20l Moospfütze

DrZoidberg

Active Member
Hallo Flowgrower,
nachdem ich hier im Forum schon viel gelernt habe ist mein kleines Becken endlich so weit vorgestellt zu werden. Es ist mein erstes Becken bei dem die Pflanzen im Vordergund stehen. Ich hoffe es gefällt und ihr habt noch den einen oder anderen Ratschlag was es noch zu verbessern gibt. Zunächst mal eine Gesamtansicht und anschließend die obligatorischen Eckdaten:



- 20l Tetra AquaArt
- 500g CO2 Buddel + Diffusor
- Beleuchtung 2x11W Osram 840 10 Stunden und "mittags" noch Arcadia 865 6 Stunden
- HMF betrieben mit 3 Mini-Zimmerbrunnenpumpen (ja ich weiß nicht gerade Geringfilterung, aber sehr gut zum verstecken der Technik :wink: )
- wöchentliche Düngemenge: 7ml Makrobasic NPK, 3ml Mikrobasic / täglich gibt es 0,3ml Easy Carbo und einen Tropfen Dennerle Nano / nach dem WW (60%) gibt es noch 1g Bittersalz und 10 mg/l Kalium auf Stoß
- Hardscape: doppelte Eckterrasse aus Plexiglas (rechts im Bild mit Mooskugeln bedeckt), kleine Wurzel mit Flame-Moos, Lavasteine für die restlichen Moose (lose im Becken, damit ich umbauen kann)
- Boden: 1-2mm schwarzer Kies ohne Substrat (hier und da eine Düngekugel)
- Pflanzen: Hemianthus callitrichoides, Nymphaea lotus (zenkeri) 'rot', Blyxa japonica, Helanthium tenellum (Echinodorus tenellus ), Anchor-Moos, Fissidens spec., Flame-Moos, Taxiphyllum spec., Riccardia chamaedryfolia, Vesicularia ferriei
- Besatz: 30-40 Bienengarnelen

Noch ein paar Detailaufnahmen von der rechten Seite:





Wie gefällt euch die rechte Seite? Mit der Position der Blyxa und des kleinen Echis auf der ersten Stufe bin ich noch nicht ganz glücklich. Vielleicht lieber die Blyxa eine Etage höher pflanzen? Echinodorus tenellus dafür in die Ecken vorne links und/oder rechts? Wie sehr breitet sich die Pflanze noch aus? In der Mitte vor dem senkrechten Teil der Wurzel wäre auch schön, aber dann ist vom Hardscape gar nichts mehr zu sehen. :roll:

Außerdem überlege ich noch den Tigerlotus raus zu nehmen. Ich kann mir vorstellen, dass das Becken dadurch insgesamt viel ruhiger wirkt. Obwohl es sehr schade wäre, so ein leuchtendes Rot habe ich noch nie in einem meiner Becken gehabt.

Dann bin ich mal gespannt auf eure Meinungen. Immer feste druff! :D
 

Anhänge

  • gesamt.jpg
    gesamt.jpg
    464,5 KB · Aufrufe: 1.181
  • rechte Seite.jpg
    rechte Seite.jpg
    349,2 KB · Aufrufe: 1.169
  • Blyxa.jpg
    Blyxa.jpg
    283,1 KB · Aufrufe: 1.078

DrZoidberg

Active Member
Hier noch die Wasserwerte und leider auch ein paar Algenfotos. Obwohl ich das Gefühl habe so mancher hier Forum wird bei dem Thema erst richtig wach. :D

Effektiv sind im Becken nur 15l von denen ich 10l wöchentliche zum Blumengießen nehme. Das Wechselwasser wird auf folgende Werte gebracht:
Ph=6,5-7 (blöde Farbtabelle)
KH=4
GH=9 (ohne Mg liegt die GH bei 6)
K=16mg/l
NO3=10mg/l
PO4=0,8mg/l
Fe=0,1mg/l

Über die Woche verteilt werden folgende Nährstoffe zugedüngt:
K=11mg/l
NO3=7mg/l
PO4=0,6mg/l
Fe=0,15mg/l
CO2=grün mit KH4-Testlösung (rechnerisch zwischen 11mg/l und 35mg/l)

Dann habe ich leider auch ein paar Algen und bin auch hier für eure Ratschläge dankbar. Zum ersten ein grün-bräunlichen Belag an den Scheiben. Stört mich kaum, lässt sich durch wöchentliches Entfernen ganz gut in Schach halten.



