ADA Kei Stone Project

Berkley

Member
Hi Tony,
zu Anfangs war ich in diesem Post gar kein Fan von den Steinen – waren mir einfach zu rötlich.
Aber im Gesamt-Anblick sieht es hammermäßig aus! Ich hoffe, die Bepflanzug wird sorgfältig umgesetzt.
Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt :)
Guten Rutsch!
Gruß Timo
 

Natural

Member
Moin Timo,

freut mich, dass ich dich von den Steinen überzeugen konnte. Mal sehen, ob ich deinen Erwartungen auch mit den Pflanzen gerecht werden konnte. Ich habe bis zuletzt mit mir gehadert, da Tobi mir ja den Tipp gegeben hatte, das Holz wegzulassen. Heute früh habe ich dann mal das Holz reingelegt und dann Bilder verglichen. Ich muss dazu sagen, dass mir von Anfang an ein richtiges NA Aquarium vorgeschwebt hat. Daher habe ich mich nach einigem Hin und Her auch für das Holz entschieden, zumal ich ja schon entsprechende Pflanzen eingeplant hatte. Das trifft vielleicht nicht ganz deine Vorstellung, die du gestern hattest, aber mir gefällt es soweit super:





An Pflanzen sind folgende drin:

Buce Kedagang
Anubias barteri var. nana "mini"
Korallenmoos
Bolbitis heudelotti
Cryptocoryne pondeteriifolia

Hinter den Steinen:
links Rotala sp. Nanjenshan
Rotala sp. Colorata
rechts Rotala sp. Ceylon
dazwischen zwei Grüppchen Persicaria sp. Sao Paulo

Ich habe bewusst keine Bodendecker genommen, weil mir das Geschnippel immer auf den Geist geht und das Zeug wächst wie Unkraut. Die Stängelpflanzen werden schon genug Arbeit machen.

Ein Video von der Einrichtung folgt die nächsten Tage noch. Jetzt geht es erstmal zum Schichtdienst. :bier:

Frohes Neues wünsche ich euch allen noch!
 

Anhänge

  • DSC07010.jpg
    DSC07010.jpg
    434,4 KB · Aufrufe: 788
  • DSC07022.jpg
    DSC07022.jpg
    456 KB · Aufrufe: 788

Alfisti

Member
Bei den rötlichen Steinen war ich sehr skeptisch.
Aber jetzt gefällt es mir sehr gut. Auch das Holz passt hervorragend.
Ich bin mal auf die weitere Entwicklung gespannt.
 

Domi86

Member
Moin Tony,
meiner Meinung nach hast du dich genau richtig entschieden. Mit Holz sieht das einfach wesentlich natürlicher aus.
Mein neues Layout sieht auch so ähnlich aus, wie dein Finales. Da sind auch deine alten Steine drin :bier:
 

Natural

Member
Moin zusammen,

vielen Dank zuerst mal für das rege Interesse und die lobenden Worte! :thumbs: Auch nach einem Tag Standzeit gefällt es mir bis jetzt immer noch sehr gut. Hoffen wir, dass nicht wieder ein Stein umkippt oder was auch immer wie bei meinem Layout vor einem Jahr. :D

@Julia und Thomas: Schön, dass es euch gefällt. Ich bin überrascht, dass die roten Steine so vielen Personen nicht so gut gefallen haben. Ich persönlich mag die warme Farbe in Kombi mit dem Colorado Sand sehr, vor allem im Kontrast mit dem Grün der Pflanzen.

@Jens: Du hast Recht mit der senkrechten Wurzel. Die könnte ein störender Punkt sein, besonders wenn sie den Blick auf die Rotala Colorata dahinter versperrt. Da da aber nur Korallenmoos drauf ist und sie mehr oder weniger nur auf dem Stein aufliegt, kann ich sie wahrscheinlich später leicht aus dem Becken entfernen. Ich lasse sie aber mal noch eine Weile drin und das Ganze auf mich wirken. :smile:

@Nik: Jepp, das Becken ist schon geflutet. :D Allerdings habe ich noch mehr als die Hälfte der Steine unbenutzt im Karton liegen. Da freue ich mich schon auf das nächste Layout in einem halben Jahr. Dann werde ich mal eines der anderen Layouts realisieren, vielleicht auch gleich das von dir favorisierte. Dir auch ein frohes Neues!

