Aquarium Zeichnung und Planung

pauli

Member
Hallo,

bei der Hitze heute hab ich mich mal hingesetzt und mein hoffentlich nächstes Layout gezeichnet!

Vll kann mir der ein oder andere ncoh Verbesserungsvorschläge machen und mir helfen, da ich auch auf den Gebiet "Aquascaping" Neuling bin!

So, dann beschreibe ich mal, was ich eigentlich gezeichnet hab!

- Die Wurzel soll eine "rote Moorkienwurzel" sein

- Rechts soll alles mit Eleocharis parvula oder Utricularia grammifolia beflanzt werden! Im Hintergrund rechts möchte ich Eleocharis vivipare oder Cyperus helferi pflanzen... welche Pflanzen passen besser?

- Links vor der Wurzel und dem Stein hatte ich ich mir Cryptocoryne x willisii (nevillii) recht gut vorgestellt

- Neben dem Stein auf der linken Seite soll Blyxa japonica hin und hinten links im Eck als Kontrast Ludwigia arcuata

- Die dunklen Bereiche des Bodens möchte ich mit 2-3mm Kies füllen (Ist naturfarben oder schwarz besser) und den hellen Weg mit weißem Quarzsand

- Als Steine verwende ich "Feuersteine", wie man sie häufig an den Küsten Skandinaviens findet, sie sind schön schwarz mit helleren Bereichen!

- Der kleine Stein auf der rechten Fläche soll nach vorne zeigen, das ist nur sehr schwer zu zeichnen!


Ich würde mich freuen, wenn der ein oder andere etwas zu meinem Vorhaben sagen könnte!
Nach den Ferien (Urlaub in Schweden) werde ich das dann in Angriff nehmen! :)

LG Erik


 

Stobbe98

Member
Hey Erik,

klingt interessant :wink:
Welche Größe wird denn das Becken haben?
Oder ist das noch offen...
 

pauli

Member
Hi Patrick,

nein, ich habe das Becken "leider" schon! Würde gerne andere Maße nehmen, aber dafür reicht im Moment mein Geld nicht! 80x35x40cm!
Die Tiefe ist recht gering, aber vielleicht kann man mit der hellen Straße den Tiefeneffekt verstärken!

Da ich mich mit dem "goldenen Schnitt" nicht wirklich auskenne kann mir vielleicht jemand sagen, ob ich die Steine noch anders setzen muss oder ob die von den Positionen her passen!?

Der größere Stein an der Straße steht auch schräg nach links oben... das ist nur irgendwie sehr schwer zu zeichnen!

Also Technik hab ich schon:
T5 4x24W (2x 10000 + 2x 6500)
CO2-Anlage (2 Liter)
Filter werd ich mir wahrscheinlich einen Fluval 205 kaufen

Gruß Erik
 

Hardy

Active Member
Hi Erik

Für die Maße ist Deine Zeichnung nicht ausgesprochen maßstäblich, mal ganz abgesehen von der Perspektive.

Wenn ich das richtig sehe, sollen die 2 Brücken über die Straße den eigentlichen Kick bringen? Das würde für sich genommen schon einigermaßen in den Goldenen Schnitt passen, braucht aber auf der rechten Seite ein Gegengewicht, das auch größere Pflanzen bilden können.

Die Tiefenwirkung kannst Du mit vorgetäuschter Perspektive und mit der Lichtfarbenverteilung stärken:
Bodengrund nach hinten ansteigen lassen
wenn da Sand/Kies mit rein soll: vorne gröberen, hinten/oben den feinsten
Straße hinten schmaler als vorn (wenn Sand, dann siehe Zeile drüber)
Hinten/oben kleinblättrige Pflanzen, weiter vorne (außer bei "Rasen") welche mit größeren Blättern
die blauen Röhren (10k°K) nach hinten, die weißen (besser wäre eine mit kräftigerem Rotanteil) nach vorne

Viel Glück & Erfolg damit - und halt' uns auf dem Laufenden!
 

pauli

Member
Hi,

stimmt, fällt mir auch grad auf, jetzt wo du´s sagst! :D
Ich bin grad mit der Schule fertig geworden, da verdrängt man Trigonometrie schnell! :lol:

Ok, also sollte ich rechts entweder noch einen großen Stein platzieren oder größere Pflanzen...? Reicht da die Eleocharis vivipare nicht?

Und links vorne dann keine kleinblättrige Art wie Cryptocoryne x willisii (nevillii) sondern eine mit größeren Blättern? Oder einfach die Blyxa auch noch vorne hinpflanzen?

Naja, Röhren mit erhöhtem Rotanteil gefallen mir irgendwie überhaupt nicht, ist mir zu..."warm"... zu unruhig!

Soll ich bei einer hellen "Straße" lieber naturfarbenen hellen Kies für den Rest des Beckens verwenden oder lieber dunklen Kies?

