Algen, richtige Düngeempfehlung berechnen

alex963

New Member
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [<i>z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Algen, Wurzelschleim

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [<i>z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Nein

[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:<span style="color:#FF0000;">*</span> 4

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:<span style="color:#FF0000;">*</span> 100x40x40

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:<span style="color:#FF0000;">*</span> Quarzsand, sehr fein

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]<span style="color:#FF0000;">*</span> Seiryu, Wurzeln

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:<span style="color:#FF0000;">*</span> 10

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Aqualantis Safe Lightning LED, 22W

[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]<span style="color:#FF0000;">*</span>

EHEIM Aquaball


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?<span style="color:#FF0000;">*</span> EHEIM Filterschwämme und Watte

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?<span style="color:#FF0000;">*</span> 210-650 Herstellerangabe, Gedrosselt auf 4/10

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:<span style="color:#FF0000;">*</span> Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Ja

pH Steuerung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Dennerle Ei

Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün

[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:<span style="color:#FF0000;">*</span> 30.1.15

Temperatur in °C:<span style="color:#FF0000;">*</span> 24

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tropfentest


pH-Wert: 7,5

KH-Wert: 9

GH-Wert: 12

NO3-Wert (Nitrat): 5

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]<span style="color:#FF0000;">*</span>

AR NPK 2ml/Tag und AR Eisenvolldünger 0,4 ml/Tag


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:<span style="color:#FF0000;">*</span> wöchentlich 50%

Wird reines Leitungswasser benutzt:<span style="color:#FF0000;">*</span>Ja

[h3]Pflanzenliste:[/h3] Eleocharis sp.mini, Staurogyne Repens, Riccia fluitans, Christmas moss

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?<span style="color:#FF0000;">*</span> ? Eigentlich ist der ganze Boden voll, nur noch nicht dicht

[h3]Besatz:[/h3] 21 Neon, 10 Garnelen (Bees, fire,..)

[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 6,5

Leitungswasser GH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 9

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 49

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 9,4

Leitungswasser K-Wert (Kalium):<span style="color:#FF0000;">*</span> <1

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):<span style="color:#FF0000;">*</span> 4,9

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Hallo zusammen :)

Nun leider auch mein erster Beitrag im Forum, dachte ich schaffe es ohne eure Hilfe bis es perfekt ist um dann Fotos zu posten.. Aber nein, mein Becken will mehr Aufmerksamkeit... :roll:

Habe mittlerweile schon ziemlich viele, verschiedene Algen, die nicht verschwinden wollen, kann leider nur teilweise sagen welche Arten es sind. Auf den Scheiben habe ich Kieselalgen und wahrscheinlich Grüne Punktalgen. Auf dem Stein und der eleocharis weiß ich es nicht. Auf der Wurzel: "Wurzelschleim" (den leider weder die Neon noch die Garnelen mit dem A. ansehen). Selbst die Wurzel wird schon grün. Auf der Staurogyne sind ständig schwarze Punkte drauf, die nur am Blatt liegen...

Lese überall man solle doch einfach die Zeit abwarten, jedoch vermehren sie sich. Denke je früher ich etwas dagegen unternehme, umso besser?

Bzgl Beleuchtung: Ja, die ist gering, jedoch Wachsen alle Pflanzen wirklich gut, bilden in kurzer Zeit dicke Wurzeln und Blätter. Mangelerscheinungen gibt es bis jetzt auch noch nicht.

Habe auch eine Frage zum Dünge-Rechner: Meint ihr meine Pflanzenmasse ist viel - mittel - oder wenig? Mein Becken hat brutto 160L, wie viel meint ihr sind es Netto? Habe jetzt einmal mit 130L Gerechnet.
Düngerechner: 130L Wasser, Beleuchtung: Gering und Pflanzenmasse Hoch, ergibt pro Tag 5,2 mL NPK und 1,04 mL Eisen. Habe das ganze (Einlaufphase) auf 2 mL NPK und 0,4 Eisen gekürzt.
Was meint ihr, wie viel solle ich düngen? Soll ich trotz Algen auf Maximal gehen, oder eher so wie jetzt bleiben?

Wöchentlich 50% Wasserwechsel, ist das zu viel bei dem großen Becken?
Vielen Dank!! LG Alex





 

JBuehrke

Member
Hi Alex !

Was bedeutet erst einmal Standzeit: 4 ?

4 Wochen?
4 Monate?
4 Tage?

Sieht nach 4 Tagen aus.
Aber gefällt mir !!!

Ich bin jetzt nicht sooo der Profi.
Aber was ich aus Deinen Werten sehe ist das Du bei KH 9 und PH von 7,5 nur 8mg/l Co2 im Becken hast.
Schon mal recht wenig. Da stimmt was nicht!!!

Und 5mg/l No3 ist auch recht mager.

......
 

alex963

New Member
Hallo Jens, vielen Dank für deine Antwort!

Nein, mit 4 waren Wochen gemeint. Inzwischen eben länger.

Habe eben nochmal die Werte gemessen: pH: 7,5, GH 11, KH 8, PO4: 0, NO3: 5 (Ich habe den JBL Test und da sind 2 verschiedene Skalen drauf, ich nehme die Untere, da dort ein Diskus daneben ist, also nehme ich an für Süßwasser und die obere für Salzwasser? Stimmt das?)

Das komische wegen CO2: das Dennerle-Ei hat ein schönes dunkelgrün, was ja eigentlich 20 mg/L sein sollten, jedoch kommt wirklich nur ca 7 heraus wenn ich es hier ausrechne.. Wenn ich sie mehr aufdrehe (habe den Dennerle Flipper, Auffangwanne ist mit CO2 voll) dann steigen noch öfter große blasen aus der Auffangwanne nach oben.. Also sollte ich mir eher so einen mikro Diffusor kaufen, oder kommen die blasen auch bis an die Oberfläche?

