an was kränkelt wohl dieser Baumfreund?

elminster

New Member
Hi,
ich hab in meinem Aquarium mehrere Baumfreund (Philodendron scandens) und Efeututen wurzeln.
Die Baumfreund-Blätter sehen seit einer Weile teilweise leider so unschön aus wie in Bild 1. Weiter oben am selben "Ast" sieht er aber ziemlich fit aus (siehe Bild 2). Außerdem wurzeln auch noch Efeututen im selben Becken (siehe Bild 3), denen geht es super.

Hat jemand ne Idee, was der Baumfreund für Probleme haben könnte? Im Becken ist PH im 4er Bereich und Leitwert 14µs (grad nochmal gemessen), genaueres zu Nitrat, Eisen ect. müsste ich messen.

Gruß & Danke
Martin
 

Anhänge

  • DSC_1023.JPG
    DSC_1023.JPG
    678,6 KB · Aufrufe: 28
  • DSC_1024.JPG
    DSC_1024.JPG
    667,4 KB · Aufrufe: 28
  • DSCPDC_0002_BURST20211127180822458.JPG
    DSCPDC_0002_BURST20211127180822458.JPG
    786,9 KB · Aufrufe: 27
Zuletzt bearbeitet:

elminster

New Member
PS: Eisen hatte ich letztens extra nochmal gedüngt, hat aber an den gelben Blättern nix verbessert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Andrej

Active Member
Hi Martin,
PS: Eisen hatte ich letztens extra nochmal gedüngt, hat aber an den gelben Blätter nix verbessert.
Eisen ist es nicht, da werden Blätter komplett gelb und nicht nur am Rand. Sieht eher nach "Verbrennung" (zu heiß oder zu kalt gewesen?) oder Vergiftung (wurde da mit etwas besprüht?) aus.
 

elminster

New Member
Danke für die Antwort.
Da kann ich mir jetzt keinen Reim drauf machen.
Die Gelben Stellen sind sukzessive mit der Zeit gekommen.
Verbrennung kann eigentlich nicht sein, dafür ist die 12V LED-Leiste zu schwach und auch zu weit weg (> halber meter). Außerdem sind auch schattig liegende Blätter gelb.
Zu kalt oder Vergiftung könnte ich mir auch nicht erklären.

Vielleicht kommt der Baumfreund einfach nicht so gut mit meinem Wasser klar? Dann müsste ich mich wieder auf Efeutute beschränken. Wäre schade, wollte bischen Diversität rein bringen.
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo,
Nimm eine Lupe und such die Blätter ab.

Sieht nach Spinnmilben oder sogar weiße Fliege aus.

Viele Grüße

Alicia
 

moskal

Well-Known Member
Hallo,

ich bin da ganz bei Alicia.
Noch ein kleiner Zusatz: Schau dir ganz besonders die Blattunterseiten an.

Gruß
Helmut
 

elminster

New Member
Danke für eure Hinweise.
Lupe ist bestellt, ich werde berichten.
Mit bloßem Auge konnte ich keine Ungeziefer entdecken. Ich erinnere mich aber dass mehrfach ein Marienkäfer darauf rum lief.
 

elminster

New Member
Ich habe gerade doch mal einen Eisen-Tröpfchen-Test bemüht. Ergebnis: nicht wirklich nachweisebar. Der Test bleibt klar, keine Lila-Färbung zuerkennen. Obwohl ich vor 2 Wochen ausnahmsweise mal Eisen gedüngt hatte.
Könnten es vll doch irreparable Schäden durch Eisenmangel sein? Die Efeututen gediehen auch ohne Eisen-Düngung immer gut.
 

Lixa

Well-Known Member
Ich habe gerade doch mal einen Eisen-Tröpfchen-Test bemüht. Ergebnis: nicht wirklich nachweisebar. Der Test bleibt klar, keine Lila-Färbung zuerkennen. Obwohl ich vor 2 Wochen ausnahmsweise mal Eisen gedüngt hatte.
Könnten es vll doch irreparable Schäden durch Eisenmangel sein? Die Efeututen gediehen auch ohne Eisen-Düngung immer gut.
Hallo,
Nein,
Eisenchlorose stört die Chlorophyll Bildung, aber nicht die Blattentwicklung und führt auch nicht zu Auflösungen. An neuen Blättern werden die Blätter hell mit dunklen Adern.

Vertrocknende Spitzen können neben Parasiten durch anderes entstehen, z.B. zu viel Salz (Dünger) oder auch zu trockene Luft. Beides führt zu Wassermangel in den Blattspitzen.

Bei Verbrennungen sind dagegen meist eher in den Blattflächen, nicht nur die Spitzen braun.

Viele Grüße

Alicia
 

Ähnliche Themen

Oben