300l Südamerika, ist hier noch was zu retten? (Tipps)

MoonPie

New Member
Hallo zusammen,

mein Becken wird bald ein Jahr alt und ich habe so langsam alles durch gemacht. Nachdem ich das Becken leider eine lange Zeit für sich allein gelassen habe wurde vor ein paar Wochen endlich der "Neustart" gemacht. Da Becken war total verwuchert, leider sind fast alle meine Panzerwelse verschwunden :( (glaube sie bekommen am Boden zu wenig Futter ab...). Also wurden erstmal bei den Pflanzen ausgedünnt, waren letzendlich 2 Eimer voll.
Danach habe ich wieder mit der Düngung angefangen und bin endlich von der Bio CO2 zu einer richtigen CO2 Anlage gewechselt und letzendlich dem Außenfilter einer Großreinigung unterzogen (filtere nur mit groben Filtermatten).

Jetzt machen sich am Boden etwas Cyanos breit (damit habe ich aber gerechnet), weshalb ich noch ein paar Pflanzen dazu gekauft habe und die Belichtungszeit auf 9 Stunden reduziert.

Nun stehe ich aber von der Frage was mach ich mit dem Becken. Bleibe ich beim jetzigen Layout? So etwas wie auf der Startseite (http://aquascaping.flowgrow.de/aquascaping/interviews/item/170-asw-interview-mit-marcel-dykierek) würde mir ja sehr sehr gut gefallen. Dafür nehmen mir die Steine aber wahrscheinlich zuviel Platz weg, auf der andern Seite finde ich dass die beiden überhängenden Platten sich sehr gut machen.

Mit der Bepflanzung bin ich auch sehr am hadern. Hab mir mal Weeping Moos besorgt welches die Wurzeln überwachsen soll und für den Boden hab ich mir etwas Micranthemum sp. "Montecarlo-3" besorgt. Aber sonst bin ich ziemlich ratlos :eek:ps:

Der Besatz besteht derzeit aus 15 Erdbeersalmler, 10 Zitronensalmler und noch 4 Metallpanzerwelse. Ich bin am überlegen ob ich hier noch etwas machen soll. Würde gerne eine dritte Salmlerart (evtl blauer Neon) einbringen, oder die jetzigen aufstocken. So ein verwachsenes Salmlerbecken stelle ich mir sehr toll vor. Als Alternative zu den Salmlern evtl ein Zwergchichlide.

Hat jemand Tipps/Vorschläge/mehr Fantasie was ich aus dem Layout machen kann? Würde mich sehr über Ideen freuen.

Achja möchte mich für die schlechte Bildqualität entschuldigen. Aber der linke sehr dunkle und der rechte helle Bereich ist schwierig gemeinsam auf ein Bild zu kriegen.
 

Anhänge

  • IMG_8222_klein.png
    IMG_8222_klein.png
    1,4 MB · Aufrufe: 1.082
Schaut doch gut aus, ich würde das so lassen. Warte mal ab bis die Planzen richtig wachsen. Dann schaut das nochmals besser aus. Ich würde nicht mehr als 2 Arten Schwarmfische einsetzten. Eventuell noch einige mehr von den Zitronensalmern.
Eventuell eine schöne Lily Pipe einsetzen, das grüne Rohr stört schon etwas.
 

MoonPie

New Member
Danke für das Lob aber von den anderen Scapes hier bin ich noch Meilen entfernt.

Leider wachsen die Cyanos am Boden immernoch fröhlich vor sich hin, aber was mir jetzt wirklich Sorgen macht ist mein frisch eingesetztes Weeping Moos wechles über Nacht zu großen Teilen braun wurde :nosmile:

Hab deshalb gerade mal frische Messungen gemacht. Mein Setup bisher:
Licht:
150W LED, derzeit betrieben auf ~70%
9 Stunden Beleuchtungszeit durchgängig

