Aktiver Paffrathreaktor

A

Anonymous

Guest
Hallo liebe Flowgrower,

da ich mit meiner popeligen Bio CO2 anlage ständig zu wenig des Gases im Wasser habe, habe ich meine Paffrathschale ein wenig aufgemotzt.
Im Prinzip sind es zwei übereinandergesteckte, abgesägte Plastikflaschenhalse, wobei die untere schale möglichst einen kleineren durchmesser haben sollte als die obere (andernfalls kann man in die untere schale mit der schere eine Kerbe reinmachen, sozusagen als sollfluchtstelle), sodass das Co2 aus der unteren in die obere Schale entweichen kann. in der oberen schale wird dann auf beliebiger Höhe ein Loch reingemacht, in das der Sauerstoffansaugschlauch des Filters (z.B. bei einem Aquael 350er) gesteckt wird. Mit der höhe des absauglochs kann man dann in abhängigkeit der Flaschenform die Oberfläche der zweiten Schale regulieren. Entweicht das Gas aus der unteren schale in die obere, wird dann je nach füllstand der oberen schale und höhe des absaugsloch das Co2 aus der zweiten schale über den Filter abgesaugt, verwirbelt und zerstäubt und somit noch etwas besser im Wasser gelöst.
Die Vorteile dieser Konstruktion:

-Oberflächenvergrößerung der Paffrathschale bei gleicher Grundfläche
-Erhöhte strömung unter der Paffrathschale durch den Sog des Filters
- Das überschüssige CO2 wird am ende nochmal durch den Filter verwirbelt und zerstäubt

Für meine Konstruktion habe ich eine O-saftflasche ausm Lidl genommen mit kleinem hals und eine Multivitaminsaftflasche ausm Edeka mit großem hals, als Filter habe ich einen AquaEL Turbo 350. Die Konstruktion funktioniert soweit sehr gut, muss jetzt nur mal anfangen mit messen des co2 gehalts, habe leider noch keinen dauertest ^^

und hier noch eine kleine Schemazeichnung:


Viele Grüße

Daniel
 

Anhänge

  • apr.JPG
    apr.JPG
    13,7 KB · Aufrufe: 1.078
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
steppy Aktiver CO2 Diffusor, Skimmer und Purigen Filter Bastelanleitungen 3

Ähnliche Themen

Oben