Balling-Methode

SebastianK

Active Member
Hallo,

da ich mir momentan Gedanken über ein größeres Meerwasserbecken mache und ich dafür den Endbesatz hauptsächlich mit SPS, LPS geplant habe, machte ich mir Gedanken, wie man am besten Calcium und Carbonate dem Becken bedarfsgenau hinzufügt.
Direkt dachte ich an einen Kalkreaktor, da ich schon des öfteren davon gehört hatte.

Duch das surfen im Netz sowie Schriftverkehr mit Mrutzek bin ich von dem Kalkreaktor ab... Die Methode soll zu schwer zu handeln sein und bringt noch andere Nachteile mit sich. Mrutzek riet mir zur Balling-Methode welche nicht nur günstiger ist, sondern auch besser dosiert werden kann und den pH nicht drückt.
Ist ein sehr interessanter Ansatz. Schaut es euch hier mal an :)

Grüße

Sebastian
 

addy

Active Member
HI Sebastian,
welche Beckengröße schwebt dir den vor?
Ich habe auch schon des öfteren von der Balling - Methode gehört bzw. gelesen. Insgesammt finde ich sie sehr durchdacht.
Was mich aber ein bischen abschreckt ist die Sache mit dem NaCl freien Meersalz.
Irgendwie verkompliziert es den Wasserwechsel enorm.

Kennst du einen anderen Hersteller als Preis und grotech von Kochsalzfreien Mineralsalz?

Ein großer Vorteil wäre das ich mal mein Mg aufbrauchen könnte das ich hier für den SW Bereich rumfliegen habe und nur so gering dosiere das es vermutlich länger reichen würde als es Haltbar ist :D
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hi Sebastian,

die Balling-Methode ist mein Favorit. Das PMS lässt sich dafür ja ausgezeichnet verwenden. :D

Wie groß soll denn dein Becken werden?

Meins ist ja in seinen Maßen vom WZ-Schrank bestimmt und wird 90x35x40 (126L). Ich muss wohl mal den Herrn Mrutzek kontaktieren. ;) Mal ein bisschen intensiver drüber nachdenken schadet ja nix. :D

Gruß, Nik
 

GeorgJ

Active Member
Huhu,

ich benutze Balling - konnte es leider nicht zu 100% in der letzten Zeit verfolgen, was ein paar kleine Problemchen mit sich brachte - ich plane nächste woche einen großen Wasserwechsel mit gutem Salz um das System halbwegs zu resetten.
 

Jan1985

Member
Hallo!

Ich krame diesen Thread mal wieder hervor, weil mich Interessieren würde, ob und/oder wie ihr die Balling-Methode mittlerweile anwendet. Ich habe ab Ende Mai ja auch mein erstes Riffaquarium :D und werde dann irgendwann auch für angemessene Kalzium-(410-440 mg/l), Karbonat- (6-8° dKH) und Magnesiumwerte (1100-1350 mg/l) sorgen müssen… :?

Im Detail unterscheiden sich die Anleitungen, die man im Internet so findet, ja doch etwas:

Manchmal wird der NaCl-Anstieg mit Mineralsalz beim Wasserwechsel ausgeglichen (s. Mrutzek-Anleitung), manchmal täglich (z.B. die M-Lösung bei Meerwasserwiki, oder der M-Behälter bei Miniriff), manchmal gar nicht ("Balling-Light" s. z.B. Coral-Garden).

Manchmal wird Magnesium unabhängig erhöht (Meerwasserwiki, Mrutzek?), manchmal kommt Magnesium zu einer anderen Lösung (z.B. bei Reefdreams zum Mineralsalz). Manchmal werden Magnesiumchlorid und Magnesiumsulfat verwendet, manchmal nur das MgCl2 (z.B. bei Coral-Garden)…

Und natürlich: Manchmal werden Spurenelemente in die Lösungen gegeben, manchmal nicht…

Mir wäre es ja am liebsten, wenn ich das Mineralsalz täglich einbringen könnte, damit ich das nicht beim Wasserwechsel mitberechnen muss, wenn ich auch regelmäßig Magnesium einbringen würde – und mit drei Lösungsbehältern auskommen könnte… Spurenelemente würde ich auch erstmal einbringen, weil dieser Herr Balling den Verbrauch ja wohl genau berechnet hat…

Also: Wie geht ihr vor? Und welche Vor- und Nachteile haben eurer Meinung nach die Alternativen?