Temperatur: 27-28 °C, der Temperatur geschuldet (sonst auf 24 °C)
KH: 3
pH: 6,5
GH: 4
NO3: 10-20 (find ich immer sehr schwer abzulesen...)
PO4: 0,05
Fe: 0,05
CO2 : derzeit leicht im dunkelgrünen Bereich (solang es noch nicht rund läuft und ich relativ wenig dünge wollte ich es mit dem CO2 vorerst nicht übertreiben)

Düngeplan:
AR NPK: Stoßdüngung 1mal die Woche nach dem WW
AR Fe: täglich
AR N: täglich
jeweils alles mit halber Düngeempfehlung

WW: wöchentlich 40-50% (verschnitten mit 20-40l Osmosewasser)


Sehe jetzt an den Werten keinen großen Ausreisser. Muss mir mal wieder einen K-Test besorgen, aber da ich K nur über den NPK dünge sollte der auch mehr oder weniger i.O. sein.
Fällt euch etwas auf?

lG
Michael
 

MoonPie

New Member
Hallo,

schade dass hier niemand etwas dazu schreibt :(
Folgende Maßnahmen habe ich bisher getroffen:
- CO2 erhöht damit der Test hellgrün wird
- Beleuchtungsdauer auf 8 Stunden reduziert
- Fe Zugabe mal halbiert.

Leider wurde es nicht besser, die Cynaos vermehren sich weiter fröhlich und die roten Pflanzen verlieren stark an Rotton (evtl wegen dem reduzierten Fe?)
Habe mal Bilder der Pflanzen angehängt.

Derzeit sieht der Fahrplan so aus dass ich am Sonntag den regulären Wasserwechsel machen und dann komplett auf tägliches düngen umsteige. Dann kann ich denke ich denke ich besser mit den Werten "spielen".

Hat sonst noch jemand eine Idee?
 

Anhänge

  • IMAG0862.jpg
    IMAG0862.jpg
    295,4 KB · Aufrufe: 791
  • IMAG0863.jpg
    IMAG0863.jpg
    288,4 KB · Aufrufe: 790
  • IMAG0864.jpg
    IMAG0864.jpg
    316,7 KB · Aufrufe: 790
  • IMAG0866.jpg
    IMAG0866.jpg
    291,7 KB · Aufrufe: 790
  • IMAG0867.jpg
    IMAG0867.jpg
    358,4 KB · Aufrufe: 791

Hübby

Member
Hallo Michael,

ohne Daten deines Beckens wie Größe, Licht, Technik, Düngung, Wasserwerte, usw. Kann dir leider keiner helfen außerdem solltest du dich an die Grußformen hier im Forum halten.

Ups da oben sind ja zumindest mal die Wasserwerte trotzdem fehlt halt noch einiges was ich oben geschrieben habe. Wieviel Lumen die LEDs z.B. liefern usw.

Folgendes würde ich anheben und zwar den Phosphatwert wöchentlich auf 0,5mg/L auf Stoß aufdüngen.
 

MoonPie

New Member
Hübby":2xk5bdts schrieb:
ohne Daten deines Beckens wie Größe, Licht, Technik, Düngung, Wasserwerte, usw. Kann dir leider keiner helfen außerdem solltest du dich an die Grußformen hier im Forum halten.

Hallo Steffen,

ich weiß jetzt nicht was bei den Angaben noch fehlt? Größe, Licht, Technik, Wasserwerte und Düngung habe ich ja bereits geschrieben. Das mit der Grußformel habe ich oben vergessen, mir war als hätte ich hier mal eine Signatur gehabt :? Egal dafür Entschuldigung.

Zu den LED's:
12 x 10W LED, 900lm (max) = 10.800 lm , bei 90% schätze ich dann ~ 9.000lm (evtl weniger)
4 x 10W RGB LED, hier habe ich leider kein lm Angabe, schätze dass hier aber nochmal mindestens 2000-3000lm dazu kommen

Das mit dem PO4 Wert werde ich mal machen, aber aus welchem Grund? Derzeit das größte Problem sind für mich die Cyanos am Boden. Sollte man da nicht eher das Nitrat erhöhen?

lG
Michael
 

Hübby

Member
Hi Michael,

du schreibst nur AR N das könnte Ar Basic Nitrat oder Spezial N sein bei Eisendünger schreibst AR Fe sas könnte Special Eisen, Flowgrow oder Eisenvolld6nger sein. Verstehst was ich meine. Außerdem wären die Wasserwerte deines Versorger nicht schlecht zu wissen.