@Dominik: Freut mich, dass es dir auch zusagt. Und jetzt will ich Bilder von deinem Becken sehen. :lol: Nee, im Ernst. Ich bin gespannt, wie du die Steine verwendet hast. :smile:
 

Natural

Member
Moin zusammen,

hier noch das versprochene Video:

[BBvideo 425,350:3lnieoql]http://www.youtube.com/watch?v=y_sKf3-lVmU[/BBvideo]

:bier:
 

hans66

Member
Hey Toni,

schönes Video von einem schönen Becken. Bin gespannt wie es sich entwickelt.

Viele Grüße
Hans
 

Natural

Member
N'Abend zusammen,

nach meiner kleinen Abwesenheit wegen Lissabon sah das Becken gestern bei meiner Rückkehr etwas grün und voller Algen aus. Ich hatte es nochmal schön gesäubert, bevor ich losgemacht habe. Allerdings ist die Algenphase noch in vollem Gange und eigentlich hätten zwei TWW während meiner Abwesenheit angestanden. Die Geweihschnecken sind auch echte Lahm***** und kippen scheinbar ständig auf ihr Gehäuse um und können sich dann nicht von selbst aufrichten. Die blöden Amanos, die ich extra noch eingesetzt habe, klettern zuhauf aus dem Becken und ich finde sie immer getrocknet auf dem Fußboden wieder. Also Amanogarnelen spare ich mir ab jetzt immer. Jedes Mal, wenn ich welche kaufe und einsetze, klettern die mir komplett innerhalb eines Monates aus dem Becken und trocknen sich. Was soll denn das???? :bonk:

Auf jeden Fall habe ich jetzt erstmal schön sauber gemacht und noch etwa 50 Red Fire eingesetzt, die ich noch vom alten Becken in einem leeren AQ geparkt hatte. Die werden hoffentlich den Job der Amanos übernehmen und einen Teil der Algen fressen. Durch meine TWW in den nächsten Tagen gehen dann hoffentlich die Wasserwerte in die richtige Richtung. Seit vorgestern dünge ich zusätzlich Special Lights 3 Pumpenhübe pro Tag und habe gerade mal etwas Phosphat dazugegeben, weil sich scheinbar ein paar Punktalgen breitmachen. Die Pflanzen sehen aber eigentlich alle sehr gut aus. Mal schauen, wie es in den nächsten zwei Wochen weitergeht. Ich muss langsam auch ein paar mehr Fische kaufen und einsetzen, damit ich etwas Makronährstoffe durch die Exkremente ins Wasser bekomme. Die roten Phantomsalmler im Becken in Lissabon haben es mir angetan. Die sahen einfach geil aus. Ich denke, es werden mindestens 15 rote Phantomsalmler, vielleicht noch 5-7 Habrosus-Panzerwelse und noch eine andere Salmlerart, damit etwas Bewegung ins Becken kommt. :huepf:

So, hier noch die Entwicklung über die letzten Wochen:
 

Anhänge

  • DSC07054.jpg
    DSC07054.jpg
    449,8 KB · Aufrufe: 585
  • DSC07062.jpg
    DSC07062.jpg
    472,5 KB · Aufrufe: 584
  • DSC07315.jpg
    DSC07315.jpg
    394,8 KB · Aufrufe: 584
  • DSC07310.jpg
    DSC07310.jpg
    391 KB · Aufrufe: 585

Julia

Active Member
Hallo Tony,

das ist ärgerlich mit der Algenblüte, hoffentlich bekommst du das schnell in den Griff.

