A. borellii Geschlechtsbestimmung

Hallo,

ich halte ein Pärchen Apistogramma borelii "opal". Das erste Weibchen ist leider vor 2 Monaten nach Krankheit (Ich vermute eine Entzündung bzw. nicht funktionierende Ei Ablage) eingegangen. Dieser Fisch war definitv ein Weibchen, es wurde regelmässig Nachwuchs großgezogen.

Damit der Bock nicht so alleine ist und ich natürlich artgerecht halten will, habe ich ein neues Weibchen besorgt. Optisch sieht der Fisch aus wie ein Weibchen, ich bin mir aber nicht mehr 100% sicher ob es auch eins ist. Der Bock ist nicht mehr so gefärbt wie beim ersten Weibchen und verscheucht den neuen Fisch aus "seinem" Revier. Beim alten Weibchen wurde sofort angebaggert. Vielleicht kann das jemand von euch beurteilen.

Das neue Weibchen hat die typischen Merkmale, welche zur Unterscheidung hergezogen werden:
1. Keine roten Flecken unter dem Auge
2. Erster Strahl der Brustflossen ist schwarz
3. Schwarzer Augenstrich
4. Leicht gelb gefärbt
 

Anhänge

  • Foto 10.09.20, 12 22 32.jpg
    Foto 10.09.20, 12 22 32.jpg
    451,5 KB · Aufrufe: 148
  • Aquarium (4 von 8)klein.jpg
    Aquarium (4 von 8)klein.jpg
    749,9 KB · Aufrufe: 148
  • Aquarium (1 von 8)Bock.jpg
    Aquarium (1 von 8)Bock.jpg
    420 KB · Aufrufe: 148

Matz_oO

New Member
Hi,
meiner nur begrenzten Erfahrung nach sieht das aus wie ein Weibchen. Ich hatte bei meinem Päärchen auch am Anfang ein paar Zweifel, weil beide Fische zunächst eher blass waren und bei mir das Weibchen (bis heute im übrigen) das Männchen jagt, statt andersrum. Denke das ist dem Stress beim Händler und dann der Gewöhnung an die neue Umgebung geschuldet. Nach ein paar Wochen war es dann sehr eindeutig, das Weibchen strahlend gelb und kurze Zeit später gabs Nachwuchs.
Ich würde also sagen mach dich nicht verrückt, sondern gib den beiden einfach Zeit.

Viele Grüße
Matthias
 
Hi,

ja wahrscheinlich hast du recht. Das neue Weibchen ist jetzt 7 Tage drin, die zwei brauchen vielleicht noch Zeit um sich zu gewöhnen.
 
Oben