Bezüglich Düngung: Meinst du meine errechneten Werte stimmen? Oder sollte ich die Angaben variieren?

- Derzeit dünge ich noch immer 2mL NPK pro Tag und 0,4mL Eisen pro Tag. Soll ich es erhöhen? Habe aber Angst, dass sich die Algen noch schneller ausbreiten. (Bürste sie jede Woche vor dem WW ab, sie kommen aber immer wieder..) Inzwischen sind die Staurogynen auch befallen (Die anderen Algen unverändert da): entschuldige die schlechte Qualität


Vielen Dank! LG, Alex
 

JBuehrke

Member
Hi Alex !

In Sachen Algenbestimmung mit den Bildern kann ich Dir nicht weiterhelfen.
Gibt hier aber nen super Algenratgeber.

Ich schreibe hier mal die Sachen die mir auffallen.
Muss nicht richtig sein !!!!

1. 4 Wochen Standzeit und schon Besatz drin !
nach ca. 6 Wochen setze ich 2-3 Welse (Panzerwelse) ein.
Musst Dein Ammonium im Auge behalten. Wenn das steigt beginnt die Nitrifikation. Danach folgt der
Nitritpeak. Erst dann erhöhe ich den Besatz LANGSAM.

2. Du hast Neon im Becken und einen PH von 7,5 !!!!!
Neon, ob nun Salmler oder Rote Neon gibt es in der Natur nur in saurem Wasser !
Da hast Du Dich evtl. vorher nicht informiert.
(boah, geiler Fisch, den will ich ........ ) Das mag ich überhaupt nicht !!!!
Aber gut, sieht man ja überall in jedem Becken und sogar sehr oft mit Platy´ s zusammen.

KH 8 und Co2 von 20mg/l ergeben einen PH Wert von 7,05 (rechnerisch)
Stimmt ja fast!

Der Diskus beim Wassertest steht für Süßwasser. Ist richtig !

Po4 = 0 !!!!
No3=5 !!!

Ok, Thema Tagesdüngung:

Ne Tagesdüngung kann Du erst machen, wenn Du weißt, was Deine Pflanzen in einer Woche verbrauchen.

Also ich würde Dir empfehlen, erst einmal so aufzudüngen. (Stoßdüngung nach Wasserwechsel)

No3: 10mg/l
Po4: 0,4mg/l
Fe: max 0.02mg/l
Ca:Mg Verhältnis 3,1:1 - 4,1:1
K = max Mg
Co2 >= 20mg/l
Ph <7 (wg Neon) Ph Ausgangswasser ist dabei zusammen mit Co2 wichtig

FInde den Verbrauch Deiner Pflanzen.
Empfehlen kann ich das Photometer von Anton Gabriel.


Dünger:

Ich kaufe nur einen Dünger und das ist AR Eisenvolldünger.

NPK mach ich selber.

No3 mit Magnesiumnitrat Hexahydrat Mg(NO3)2
K mit K2CO3 Kaliumcarbonat
Po4 mit Ammoniumdihydrogenphosphat (NH4)H2PO4

Dann, wenn Dein Becken einen konstanden Pflanzenanteil hat und Du weißt was sie verbrauchen, kannst Du auf Tagesdüngung umschalten.
In einem Besatzbecken ist es schwieriger diese Werte zu finden, da Du durch Fischkot und Futter u.a. einen Anstieg des Po4 hast...

Es gibt keinen Grund ein einlaufendes Becken weniger Nährstoffe zuzufügen als ein 10 Jahre altes Becken !

Weniger organische Belastungen sind es die ein einlaufendes Becken braucht.

Hoffe das ich Dir helfen konnte.

Gruß
Jens
 

JBuehrke

Member
Hi Alex!

Wozu ein neuer Thread?

Was hast Du nach meiner letzten Antwort denn geändert?

Deine letzten Nähstoffangaben waren alles andere als io.
 

LCdr Thrawn

New Member
Hallo Alex,

ich kann mich Jens nur anschließen. Er hat eigentlich schon den richtigen Tipp gegeben was die Einstellung deiner Wasserwerte betrifft. Ich würde dir außerdem empfehlen den Thread Der Weg zum oprimalen Düngesystem und die dazugehörigen Berechnungen durchzulesen.

Dein Problem kenne ich nur zu gut. Hatte ich bis vor Kurzem auch bis ich auf das Flowgrow Spezial Düngesystem umgestellt habe. Nach Einstellung der Wasserwerte nach oben genanntem System gibt es bei mir keine neuen Algen mehr. Ursache bei mir war zu viel Nitrat-Gehalt im Vergleich zum Po4-Gehalt im Beckenwasser und zu viel Kalium durch den reinen Gebrauch des NPK-Düngers über lange Zeit.

Es dauert natürlich einige Zeit bis sich das Becken eingependelt hat und der Verbrauch relativ stabil bleibt. Bei mir waren es ca. 4 Wochen. Bei dir wird sich der Verbrauch ja sowieso in den nächsten Wochen immer weiter steigern da deine Pflanzen noch recht klein sind. Deshalb ist Geduld angesagt. Du kannst die Zeit dazu nutzen deine befallenen Pflanzenblätter nach und nach mit einer 1:1 Lösung Easy Carbo einzunebeln. Dann musst du ggfs. nicht alle befallenen Blätter entfernen.

Viele Grüße
Patrick
 

Ähnliche Themen

Oben