200L (Boden 100cm x 40cm) dreißig Kilo vom Sansibar verwendet. Im Nachhinein ist das zu viel des guten gewesen, 20-25kg hätten wohl auch gereicht. JBL gibt als Formel zur Berechnung der benötigten kg dies hier vor:

(Länge [cm] * Tiefe [cm])/140

Gruß
Stefan
 

java97

Active Member
Hallo,
Ich habe seit Jahren den Gümmersand in schwarz. Der ist zwar gefärbt und sollte meiner Erfahrung nach vorsichtshalber gut gewässert werden weil es mal Chargen gab, die Anfangs ziemliche Probleme verursacht haben aber ich bin seit Jahren sehr zufrieden damit. Die Körnung ist schön gleichmäßig und die Optik gefällt mir sehr gut.
Den Sansibar hatte ich mal probeweise gekauft weil ich die Idee eines natürlichen, dunklen Bodens gut fand aber nachdem ich Großaufnahmen von den scharfkantigen Körnern/Splittern von Basaltsand gesehen hatte, habe ich mich nicht getraut, ihn zu verwenden, da ich Sorge um die Haut, Kiemen und Barteln meiner Zwergpanzerwelse hatte. Für meinen Geschmack ist er außerdem etwas zu hell.
 

Zeltinger70

Active Member
Servus Volker,

danke für Deine Schilderung.
Den Gümmersand habe ich schon seit Jahren im Blick, das Problem mit einer Charge habe ich mitbekommen,
ist denke ich jedoch schon Jahre her.
Eigentlich mag ich keinen Bodengrund der ummantelt ist, kann nicht genau begründen weshalb, einfach Gefühlssache, aber wer weiss, evtl. Spring ich ja mal über meinen Schatten. :smile:

Gruß Wolfgang
 

Julia

Active Member
Hallo Wolfgang,

der Basaltsand sieht nicht sehr abgerundet aus. Ich glaube nicht, dass das mit den Corys gut geht.

Vor Jahren wurde der Basaltsand von Kremer Pigmente empfohlen, da gab es auch keine Probleme mit den Welsen. Ist halt leider etwas teuer.
http://www.kremer-pigmente.com/de/fuellstoffe-und-baustoffe/farblose-und-farbige-mineralfuellstoffe/basalt-schwarz---feiner-sand-47326.html
Gibt es in verschiedenen Siebungen.

Zu dem Granatsand ist zu sagen, dass der auch rosa aussehen kann ;). S. mein Blumental... mir gefällts, aber anderen so gar nicht ;).
 

Zeltinger70

Active Member
Hi Julia,

danke für die Infos.
Den Basaltsand von Kramer Pigmente hatte ich auch ergoogelt, denke den Link fand ich in einem anderen Forum ...
Habe mir gerade mal Deinen Blog angesehen, sehr schön. :thumbs:
Bei Deinem Blumental sieht er wirklich gut aus, bei meinem Vorhaben kann ich ihn mir nicht vorstellen,
soll düster werden. Sozusagen Black-Metal Scape. :D - Nee nur Spass.

Gruß Wolfgang
 
Hallo Wolfgang,

der Granatsand kann aber auch orangerot aussehen^^
Hier beleuchtet mit 2 Röhren T5 Vollspektrum, einmal 4000 K und einmal 6500 K

Das hier ist Granatsand der Korngröße 0,25 - 0,5 mm von http://www.strahlmittelshop.de

Von der Haptik her ist der nicht scharfkantig, macht mir eher einen rundlich-kugeligen Eindruck. Sollte allerdings trotzdem nicht zwischen Scheibenreiniger und Scheibe kommen, sonst gibt das Kratzer :nosmile:
 

Anhänge

  • IMG_3643 (2048x874).jpg
    IMG_3643 (2048x874).jpg
    1 MB · Aufrufe: 1.321
  • IMG_3644 (2048x907).jpg
    IMG_3644 (2048x907).jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 1.320
  • IMG_3645 (2048x611).jpg
    IMG_3645 (2048x611).jpg
    845,1 KB · Aufrufe: 1.319

Zeltinger70

Active Member
Servus Stefan,

danke für Deine Mühe.

Irgendwie komme ich momentan nicht weiter ... denke mal so mal so, ungewöhnlich für mich. :D

Ist eine Entscheidung gefallen, gebe ich Bescheid.

Gruß Wolfgang
 

Zeltinger70

Active Member
Hi,

habe mich nach langem hin und her entschieden,
es wurde doch brauner Sand Körnung 0,2-0,6 mm, angeblich kantengerundet.

Gruß Wolfgang
 

Ähnliche Themen

Oben