Gruß Erik
 

Jay

Member
Hey, zeichne das doch besser nochmal im richtigen Maßstab, dann sieht man besser wies wirkt, weil im Moment ist dein Becken fast so tief wie breit... und da ich selber ein 80x35cm Becken hab weiß ich wie wenig Tiefe da drinnen ist :)
Schönen Gruß, Jay
 

pauli

Member
Ok, ich werds versuchen, muss nur an größeres Papier kommen ist schon Din A2 oder so!
Aber ich glaub ich hab irgendwo Papier auf der Rolle (kein Klopapier :D)!

LG Erik
 

Hardy

Active Member
Hi Erik

Für Maßstab & Perspektive braucht's nicht sonderlich viel Trigonometrie.
... und auch kein größeres Papier: Statt die Breite zu vergrößern, kanst ja auch die Höhe und besonders die Tiefe verkleinern.

Eleocharis vivipara könnt rechts hinten schon passen, rel. groß aber doch klein(schmal)blättrig.

Crypts würde ich (außer C. parva (die wäre vielleicht was für links hinten/oben)) in dem Zusammenhang nicht als kleinblättrig ansehen. Also sähe ich die C. x willisii (nevillii) für links vorne als passend (insbesondere mit C. parva als perspektivisch verkleinertem "Modell" im Hintergrund).
Blyxa gefällt mir persönlich auch immer besser, vielleicht wäre das was für vorne/Mitte auf der rechten Seite. Weiß aber nicht, wie sich die optisch vor der Eleocharis vivipara macht. Da wäre auch die Farbe zu berücksichtigen.

Naja, Röhren mit erhöhtem Rotanteil gefallen mir irgendwie überhaupt nicht, ist mir zu..."warm"... zu unruhig!
Wenn Du eine Gelegenheit zum Ausleihen hast: Ausprobieren in der vordersten Position - aber keine gelbe "Warmton"röhre, sondern sowas wie Niks Favorit von Arcadia.

Die Farbe des Bodens für "den Rest des Beckens" spielt nur dann eine Rolle wenn man davon was sieht, er nicht vollkommen überwachsen werden soll. Und dann wär's eine Sache des persönlichen Geschmacks.
 

pauli

Member
Ok, danke Hardy!

Ich werde noch mal etwas zeichnen! Meinst du eine Perspektive nicht in Trigonometrie sondern, dass man sogesagt von vorne sieht!? Werd ich auch mal versuchen!

Also denkst du, vorne die "größere" C. willisii und im Hintergrund die "kleinere" C. parva!? Ich glaube, dass man von der parva dann nicht mehr viel sieht, wenn der Stein dort platziert ist!

Hm, nein, hab keine Möglichkeit zum Leihen, sind Sockel G11 Röhren, also nichts alltägliches!

Ok, dann nehm ich ihn vll in dunkelbraun oder schwarz, wenn ich da etwas natürliches finde!

LG Erik
 

addy

Active Member
Hi
ganz Ordendliches Layout hast du da im Kopf. Ich finde man kann es aber noch verbessern.
Solange du die Steine und vor allem die Wurzel noch nicht hast ist sowieso alles Spekulation. Meist ist die Beschaffung von geeignetten Hardscape am schwierigsten.
Ich habe mal in deiner Skitze ein wenig rum gemalt - sogut es eben mit Laptop-mouse-pad geht :D
Pflanzen Technisch würde ich auf jedenfall noch was langsam wachsendes einbringen. Dafür währe die Wurzel gut geeignet um eine kleinbleibende Anubia oder ein Javafarn aufzubinden.
Links und Rechts würde ich außerdem den selben Bodendecker verwenden damit ist der Betrachter nicht so von Link nach Rechts gerissen und des wirkt Harmonischer.



So in etwa :roll: oder so ähnlich :wink:
 

pauli

Member
Hi André,

danke für die Inspirationen... ich werde mich morgen gleich mal ans Zeichnen machen und versuchen deine Vorschläge mit einzubringen!

Ich denke, auf die Wurzel werde ich noch einen Javafarn "Philippine" binden!

Also Steine finde ich jetzt in Schweden im Urlaub genug und die Wurzel werde ich dann auch noch so finden, wie ich sie haben möchte! :)

Welchen Bodendecker würdest du empfehlen? Ich hatte mal Eleocharis acicularis und die hat alles zugewuchert, sogar in den, damals noch vorhandenen HMF, ist sie reingewachsen! Also am liebsten wäre mir ein Bodendecker, der nicht GANZ so zur "Plage" wird!

Was meinst du mit dem 1.6, das du reingezeichnet hast?

LG Erik
 

addy

Active Member
Hi Eric,
als Bodendecker würde ich das nehmen das bei dir am bestem wächst.
Glosso ist zwar auch recht einfach macht aber schon mehr arbeit.

Die Zahl 1.618 ist das Verhältnis einer der beiden Strecken die du beim Goldenschnitt hast zueinander. Also an der Kannte sollte ein Blickfang sitzen. Bei dir ist es ja der "Fluss"
Kannst du aber ganz gut hier nachlesen Goldener schnitt
 

Andric F.