Zweitens ein dunkelgrüner Belag, nur auf der Wurzel. Stört mich eigentlich überhaupt, ich finde ihn sogar ganz schick.



Der dritte und ärgerlichste Kandidat sind wohl Fadenalgen. Die sitzen mit Vorliebe im Anchor- und Minimoos. Ein Mangel an NO3 und CO2 kann es doch bei den Düngemengen eigentlich nicht sein, oder?
 

Anhänge

  • Scheibe.jpg
    Scheibe.jpg
    275,2 KB · Aufrufe: 1.064
  • Wurzel.jpg
    Wurzel.jpg
    273,1 KB · Aufrufe: 1.052
  • Anchor.jpg
    Anchor.jpg
    543,4 KB · Aufrufe: 716

GreenReef

Member
Hi Christian,
...HOHO was sehen meine trüben Augen, ....endlich mal was moosiges :top:

- 20l Tetra AquaArt
...machst Du Witze..? :lol: , ...auf den ersten Blick dachte ich das sei ein 60cm-Becken und für ein 20er macht das Ding schonmal ordentlich was her, ...hier und da noch etwas rumgeschraubt und es wird TOP
 

Oli

Member
Hallo Christian.

Finde dein Becken auch supergelungen !!!
Rechts vielleicht noch was helles zwischem dem dunkelgrün.
Den Lotus würde ich auch entfernen. So ne rote Vordergrundpflanze wäre
auch noch mein Traum.
Ansonsten weiter so, echt genial.

mfg
Oli
 

Sabine68

Active Member
Hallo Christian,

die Tiefenwirkung hast du super hinbekommen - wirklich klasse :top:
Das Becken wirkt viel größer als 20l.

Die Tigerlotus würde ich wahrscheinlich auch rausnehmen - die wird dir irgendwann zu groß
 

DrZoidberg

Active Member
Hallo euch allen!
Freut mich das es euch gefällt. :oops: Ich habe mir eure Anregungen durch den Kopf gehen lassen.
Die Tigerlotus würde ich wahrscheinlich auch rausnehmen - die wird dir irgendwann zu groß
@Sabine: Hatte auch schon das Gefühl, das der leider fehl am Platz ist. :cry: Dem Ärmsten habe ich auch nie mehr als vier Blätter gegönnt.
Rechts vielleicht noch was helles zwischem dem dunkelgrün.
@Oli: Da habe ich mal Blyxa japonica hin gesetzt. Kommt nicht so richtig rüber aber Helanthium tenellum sitzt jetzt unten rechts vor der Mooskugelwand.

Das ist in Photoshop auf die Schnelle dabei rausgekommen:


hier und da noch etwas rumgeschraubt
@Harald: Wo denn genau? :) Vielleicht hast Du noch ein paar Tipps bzgl. der Moose: Das Weeping-Moos lässt sich noch 2-3 Wochen entschuldigen, habe erst vor kurzem den HMF auf gröbsten Schaum umgestellt. Aber wenn es wieder los legt, kollidiert es wohl mit dem Flame-Moos (nur 3-4cm Abstand). Ganz oben rechts auf dem Mooskugelhügel wächst so langsam noch Fissidens. Ich hoffe das wächst nach links Richtung Strömung zu seinem Kollegen...? :D
 

Anhänge

  • Umbau1.jpg
    Umbau1.jpg
    587,8 KB · Aufrufe: 781

GreenReef

Member
Hi Christian,
....mit dem HMF hast Du dich natürlich in deinen Möglichkeiten begrenzt, ....aber das weißt Du ja selbst, ...der ist so unnötig wie das Doppelbett eines Priesters :roll:

...mit weiteren Pflanzen oder Moosen wäre ich vorsichtig denn Du würdest das Becken nur zusätzlich damit überladen, ...ich würde da eher auf ausdruckstarke Steine setzen, am besten Seiryu oder Basalt, ....jedenfalls in Richtung Grau

....eine andere Möglichkeit wäre die Wurzel etwas mehr in den Fokus zu rücken
 

Hardy

Active Member
GreenReef":1jjtg2ou schrieb:
... so unnötig wie das Doppelbett eines Priesters :roll:
Hä?
Meinst Du, dass der nur in den Betten seiner Haushälterin, Freundin und Maitressen nächtigen soll? Dann braucht er auch kein Einzelbett.
 