Aber ganz ehrlich: 2 Salmlerarten in dieses AQ? Bitte nicht! Nicht nur, dass das bestimmt nach totalem Wirrwarr aussieht, nein, die armen Fische! Welche Kantenlänge hat das AQ? (Ich schätze 60-80?) Der Ramirezi sieht schon groß da drinnen aus!
Eine große Gruppe Zwergpanzerwelse dagegen halte ich für eine gute Idee. Wenns was buntes werden soll, könnte man auch über Perlhuhnbärblinge nachdenken.
Jedenfalls - keine 2 Salmlerarten!
 

Pan

Member
Nabend Tony,

schöner Fisch. Liebt aber recht weiches Wasser und Schattenzonen.
Weiß nicht, wie dein Pflanzplan genau aussieht bzw ob das Gestein aufhärtet. Sollst ja auch lange Freude daran haben.

Zum Thema Besatz allgemein bin ich immer gegen Fischsuppe gerade in so kleinen Becken.
Ist einfach zu viel Unruhe und lenkt vom Scape an sich ab.

Das ist aber wie überall im Leben Geschmackssache
 

Natural

Member
Moin ihr beiden,

danke fürs Feedback. Es ist ja immer gut, auch ein paar andere Meinungen zu hören. Ich muss mich vielleicht etwas erklären: eigentlich bin ich auch ein sparsamer Fischbesatz-Planer mit meistens so zwei Fischarten und das war es dann. Allerdings habe ich mich mittlerweile etwas von Takashi Amano inspirieren lassen und möchte bei diesem Becken auch einmal etwas neues ausprobieren. Er besetzt seine Aquarien ja immer sehr dicht mit Fischen, die aber (und das ist ein sehr wichtiger Aspekt) von den Wasserwerten und der benötigten Umgebung gut zueinander und dem Becken passen. Wenn man sich die Becken in Natura anschaut oder auch einfach mal in so einer Beckenbeschreibung liest, sind da meistens bis zu 4 oder 5 verschiedene Salmlerarten vertreten. Wir sprechen hier von 20+ Individuen pro Art!!! Das ist natürlich selbst mir ein bisschen zu heftig in so einem kleinen Pott (ja, es sind nur 60cm). Allerdings baut seine Düngung ja auch auf den Ausscheidungen so vieler Fische auf und fast könnte man sagen, dass das viele Nitrat und Phosphat aus den Fischexkrementen nötig ist ähnlich der Kuhkacke auf dem Feld... :smile:

Ich denke auch, man kann ein dicht bepflanztes NA Aquarium mit Licht- und Schattenzonen schlecht mit einem Durchschnitts-Aquarium mit 5 Pflanzenstengeln vergleichen, solange man Fischarten halten will, die buschige Pflanzen mögen und verkrauteten Schwimmraum. Die Bedenken zwecks zu dichtem Fischbesatz sind in vielen Fällen angebracht, in einem gut strukturierten Becken mit entsprechend passendem Besatz sehe ich das aber etwas anders und ADA scheinbar auch. :wink: Nichtsdestotrotz mache ich es vielleicht Step-by-Step und kaufe mir tatsächlich erstmal nur die Phantomsalmler plus Panzerwelse und lasse das auf mich wirken. Sollte es dann noch nach wenig Schwarmverhalten etc. aussehen, dann kann ich ja immer noch eine weitere (kleine) Salmlerart hinzusetzen oder mehr Individuen von den Phantomsalmlern.

P.S.: Ich arbeite bei diesem Becken mit Osmosewasser und verschneide so mit dem Leitungswasser, dass ich bei etwa 4 Grad dGH rauskomme. Sollte zusammen mit den dichten Rotala-Büschen hinter den Steinen und den Farnen und Anubias etc. eigentlich für die Phantomsalmler passen.
 

Pan

Member
Hallo Tony,

bin gespannt, wie die Fische im Becken wirken.
Also schön weiter updaten, lese wie immer mit.

Ich ging immer davon aus, dass der Überbesatz bei ADA nur für Fotozwecke ist. Anders als du war ich aber noch nicht in Niigata, kann also da nicht wirklich mitreden.

Vom düngen rein mit ADA hab ich auch keine Ahnung, weiß also auch nicht, was da fehlt.

Ps: hast du eigentlich schon das neueste Buch seiner Biografie?
Falls ja, wie ist das?
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Oben