Algen im Nano, welche genau?

Leinad78

Member
Guten Morgen,

da auch mein Nano leider nicht von Algen verschont bleibt, wollte ich mal fragen ob mir jemand bei der Identifizierung der Probleme behilflich sein könnte :|

Zum eigentlichen Becken erstmal:

20er (13L netto) Dennerle
6W LL 9:00-13:00 16:00-22:30
22°C

Die gemessenen Werte stammen vom 2.11.09, sollten also aktuell genug sein?!

KH9, PH8, GH11, No2 NN, No3 20, Po4 ~0,25, FE ~0,075

Gedüngt wird mit Dennerle V30 complete und bissle PPS pro, microbasic ist bestellt. CO2 zugabe erfolgt aktuell noch nicht, erst nächste Woche mit Umbau des Beckens. Bewohner sind jede Menge Schnecken und ein gutes Dutzend Redfire.







Wem die Auflösung nicht reicht, möge sich bitte melden. Ich hab die auch noch extern in 8mp
 

Anhänge

  • P1050192-thumb.JPG
    P1050192-thumb.JPG
    817,7 KB · Aufrufe: 599
  • P1050193-thumb.JPG
    P1050193-thumb.JPG
    750,1 KB · Aufrufe: 596
  • P1050194-thumb.JPG
    P1050194-thumb.JPG
    952 KB · Aufrufe: 588

Bastian

Member
Hallo Daniel,

also, bei deinen Algen handelt es sich um Rotalgen.
Auf den ersten beiden Bildern sind Bartalgen zu erkenen, auf dem letzten Bild bin ich mir nicht sicher ob der dunkle Saum an den Blaträndern Pinselalgen sind oder nicht (leider schwer erkennbar).
Ich gehe bei dir als Grund für die Algen von der fehlenden CO2 Versorgung aus. Rotalgen sind da eigentlich immer ein Anzeichen dafür. Dein PO4 Gehalt im Becken könnte meiner Ansicht nach auch etwas höher sein, so gegen 1mg/l.
Dein Becken sieht auf den Bilder etwas leer aus, ich würde beim Umbau den Pflanzenbestand etwas aufstocken.
So, das mal als erster Hinweis auf deine Algen. Die anderen werden bestimmt auch noch ein par Punkte haben.

Gruß Bastian
 

Roger

Active Member
Hi Daniel!

Bastian hat vollkommen recht! :D Ich kann auch Pinsel- und Bartalgen erkennen die durch eine CO2 Zufuhr verschwinden sollten. Unterstützend kannst Du noch EasyCarbo verwenden und natürlich die Algen immer schön von Hand entfernen.
Für eine PO4 Erhöhung sehe ich keine Notwendigkeit, aber eine verbesserte Versorgung mit Spurenelementen durch das Mikro-Basic das Du bald verwenden wirst trägt ebenfalls zur Beseitigung der Algen bei.
 

Bastian

Member
Hi Roger,

das mit dem PO4 hatte ich in anbedacht der bald erfolgenden CO2 Zufuhr erwähnt, denn wenn die Pflanzen mehr Kohlenstoff zur Verfügung haben und dann dementsprechend mehr Wachsen (höherer Nährstoffverbrauch) könnte es unter Umständen zu einem Mangel kommen.Bei einem Wert gegen 1 währe hier ein größerer Puffer vorhanden. Ich fahre mein Becken auch mit einem PO4 Wert von 1 und habe keinerlei Probleme damit.
Aber du hast schon recht, das ein Wert von 0,25 eigentlich ausreichend ist wenn er kontrolliert wird und immer verfügbar ist.

Gruß Bastian
 

Leinad78

Member
Hallo ihr 2,

was könnte denn wohl der Grund für die Löcher in den Blättern sein? Sind das Nekrosen oder wie das heißt?
 

Roger

Active Member
Hallo Daniel,

ich kann die Lochbildung in den Blättern eigentlich keinem konkreten Nährstoffmangel zuordnen. Jedoch erscheinen die Blätter auf den Bildern sehr hell und ich meine das eine üppiger Mikronährstoffdüngung dem abhelfen könnte. Das wirst Du mit dem Mikro-Basic sicher gut erreichen können. CO2 muß natürlich trotzdem dazu damit alles in Gang kommt.

Wahrscheinlich fressen Deine Schnecken die sowieso schon angeschlagenen Blätter. :roll:
 

Leinad78

Member
Das kann in der Tat sehr gut sein, die halten sich da und an den Scheiben sehr gerne auf :D

Ich werd mal testweise die CO2 Anlage dran hängen, wie stark lassen sich schnecken von hohem CO2 beeindrucken? Die Garnelen waren da ja eher unempfindlich?!
 

Ähnliche Themen

Oben