2ten Filter nur stundenweise laufen lassen?

michi920

New Member
Hallo liebe Aquarianer,

ich habe ein 350-Liter Aquarium und möchte zur besseren Verteilung des CO2 zeitweise die Strömung im Aquarium erhöhen. Um meine Fische nicht zu sehr zu stressen und auch um besser füttern zu können, möchte ich die Strömung nicht dauerhaft erhöhen. Da ich auch mit der Filterleistung meines bisherigen Filters (Oase Biomaster Thermo 600) nicht komplett zufrieden bin, plane ich einen 2ten Filter (Oase Biomaster 350) zu betreiben, den ich (sofern das überhaupt eine gute Idee ist) dann nur jeweils für ca. 3 Stunden (2 x täglich) laufen lassen möchte.

Ist das denn überhaupt denkbar? Oder würden da jedes mal die wenigen Filterbakterien, welche sich im Betrieb ansiedeln, wegen Sauerstoffmangel wieder absterben? Gibt es sonst noch irgendwelche Punkte welche ich nicht bedacht habe und mein Vorhaben "naiv" erscheinen lassen? Bin dankbar für jeden Tipp der für oder gegen dieses Vorhaben spricht.

LG, Michael.
 

G.Fahje

New Member
Moin.
Im Filter würden die wenigen, sich entwickelnden Bakterien wahrscheinlich immer wieder absterben und das Wasser zusätzlich belasten.
Warum nimmst du nicht einfach eine Strömungspumpe?
Die könntest du mit einem Magneten an einer günstigen Stelle im Aquarium positionieren und mit einer Schaltuhr ansteuern.
Schöne Grüße.
Günther
 

michi920

New Member
Hi Günther,
ich habe mir auch schon gedacht, dass die Bakterien wohl immer wieder absterben. Aber dass dieser Vorgang dann auch das Wasser belastet hatte ich nicht auf dem Plan. Danke für den Hinweis. Ich habe gehofft, mit meiner Idee wegen der zusätzlichen Filterung 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen zu können. Klar, mit einer Strömungspumpe krieg ich das hin, bleibt nur das Problem mit der Filterung, welche ich eigentlich auch verbessern wollte. Ich werde noch ein wenig drüber grübeln...
Gruß, Michael
 

Rocco77

Member
Hallo Michael,

da wäre noch die Möglichkeit den Oase gegen den Eheim 5e 600T zu tauschen. Den kannst im Durchfluss programmieren. Im Biomodus kannst du 2 unterschiedliche Durchflussmengen in 2 beliebigen Zeiträumen einstellen.

MfG Rocco
 

michi920

New Member
Hi Rocco,
hab mir den Filter gerade kurz angesehen. Sehr coole Idee.
Werd mich noch ein bisschen einlesen, aber das kommt meiner Vorstellung schon echt nah.
Danke dafür...
Gruß Michael.
 

Rocco77

Member
Hallo Micha

...ich hab den 5e 350 seit einem Jahr an einem 180L Becken. Der läuft im Normalfall auf niedrigster Stufe zur vollsten Zufriedenheit. Ist schon ein schönes Spielzeug, wenn der reißende Fluß mal per Touch gestartet werden kann.;) Ja, er kostet etwas, aber du bekommst wofür du zahlst. Von mir gibt es ein uneingeschränkt empfehlenswert.

MfG Rocco
 

Thiemo

Active Member
Hi Michael,
Wenn du jetzt sagst du möchtest mehr Filterung?
Gibt's es dafür einen Grund? Wie machst du das ganze Fest? Was stört dich an deinem aktuellen Filter? Der 600 hat ja schon ordentlich Leistung und Filter Volumen. Nur mit einem neuen oder zusätzlichen Filter löst du nicht automatisch sämtliche Probleme.
Ein paar nähere Informationen hierzu wären nützlich
 

michi920

New Member
@Rocco77 Danke nochmal für den Tipp. Ich glaube der wird es werden.

Hi Thiemo.
Grundsätzlich ist mir zu wenig Bewegung im Aquarium. Ich nutze einen Inline-Diffusor und stelle fest, dass das CO2 nicht gleichmäßig im Becken verteilt wird. Ich habe das mit 2 Dauertests links und rechts im Becken mal geprüft. Das könnte ich natürlich auch mit einer Strömungspumpe verbessern. Ich stelle aber auch fest, dass doch relativ viele Schwebeteilchen im Wasser sind. Es werden eben nicht alle eingesaugt und gefiltert. Vielleicht ist ein 2ter Filter Zuviel des Guten, aber ich habe Platz im Unterschrank und ziehe diese Lösung einer Strömungspumpe vor. Sieht im Becken gut aus (mit Edelstahl-Ein- und Auslauf) und wenn das Wasser noch ein wenig klarer wird, umso besser.... Ich denke der Reinigungsaufwand wird sich an diesem Filter dann auch in Grenzen halten.
Gruß, Michael
 

omega

Well-Known Member
Hi,

das mit dem besseren Verteilen des CO2s durch mehr Strömung ist Humbug. Das wollen einem auch ein paar Youtuber einreden und argumentieren teilweise sogar damit, daß CO2 schwerer ist. Die sehen nur auf die im Wasser herumwirbelnden Bläschen und haben dabei nicht auf dem Schirm, was im Wasser chemisch und mengenmäßig abläuft. So schnell können Pflanzen CO2 gar nicht verbrauchen, daß es auch bei geringer Strömung irgendwo im Aquarium zu nennenswerten Unterschieden im CO2-Gehalt käme und Pflanzen damit unterversorgt wären.