Member
Hallo Pauli

pauli":3jqav251 schrieb:
- Als Steine verwende ich "Feuersteine", wie man sie häufig an den Küsten Skandinaviens findet, sie sind schön schwarz mit helleren Bereichen!


Wenn du Feuersteine verwenden willst, dann hierzu ein paar infos. hoffe es bringt dir was:
Feuersteine = amorphe Kieselsäure
weiße/helle Stellen = Kreide

Die Kreide ist wasserlöslich! Je niedriger der ph-Wert, desto besser und schneller löst sie sich auf. Es kann also durchaus sein, dass nach einiger Zeit nur noch der Kieselsäureanteil an den Steinen übrig ist. Muss aber nicht, hängt vom ph-Wert ab, wie schnell es geht. D.h. auch, wenn sich viel in kruzer Zeit löst, dann härtet der weiße Anteil an den Feuersteinen dein Wasser etwas auf. Das muss jetzt aber nicht unbedingt dramatisch sein, sollte man nur wissen und bedenken.....


Gruß

Bob
 

pauli

Member
Hallo Bob,

danke für die Auskunft... das mit der Kreide war mir bewusst! Schadet die Kieselsäure in irgendeiner Weise?
Die Kreide könnte man doch entfernen, indem man die Steine in, mit Zitronensäure angereichertem, Wasser abkocht und danach gut reinigt, oder?

Danke André, werd ich mir mal durchlesen! :)

LG Erik
 

Hardy

Active Member
pauli":15puydt9 schrieb:
... Perspektive nicht in Trigonometrie sondern, dass man sogesagt von vorne sieht!? Werd ich auch mal versuchen!

Also denkst du, vorne die "größere" C. willisii und im Hintergrund die "kleinere" C. parva!? Ich glaube, dass man von der parva dann nicht mehr viel sieht, wenn der Stein dort platziert ist!

Hm, nein, hab keine Möglichkeit zum Leihen, sind Sockel G11 Röhren, also nichts alltägliches!
Hi Erik

Keine Ahnung, was Du unter "Trigonometrie" verstehst. Wenn Dir Perspektive zu viel Schwierigkeiten macht, dürfte das Einfachste sein, das leere Becken aus dem gewünschten Blickwinkel zu fotografieren und das Foto als Vorlage zu nehmen.

Zur C. parva hatte ich einen Platz links-hinten-oben vorgeschlagen. Hinter dem Stein dürfte Platz für eine entsprechende Erhöhuug des Bodens sein. Ob Dir das gefällt, kannst nur Du entscheiden, aber eine Stärkung des pseudoperspektivischen Eindrucks und damit der Tiefenwirkung würde es bringen.

Muss gar nicht in derselben Leuchte sein zu Ausprobieren. Den Effekt kannst Du aber nur beurteilen, wenn das Becken eingefahren und besetzt ist - derzeit also überhaupt kein Handlungsbedarf (genug Licht für die Pflanzen hast ja eh schon da).
Später könnte das dann mal das "i-Tüpfelchen" für den optischen Eindruck bringen.
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
A Aquarium ohne Wasserwechsel, UVC Klärer / JS Aqua Methode? Nährstoffe 30
lina.zsn Besatz 110l Aquarium Fische 10
M Aquarium Pflanzen Würmer? Pflanzen Allgemein 7
gory95 Stromverbrauch Aquarium, oder auch: Wie viel bringt eine Abdeckung? Technik 23
A Weißglas Aquarium mit Rückwand aus Floatglas Technik 3
V Erstes Aquarium, wie geht es meinen Pflanzen? Pflanzen Allgemein 1
B Neues Aquarium planen Aquascaping - "Aquariengestaltung" 17
Garnaal Oase Filtosmart Thermofilter für 80l Aquascape-Aquarium? Technik 7
K Pflanzenauswahl für ein Riverstyle Aquarium Aquascaping - "Aquariengestaltung" 2
R seit 3 Wochen Aquarium starker Algenbefall Algen 11
T Filterausrichtung/Strömung im Aquarium Technik 3
E Welche Pflanzen für Orinoco (Südamerika) Biotop Aquarium? Pflanzen Allgemein 2
M Neues Aquarium fast 1000L Aquarienvorstellungen 49
P Pflanzenauswahl für ein einfach zu pflegendes "Sumpfiges aquarium" 450L Aquascaping - "Aquariengestaltung" 64
P Wieviel Kardinalfische in 180 l Aquarium Fische 3
Sigi63 Ozon im Aquarium Kein Thema - wenig Regeln 10
B Suche Pflanzen für mein 450 Liter Aquarium Suche Wasserpflanzen 2
E Welche Planzen fürs "Greatings aus holland" Aquarium? Aquascaping - "Aquariengestaltung" 6
P Aquarium Folie Kein Thema - wenig Regeln 15
S Aquarium Neu - Tipps und Hilfe benötigt Erste Hilfe 7

Ähnliche Themen

Oben