Anubias nana Gold, entwickelt weiße Blätter

Hallo Pflanzen Experten,

Ich habe jetzt meine Anubias nana Gold ca 6 Monate und diese wächst relativ langsam muss man sagen. Die Pflanze ist auf ein Stein gewachsen und hat mit den Wurzeln Kontakt zum Boden.

Doch jetzt habe ich entdeckt das die Blätter weißlich werden, was kann man daraus schließen?

Hier das Bild


Virus? Mutation? Oder doch ein ganz normaler Vorrang?
 

Anhänge

  • tmp_31934-DSC_0044_201410282219259271679876747.jpg
    tmp_31934-DSC_0044_201410282219259271679876747.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 797

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Robert,

habe mit der A. 'Gold' = 'Golden Heart' selber keine Erfahrungen, und man findet bisher nur wenig Infos über die Sorte. Aber die Pflanzen auf deinem Foto scheinen ja in "Vollsonne" zu stehen, direkt an der Oberfläche.
Solche Pflanzensorten wie die 'Golden Heart' bilden unter gleichen Bedingungen weniger Chlorophyll als die normalen Stammformen, und die weißen Zonen in Blättern von "weißbunten" Sorten wie Anubias "White" oder z.B. auch verschiedenen Dieffenbachia-Sorten haben gar kein Chlorophyll. Bei solchen Sorten ist die helle Färbung bzw. Zeichnung meistens umso deutlicher ausgeprägt, je mehr Licht sie kriegen. So gesehen könnte diese jetzt sehr helle Färbung für die 'Gold' normal sein.
Du könntest testweise einen Ableger an eine dunklere Stelle pflanzen und schauen, wie er sich dort entwickelt. Vielleicht spielt hier auch irgendein Nährstoffmangel mit rein, das kann ich aber jetzt nicht beurteilen. Wie gesagt, man weiß auch noch zu wenig über die 'Golden Heart'.

Gruß
Heiko
 
Hallo,

ich würde auch sagen, versuch mal sie abzusenken.
Ansonsten hatte ich ja auch schon Probleme mit Anubien, sie bekamen damals weiße Flecke, ähnlich einer Panaschierung.
Das Problem war nur sehr wenigen bekannt, verschwand nach Aussage nach Umstellung d. Düngung, ohne jedoch genauer werden zu können....im Nachhinein glaube ich eher, dass meine damalige Panaschierung eher auf einer Überdüngung denn eine Unterdüngung beruhte.
Ansonsten wird d. Anubie generell ja als PO4 bedürftig beschr..

Grüße!
 
Hallo,

Danke für die Antworten, sie verträgt also mit Sicherheit das Licht nicht. Frage wäre kann die Pflanze von dem zu starken Licht kaputt gehen?

Schatten im Becken wird schwer, aber ich werde mir etwas überlegen.

Die Golden soll ja bald in ein Arten Becken einziehen, dies ist aber noch in der Planungs Phase. Bucen und Anubias Becken soll es werden und da werde ich definitiv mit weniger Licht arbeiten.
 

Anhänge

  • tmp_11598-DSC_0050_20141028204420993417765519.jpg
    tmp_11598-DSC_0050_20141028204420993417765519.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 624
Oben