400 GPD Directflow für unter 200€ - Taugt die was?

robat1

Member
Hallo Maximilian,

sorry ich hab deine UOA auch nicht.

Aber falls es dir hilft kann ich meine eigene Empfehlen.
Das besondere daran ist das 1:1 Abwasser-Verhältnis, was keine leere Versprechung war.

http://www.waterpilot.com/catalog/produ ... ts_id=1699

Die Anlage ist für einen Härtebereich bis 10° dt. Härte ausgelegt.
Max. Eingangswert Speisewasser 1000μS
Ich betreibe sie bei 16GH / 15KH / 560µS
Ich liege also beim GH deutlich über der Empfehlung und hab die Membran nun seit über 6 Monaten laufen.
Wöchentlich verbrauche ich 250L Reinwasser und bin noch immer begeitert.
Rechne aber damit daß ich wegen dem hohen GH aus unserer Leitung 1x im Jahr für 37€ eine neue Membran kaufen muß.

Etwas kleiner mit 285L pro 24h gibts die auch noch:
http://www.waterpilot.com/catalog/advan ... ords=1%3A1

Robert
 

HansAPlast

Member
Hallo Maximillian,

ich kenne die Anlage nicht, aber wenn man sich so umschaut dann kosten 400er
Osmoseanlagen um die 300-350 Euro. Wenn mir jetzt ein Ebay Händler eine solche Anlage für ca.
die Hälfte anbietet dann schrillen bei mir die Alarmglocken. Der Händler hat ja auch 400er Anlagen für
300 Euro im Programm, also kann man wohl davon ausgehen das bei deiner Anlage das Billigste vom Billigsten
verbaut wird. Aber wie schon gesagt, ich kenne die Anlage nicht und kann mit meiner Annahme komplett
danebenliegen....
Ansonsten sind diese DirektFlow Anlagen natürlich was Feines, habe selber eine 300er :pfeifen:

Gerd
 

jgottwald

Member
Hallo Maximilian
also auf den ersten Blick fällt mir auf:
die Pumpe 1,5 A 24 V zu klein
kein Autoflush verbaut
ich vermute auch das diese Anlagen einfach nur günstig hergestellt worden sind, damit man Mitbewerber ärgern kann und ich denke mal das soll mich treffen. Allerdings lässt mich das relativ kalt, denn ich denke mal kein Händler wird bei einem Importeur weiter einkaufen der eine 400 GPD Anlage verkauft die unter dem EK Preis der 300 GPD liegt .
mfg
jörg
 

jgottwald

Member
Hallo !
so ich habe mal weitere Informationen über den Hersteller geholt und es gibt zwei Varianten: normal wird eine 36 Volt Pumpe mit 1,5 A verbaut, allerdings gibt es hierzu bislang kein zugelassenes Netzteil für Europa. Entweder man hat das verbaut und alles ist rein leistungsmässig in Ordnung oder man hat ein 24 Volt Netzteil verbaut, dann läuft die Pumpe nur langsamer und sie bringt die Leistung der 300 GPD Pumpe. Nun ja das müsste man ausprobieren.
mfg
jörg
 

Jokin

Member
Hi Maximilian,

hast du - oder jemand anderes hier - mittlerweile Erfahrungen mit dieser Anlage? Überlege auch grade diese anzuschaffen.

Grüße
Jochen
 

jgottwald

Member
Hallo Jochen!
die Anlage wird in China so für eine Firma in Deutschland gebaut. Beide unterbieten wo es geht die Preise der Mitbewerber in der Hoffnung Martkanteile zu bekommen. Du hast erstmal die Anlage, später aber kann das nach hinten los gehen wenn sich die Umsatzerwartungen nicht erfüllen und man die Preise dratisch erhöhen muss. Im Augenblick macht nur die Menge den Gewinn, doch das kann sich schnell ändern, denn beim jetzigen EK wird sich kaum ein Händler bereit finden die in sein Programm aufzunehmen und nur Händler bringen Stückzahlen. Auch hat man bei den Anlagen gespart wo man nur konnte.
mfg
jörg
 

Jokin

Member
Hallo zusammen,

Ich kann jetzt über erste Erfahrungen mit der 400 GPD Directflow der RDL Group berichten. Gestern habe ich sie installiert.

Zur Installation:
Positiv:
Die Anleitung ist gut Verständlich.
Die Schläuche der Anlage haben praktische Steckverbindungen.
> Das sind beides Dinge, die mir positiv aufgefallen sind aber m.M. keine ausschlaggebende Qualitätskriterien sind.

Negativ:
Die Anlage ist riesig und passt bei mir grade so unter sie Spüle.
Das mitgelieferte T-Stück für den Frischwasseranschluss musste ich mit Reduzierstücken anpassen und umständlich abdichten.
> Auch beides eher Kleinigkeiten, die mir negativ auffallen.

Zur Leistung:
Durchfluss
Nach dem Einlaufen der Anlage hab ich den Durchfluss an 500ml Liter getestet und hochgerechnet. Dabei komme ich auf 1350l am Tag bei einer Herstellerangabe von maximal 1514l am Tag. Ein Liter braucht also 64 Sekunden. Damit bin ich zufrieden. (Die Anlage läuft bei mir an ~3 bar Leitungsdruck.)

