Artenbestimmung von Netto Pflanzen

Max Power

Member
Hallo,

ich bräuchte mal etwas Hilfe bei der Bestiummung einer Pflanze.

Ich war längere Zeit im Ausland, und mein Becken wurde von einem Freund "gepflegt". Besatz war innerhalb von zwei Tagen bei ihm verstorben, mögliche Biogene Entkalkung. Kh= 1 aus Leitung, co2 ausgegangen, überall kalkablagerungen auf der Deko. Lässt sich aber nicht mer nachvollziehen.
Zum Thema:
Habe dann den Pflanzenbestand, mittels Pflanzen vom Netto aufgefüllt. Für 20 Euro sah das Becken dann wie folgt aus (20.09.2011):



Nach 5 Wochen und wöchentlichen zurückschneiden der Pflanzen (immer nen guter 5 l Eimer rappelvoll) sieht es jetzt so aus (26.10.2011):



Die Pflanzen die ich nicht bestimmen kann sieht so aus, erstmal alle Bilder und dann noch ein par Worte dazu:











Die Pflanzen ähneln einer Ludwigia inclinata.....aber, zur Zeit eher nicht. Unzwar habe ich hier ähnliche Wasserwärte wie die Brunschweiger Jungs, da wir es hier ebenfalls aus der Granetalsperre beziehen. Sehr weich mit Kh 1, Gh 3,5...mehr angaben bei interesse. Zur Düngung, ich habe die Wochen lediglich 20 Tropfen A1 Daily (etwa 1ml) gedüngt auf 480 Bruttoliter bei wöchentlichen 50%igen Wasserwechseln. Keine Makros. Dazu ggf. bei Interesse später mehr.

Ich habe vor etwa einer Woche eine Stossdüngung im Bereich PO4 vorgenommen auf 1mg/l. War ein Fehler(Gründe kann ich bei interesse nennen), tach später waren die Grünalgen auf dem Vormarsch und der Pflanze auf den Fotos verlor innerhalb von 2 Tagen ihre Rotfärbung, und die Triebspitzen wurden verkrüppelt bei der Hälfte der exemplare. Die par Rotalgen die ich habe, waren von der phosphat-limitierten Düngung schon weiß, sind jetzt aber wieder guter Dinge;-)

Die Pflanzen erholen sich langsam. Ich hätte mal vorher nen Foto machen sollen, da die Pflanzen jetzt aus dem Wasser wachsen und daher die Krone von etwa 10 cm Durchmesser weder rot ist noch kann man sie sgut erkennen. Sahen aber genauso aus wie die Ludwigia inclinata aus der flowgrow Datenbank, ne zeitlang.
Die Algen gehen bereits wieder stark zurück und sollten sich in ein par Wochen verzogen haben.

Bisschen viel Text geworden, könnt ja erstmal was zu den Pflanzen sagen. Zu Wasserwerten, Düngung Licht und co kann ich gerne bei interesse noch was schreiben. Vielleicht noch:co2=28mg/l, 60cm Beckentiefe, 2*58W Osram 865 und 1* 58W 840 jeweils mit Reflektor.

Gruß und bis bald,

Sebastian
 

Anhänge

  • P1010547.JPG
    P1010547.JPG
    108,6 KB · Aufrufe: 564
  • P1010567.JPG
    P1010567.JPG
    121,6 KB · Aufrufe: 564
  • P1010561.JPG
    P1010561.JPG
    127,9 KB · Aufrufe: 564
  • P1010576.JPG
    P1010576.JPG
    130,4 KB · Aufrufe: 564
  • P1010577.JPG
    P1010577.JPG
    129,8 KB · Aufrufe: 564
  • P1010581.JPG
    P1010581.JPG
    131,6 KB · Aufrufe: 564
  • P1010583.JPG
    P1010583.JPG
    117,1 KB · Aufrufe: 564
Hallo zusammen,

das ist ziemlich sicher eine Pogostemon aus der stellatus-Gruppe. Das sieht man deutlich an den rötlichen bis bläulichen Ringen am Stängel in Höhe der Blattansätze. Das gibt es bei den Ludwigien nicht. Zudem hat Pogostemon deutlich gezahnte Blattränder zu den Spitzen hin.

Viele Grüße,
Werner
 

Max Power

Member
Hallo,

vielen Dank für die Beantwortung meiner Frage!

Durch die Makrolimitierung hatten die Planzen ein sehr starkes lila und daher habe ich diese verwechselt mit der Ludwigia inclinata!


Danke nochmal Leute und bis bald!

Gruß

Sebastian
 

Ähnliche Themen

Oben