GreenReef

Member
Hardy":1desx9zx schrieb:
GreenReef":1desx9zx schrieb:
... so unnötig wie das Doppelbett eines Priesters :roll:
Hä?
Meinst Du, dass der nur in den Betten seiner Haushälterin, Freundin und Maitressen nächtigen soll? Dann braucht er auch kein Einzelbett.
.....weiss ich nicht, ....ich weiss nur wie lange und leidend Pater de Bricassart zu widerstehen versuchte, ...erfolglos wie es sich später zeigte, .....das war dann die Stelle an der ich weinen musste
 

DrZoidberg

Active Member
Hallo,
worum geht es, Dornenvögel? :predigt:

Der HMF dürfte nicht alllzu effizient sein da ich sehr groben Schaumstoff verwendet habe und der Durchfluss auch sehr hoch ist. Die Wurzel kann ich nur schwierig verschieben, da wohnt das Flame-Moos, dass den unteren Bereich des HMF verdeckt. Ich werde mir ein paar schicke Steine besorgen und experimentieren, kleine graue und stark strukturierte Steine kann ich mir ganz schick vorstellen.

Was haltet ihr von der neuen (bisher nur virtuellen) Position der Blyxa japonica?
 

DrZoidberg

Active Member
Hallo Freunde der submersen Moose!
Ich habe das Becken jetzt in etwa so umgestalltet wie in der Fotomontage, Bilder folgen demnächst. Nur der Bonsai-Echi ist erstmal komplett rausgeflogen. Passende Steine habe ich noch nicht gefunden. Wen jemand 3-4 kleine Brocken über hat... :wink:

Bei der Aktion ist mir aufgefallen, dass der HCC-Teppich stellenweise schon 2-3cm dick ist. Wie weit kann ich das runterschneiden? Ich mag meinen Rasen "englisch"! :D
 

Peer

Member
Hallo DrZoidberg!

Um nochmal auf dein "Algenproblem" zurück zu kommen. Genau die gleichen Problemchen, wenn man es überhaupt so nennen kann, habe ich bei mir auch! Den grünen Belag an der scheibe kannst du ganz einfach jede woche mal mit einem scheibenreiniger abkratzen - geht hervorragend ( nach meinen Erfahrungen sind jüngere Antennenwelse Fans dieses Belages!)
Den grünlichen Belag den du auf deinen wurzeln hast, habe ich auf meinen steinen. Bei mir rührten diese Arten von Belägen eindeutig daher, dass meine Aquarien Tagsüber doch die ein oder anderen SOnnenstrahlen abbekommen. ( Beläge bilden sich bei mir nur auf der seite von objekten, die dem fenster zugewand sind.) Wie gesagt - das Zeug auf der Scheibe bekommst du ganz leicht weg - auf den Wurzeln und Steinen wird das schon schwieriger! Ich kann damit leben - sone Art Patina ist ja auch irgendwie schön! :)

Lg Peer
 

DrZoidberg

Active Member
Hi Peer,
gegen die Algen / für die Pflanzen habe ich CO2 und Düngemenge nochmals gesteigert. Jetzt bin ich schon bei 2ml Makro Basic und 1ml Mikro Basic täglich auf effektive 15 Liter Beckeninhalt. :shock: Sind zwar erst 5 Tage, aber ich bilde mir ein, dass zumindest die Fadenalgen weniger werden. Vielleicht reduziere ich das Licht noch um 1 Stunde, wenn es sich nicht bessert.

Die "Patina" auf der Wurzel sieht wirklich gut aus! :)
 

Ähnliche Themen

Oben