Permeat
Mein Ausgangswasser hatte heute 485 ppm. Das Permeat hat 25 ppm. Auch diese Leistung finde ich absolut brauchbar.
Was ich hier suboptimal finde ist, dass sich der Wert erst einpendelt. Drehe ich den Hahn auf hat das Permeat ~250 ppm und pendelt sich dann nach ca. 1l auf 25 ppm ein. Für die Aquaristik finde ich das ok - für den Trinkwassergebrauch ungünstig. Ich möchte ja für ein Glas Wasser nicht erstmal 1l Permeat auslaufen lassen müssen. Ob dieser Sachverhalt normal ist, sich einläuft oder auf die billige Anlage zurückzuführen ist, kann vielleicht der Experte beantworten. Evtl. das fehlende Autoflush. jgottwald, hast du eine Idee?

Abwasser
Das Verhältnis Permeat zu Abwasser ist vom Hersteller mit 1:2 angegeben. Für 500ml Permeat kommen aus meiner Anlage 1100ml Abwasser. Das enspricht einem Verhälnis von 1:2,2.

Insgesamt bin zu diesem Zeitpunkt kurz nach der Installation zufrieden mit der Entsprechung der Herstellerwerte zu meinen Realwerten. Wie die Anlage den Langzeittest besteht, wird sich zeigen. Ich werde berichten.
 

Jokin

Member
Achja: Erworben habe ich diese Anlage für 149€ plus 15€ für ein TDS Messgerät bei http://www.osmose-billiger.de/. Falls das jemandem bei der Preisfrage weiterhilft. :thumbs:
 

Jokin

Member
Hi Ralph,

ich hab leider keinen Vergleich mit einer anderen Anlage, deshalb kann ichs nur sehr subjektiv beschreiben.
Insgesamt finde ich die Lautstärke verträglich. Bei geschlossener Schranktür ist das Wasserplätschern des Hahns lauter, man hört ein bisschen brummen. Optimieren lässt sich das denke ich mit der Aufhängung. Die Anlage hängt bei mir an 2 Spax mit etwas Abstand zur Wand und zwischen Anlage und Schrankwand klemmt ein Stück Schaumstoff aus der Verpackung. Die Aufhängung an sich lässt sich vermutlich noch dämmen. Wenn man die Anlage im Betrieb in der Hand hat, ist die Pumpe noch ein Stück leiser.

Wenn es dir hilft, kann ich dir ein kleines Video machen, dann kannst du mal reinhören.

Edit: Mein hoch genaues ;) iPhone App zur Dezibel Messung sagt: 60dB direkt vor der geschlossenen Schranktür. Also so laut wie ein Fernseher auf Zimmerlautstärke sagt Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Schall...kpegel_und_Schalldruck_diverser_Schallquellen
 

jgottwald

Member
Hallo !
ich habe lange gezögert ehe ich etwas direkt zu der Anlage sage. Fakt ist das diese Anlage zum Dumpingpreis auf den Markt geworfen wird, um damit wahrscheinlich "lästige" Mitbewerber zu eliminieren. Bedenkt : euer Händler vor Ort würde für die Anlage 119 Euro + MWST + Versand nach derzeitigen Stand bezahlen. Man nutzt bei der Anlage auch einen Disput zwischen ehemaligen Mitarbeitern der Firma Chanitex aus, diese haben sich selbstständig gemacht und schmeissen jetzt die Anlagen ebenfalls zum Dumpingpreis auf den Markt und den jetzigen Besitzer der Firma Chanitex A+P Smith zu schädigen. Aufgrund diesen Tatsachen habe ich mit entschlossen, keinerlei Aufkunft über die Anlagen zu geben, da dies in meinen Augen einem Support gleichkommt, den ja die verkaufende Firma stellen sollte. Ich kann versichern das nicht nur ich so denke und das es mir ein leichtes wäre, diesen Preis zu toppen, aber das ist nicht Sinn der Sache. Jeder Händler muss verdienen um überleben zu können und es ist schade um jedes Fachgeschäft das aufgrund solcher Geschäftsmethoden verschwindet. Ferner kann die Anlage nur mit grossen Stückzahlen geordert werden und wenn kein Händler die abnimmt, seit versichert nur Händler machen Stückzahlen, kann es passieren das diese Anlage recht schnell verschwindet und dann steht man da mit den Anlage und wartet auf Ersatzteile.
mfg
jörg
 

jgottwald

Member
Hallo
ich möchte das Thema noch mal aufgreifen. Wie schon befürchtet wird die Anlage wohl aus dem Programm genommen und gerade über die Shops billig verkauft. (die kleineren Modelle sind schon ausverkauft) Das neue Modell mit Standbügel wird schon im Hauptshop des Verkäufers verkauft und vermutlich sobald es die alte Anlage nicht mehr gibt über diesen Shop. Bei der neuen Anlage musste ich etwas schmunzeln, komischerweise hat die eine gewisse Ähnlichkeit mit meiner, ist aber etwas abgespeckt . So wird kein Autoflush, kein Magnetventil und keine Filtergehäuse mit doppelten Dichtungen verbaut. Auch ist keine elektrische An und Abschaltung vorhanden, sondern nur ein Vierwegeventil.
mfg
jörg
 

Ähnliche Themen

Oben