Viele Grüße,
Jan
 

Jan1985

Member
Hallo!

In der Hoffnung, den Flowgrow-Meerwasserbereich auch außerhalb der Aquarienvorstellungen etwas zu erweitern, versuche ich nochmal, hier eine Antwort zu provozieren! :D

Gefühlsmäßig würde ich mich für folgende Vorgehensweise entscheiden – Balling Plus:

Flasche 1:
1 l Osmosewasser
71,5 g Calciumchlorid-Dihydrat
50 ml Trace 1 (Strontium, Calcium)
50 ml Trace 2 (Eisen, Zink)

Flasche 2:
1 l Osmosewasser
84 g Natriumhydrogencarbonat
50 ml Trace 3 (Jod, Bor)

Flasche 3:
1 l Osmosewasser
25 g NaCl-freies Meersalz
55 g Magnesiumchlorid-Hexahydrat
8 g Magnesiumsulfat-Heptahydrat

Das müsste doch gehen, oder?

Was mir im Moment am unklarsten ist: Soll man alle drei Lösungen auch langfristig in der gleichen Menge zugeben? Das klingt fast überall so. Bei ReefDreams heißt es aber:
Bei ALLEN Varianten der Balling Methode werden in KEINEM FALL immer die gleichen Mengen der drei Lösungen dosiert. Dies geschieht lediglich in der ersten Woche um Vergleichswerte zu erhalten und dadurch feststellen zu können wie viel man von jeder der drei Lösungen benötigt, oder aber wenn es durch die wöchentlichen Messergebnisse so ermittelt wurde. Jedes Aquarium benötigt unterschiedliche, tägliche Dosiermengen der drei Lösungen um letztlich ein möglichst optimales Ergebnis zu erzielen.
Falls das stimmt: Woher weiß ich denn dann, wieviel NaCl ich nicht ins Wechselwasser tun soll, bzw. wie viel aus Flasche 3 ich zugeben müsste?

Viele Grüße,
Jan
 

Jan1985

Member
Kleine Korrektur: Statt 50 ml von den Spurenelementen immer nur 5. "Copy and Paste" :oops: :roll: .
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
H Drystart Methode mit Trauermücken Erste Hilfe 5
F alternative Methode das kleine Fettblatt zu pflanzen? Pflanzen Allgemein 5
M Kalium Methode gegen Cyanobakterien. Nährstoffe 10
Korny Mini Luftbefeuchter für Dry Start Methode (programmierbar?) Technik 1
Juergen9544 Neueinrichtung mit Dry-Start-Methode und Kies Pflanzen Allgemein 12
Fredo Sichere Methode um Dünger in Filterkreislauf einzuleiten? Bastelanleitungen 19
Pan Kies+ ADA Power Sand (alte Amano-Methode) Substrate 0
Fusel Dry-Start-Methode oder abwarten? Erste Hilfe 9
celenio Erfahrungen mit Algenbekämpfung mit der Walther-Methode Algen 2
S Beste Methode um Co2 im AQ Wasser zu bringen Technik 15
S Dry Start Methode von A-Z Aquascaping - "Aquariengestaltung" 4
Frederic G Andere Dünge-Methode Nährstoffe 3
Todo Assimilation bei Redfield-Ratio Methode Nährstoffe 1
Atreju Blaualgenbefall (Kalium Methode greift (noch)nicht) Algen 15
Larsmd Blaualgen / Cyanobakterien - Die Kalium-Methode Algen 50
C Wenig weiches Wasser - welche Methode? Technik 0
H Emerse AQ-Pflanzen im Treibhäuschen, harte Methode Emers 11
Tefe Trockenstart Methode im endgültigem Layout? Pflanzen Allgemein 9
tsound staub algen/ lebenszyklus methode Algen 6
ChrisWerner 112 Liter Iwagumi nach Barr'scher Methode Aquarienvorstellungen 9

Ähnliche Themen

Oben