Was deine Blaualgen angeht diese kommen wenn die die Wasserchemie nicht ganz stimmt z.B. zu wenig nützliche Bakterien. Aber auch bei Nährstoffungleichgewicht und da du kein Phosphat im Becken hast ist eben ein Nährstoffungleichgewicht vorhanden und die Pflanzen wachsen außerdem auch nicht optimal.
 

MoonPie

New Member
Hallo Steffen,

danke für die Antwort.
Bei den Düngern dachte ich eigentlich das wäre selbstverständlich, aber du hast Recht N und Nitrat könnte man verwechseln.

Also um keine Verwechslungen aufkommen zu lassen die genaue Düngung (bis dato):
1x wöchentlich 50ml Makro Basic NPK ( anfangs nur 42ml, hatte ich aber schon vor ein paar Wochen erhöht wegen wenig PO4 und NO3)
täglich 4ml Mikro Basic Eisenvolldünger
täglich 3ml Makro Speial N

Gerechnet immer mit Empfehlung der Düngeflasche bei *halber Beleuchtung*
Wie gesagt würde ich ab morgen (nächster WW) gerne bei allen drei Flaschen auf tägliche Düngung umsteigen um die Werte besser beeinflussen zu können.

Wie würdest du PO4 steigern? Mehr füttern, mehr NPK, oder extra PO4 Dünger?

PS:
Die genauen Werte vom Versorger habe ich nicht, müsste ich erst anfragen. Aber da ich eh mit Osmose verschneide hätte das wenig Aussagekraft.

lG
Michael
 

Hübby

Member
Hi Michael,

Ich würde mir noch Special Blend und Nite out 2 kaufen das sind Bakterienpreperate die super sind und auch gegen Blaualgem helfen such mal im google oder hier im Forum nach Blaualgen und Special Blend wirst sicher fündig werden. Bei mir hat es geholfen.

Wegen der Phosphatdüngung würde ich mir entweder AR Basic Phosphat kaufen oder eben Nährsalz wie Kaliumhydrogenphosphat oder etwas ähnliches.

mit Osmoseswasser hast du natürlich recht, härtest du das auf oder mischst du es einfach nur?
 

MoonPie

New Member
Hallo Steffen,

Special Blend und Nite Out II habe ich noch da und werde ich ab morgen wieder zugeben.
Ich verschneide mein LW nur mit Osmosewasser um auf einen KH von unter 5 zu kommen (aber eben nicht 0), also ohne Aufhärtesalze oder dergleichen. Derzeit bei dem Wasserwechsel etwa 20l Osmose auf 60-80L Leitungswasser (wir haben schon recht weiches Wasser).

Mit den Cyanos hatte ich in der Vergangenheit (also auch bereits vor dem Neustart letztes Jahr) immer wieder Probleme sobald ich angefangen habe mit CO2 zu düngen. Irgendwie krieg ich das nie in den Griff und ohne CO2 läufts irgendwie immer besser bei mir (auch wenn die Pflanzen dann bei weitem nicht so gut aussehen wie die Becken hier).

Danke auf jeden Fall für die Hilfe. Werde weiter berichten.

lG
Michael
 

Hübby

Member
Hi Michael,

Cyanos haben nichts mit CO2 zu tun sondern ehrr mit der Microflora des Beckens wenn die nicht gut ist finden diese dreck Algen ( sind ja eigentlich Bakterien) super Bedingung und vermehren sich extrem.

Jedoch kannst eben mit Special Blend und Nite out das Becken wieder in richtige Bahnen lenken. Dauert natürlich seine Zeit.
 

Ähnliche Themen

Oben