Ich hab' bei meinen 130x60x50 (LxBxH) einen EHEIM classic 600, der ausgelitert ca. 350l/h macht. Davor war es eine 600l/h-Pump, die ca. zur Hälfte in einen CO2-Reaktor pumpte, also auch nur ca. 300l/h. Strömung Die beiden Dropchecker links und rechts zeigen nach wie vor dieselbe Farbe. Daß sie bei Dir nicht identisch angezeigen, liegt wohl daran, daß der eine mehr Bläschen vom Inline-Diffusor einfängt als der andere. Diese eingefangenen Bläschen verfälschen aber einen Dropchecker.

Grüße, Markus
 

aquapax

Member
Moin Michael!

Ich stimme Markus zu und würde erstmal mit der Position von Ein- und Auslauf experimentieren, bevor ich weitere Hardware im Becken versenke.
Bei mir hängt der Inline-Diffusor im Filterzulauf - ich mag keine Bläschen im Becken. :)

Gruß, Patrick
 

Thiemo

Active Member
Hi Michael,
Zeig uns doch mal ein Bild von deinem Aquarium. Am besten eines wo wir auch erkennen können wie die Ein und Ausläufe platziert sind.
Bei Becken deiner Größe sieht man oft die Verwendung von 2 Filtern. Tatsächlich würde ich an deiner Stelle auch erstmal zu so einer Variante tendieren. Dann kannst du nämlich deinen aktuellen Filter weiterverwenden und kannst durch einen separaten noch zusätzlich Filtermedien einbringen.

Darf man fragen was dich an deinem Biomaster stört? Ich habe aktuell selber einen und bin da aktuell dabei Ursachen für diverse Fehlfunktion zu sammeln.
 

M.Darko

Member
Hallo
ich würde auch zu einem zweiten Filter tendieren hab ich an jedem Becken.
Zum Oase ich mag die Teile nicht das ewige rumfummeln am Vorfilter ansonsten geht der ganze Filter nicht.
Hier der reicht Aquael Ultra 1400
Billig und mit guten 10 Litern an Medien auch noch recht Groß.
Bestückung Oben Grüne Watte darunter Blaue Watte gibt es von ZooBest unten Helix 13 das wahr´s mehr ist nicht erforderlich und das ewige Putzen am Vorfilter entfällt.

Hier:https://www.aquasabi.de/Aquael-Ultr...MI9472stGp9QIV0uF3Ch2RHw69EAQYAyABEgJ87vD_BwE

Grüße
 

michi920

New Member
Hallo Zusammen.

Freut mich, dass hier so rege geholfen wird. Ich hänge jetzt mal ein Foto an damit alle wissen wovon ich eigentlich rede. Das mit den unterschiedliche Farben in den Dropcheckern kann natürlich sein. Klar dass einer der besser im Filterstrom steht mehr Bläschen einfängt. Ich bin auch mit dem Pflanzenwachstum meines Aquariums ganz zufrieden. Ich kämpfe aber immer wieder mit Punkt- und Rotalgen, so dass ich hoffe mit einer besseren CO2-Verteilung hier gegensteuern zu können. Und wie bereits erwähnt, ich finde mein AQ-Wasser könnte klarer sein.

Und ja, ein 2ter Filter an einem großen Becken ist meiner Meinung nach nicht so ungewöhnlich. Habe das schon oft gesehen. Ich habe so mehr Strömung, mehr Filterung und natürlich auch mehr Möglichkeiten mit den Filtermedien. Und wenn es preislich in Ordnung ist, finde ich das eigentlich eine relativ smarte Lösung.

Gruß Michael
 

Anhänge

  • IMG_20220111_200916.jpg
    IMG_20220111_200916.jpg
    1,5 MB · Aufrufe: 48

Thiemo

Active Member
Hi Michael,
Tolles Becken. Sieht doch super aus.
Wirklich Besatz kann ich gar nicht erkennen.
Punktalgen treten bei mir immer bei etwas wenig Phosphat auf. Pinselalgen ist so eine Sache. Jedoch bin ich der Meinung, dass du beide Algen Typen keinesfalls mit einem anderen Filter beseitigst.
 

G.Fahje

New Member
Moin, ich noch mal.
Ich habe an meinem 490 Liter Diskusbecken einen Außenfilter, den JBL 1902, laufen.
Dieser betreibt einen JBL Inline Co2 Diffuser und ich denke, dass der Filter genug Strömung erzeugt, um das Co2 überall im Becken zu verteilen.
Für die Bodenreinigung habe ich 20 Panzerwelse engagiert, die dafür sorgen, dass der Mulm immer zum Filtereinlauf transportiert wird.
Den Vorfilter reinige ich wöchentlich beim Wasserwechsel und das Filtermaterial spüle ich ca. alle 10 Wochen mit Aquariumwasser.
Meinen Diskus und den anderen Fischen gehts gut und die Pflanzen sind auch zufrieden.
Schöne Grüße
Günther
 

Ähnliche Themen

Oben