200l Neugestaltung

borchi

Member
Hallo,

nachdem ich schon eine ganze Weile hier im Forum mitlese und mich inspirieren lasse, habe ich beschlossen mein 200l Becken neu zu gestalten. Es soll kein "reines" Aquascape werden, sondern mein Gesellschaftsbecken mit seinem bunten Fischbesatz ein wenig modernisieren.

Aktuell habe ich folgendes im Becken verbaut/gepflanzt/herumschwimmen:
  • Kies als Bodengrund 2-4mm
  • CO2 Anlage mit 2kg Flasche
  • daytime Cluster LED Beleuchtung 5x 10W
  • Eheim professional 4+ 350 Außenfilter auf ca. 50% gedrosselt
  • HMF Eckfilter als Vorfilter, da sich der o.g. Eheim ständig zugesetzt hat
  • diverse Stängelpflanzen
  • 2-3 Amazonasschwertpflanzen
  • eine Wurzel mit Chrismasmoos und etwas Riccia (die Kindern haben es freundlich "Vogelnest" getauft)
  • eine bunte Truppe an Lebendgebärenden
  • 3 Panzerwelse
  • einige Antennenwelse die abhängig von Tiefkühlrosenkohl sind
  • ein paar Neons die mal bei einem Kollegen übrig waren
Geplant ist grob folgendes:
  • der Kies wird übernommen, Soil ist mit dem extraharten berliner Leitungswasser keine Option
  • unter den Kies kommt ein Bodengrunddünger
  • die Wurzel wird übernommen
  • für das Extra an Deko kommen ein paar Drachensteine die mit Bucephalandras und kleinen Anubias bepflanzt werden (finde ich an der Wurzel schon sehr gut)
  • die Fische ziehen natürlich auch wieder ein, mal sehen, ob ich ein paar der Antennenwelse an Kollegen abtreten kann
Damit sich das Ganze hier nicht liest wie eine Einkaufsliste hier auch meine Fragen an euch:

Bucephalandras und Anubias sind eher von der langsam wachsenden Fraktion und brauchen nicht ganz so viel Licht oder? Wie bepflanzt man am besten die Steine damit? Aufkleben will ich sie nicht, das gibt wohl Rückstände. Klemmt man die einfach in die Löcher der Drachensteine rein und fertig ist die Laube?

Womit am besten die Drachensteine reinigen? Die Dusche fällt aus mit dem ganzen Lehm der aus den Dingern rauskommt... Gartenschlauch? Hochdruckreiniger? Falls ja, geht auch der an der Autowaschanlage? Oder einfach einweichen und dann mit 2 Eimern und der Zahnbürste in die Sonne setzen?

Da kommen sicher noch mehr Fragen...

Vielen Dank schon mal...
 
Moin Christian,

du kannst die verschiedenen Anubien, also die Wurzeln der Anubien, entweder einfach in die vorhanden Spalte, Löcher drücken, reicht auch meist.
Oder du nimmst dir Angelsehne/Moss Cotton(kann aber sich aber schneller lösen als dass die Wurzeln wirklich Halt gefunden haben), wenn es eher glattere/strukturlosere Flächen sind und bindest sie damit auf den Stein. Kann man nach nem halben Jahr entfernen oder einfach dran lassen.

Die beiden wachsen langsam, benötigen weniger starkes Licht. Wachsen aber auch unter stärkerem Licht.

Wenn du die Möglichkeit hast: Gartenschlauch, Hochdruckreiniger und Zahnbürste, Schlauchbürste, Pfeifenbürste, etc. Bei Handarbeit würde ich dir Handschuh empfehlen.
Man bekommt nie den gesamten Lehm heraus. Da kannst werkeln bis ins neue Jahr und ist auch gar nicht so relevant dass wirklich der komplette Lehm raus ist(in der Tiefe des Gesteins).
Geht meines Wissens nach eher um die Trübung die entstehen kann. Und um die Löcher freizulegen, wegen der Struktur. Ggfs. noch wie stabil der jeweilige Stein ist(Stichwort Löcher). Drachenstein bröselt dir schnell mal einiges weg weil er mehr Luft(Lehm) als Substanz haben kann. Also Stabilität.
Ob du das in der Autowaschanlage machen darfst? Würd ich wohl vorher bei der Tanke anfragen. :D
Ansonsten spricht nichts dagegen, solang es nur Wasser ist.

AQUaddicted! --> Drachenstein und Martins Fische --> Asienaquarium
Einfach mal stöbern, die beiden Kanäle machen gute Arbeit und erklären auch sehr viel und ausführlich.

Beste Grüße
Florian
 
Zuletzt bearbeitet:
Moin Christian,

hab gestern nochmal die Videos angeschaut... waren mir nur in Erinnerung geblieben da es zu deinem Thema passte, aber mir war so als ob da was mit dem Hochdruckreiniger und Gartenschlauch war.
AQUaddicted! meinte zu dem Thema dass es spritzt und man nass und dreckig wird.
Kommt also ganz auf dich, deine Klamotten, deine zarte Seite und die Temperatur an. Je größer die Steine desto eher würde ich trotzdem zu Garten und Wasserschlauch greifen, bei passenden Temperaturen natürlich.
Hochdruckreiniger könnte schon ne Sauerei entstehen(würd ich vielleicht eher bei ner kleineren Autowerkstatt deines Vertrauens, oder nem Nachbarn nachfragen), wobei man das auch net im Anzug machen sollte und die Dinger meist auch einzustellen(Druck) sind und ggfs. zerbrechen dir die Steine je nach Struktur, aber solltest du es ausprobieren dann les ich den Bericht gerne. Würde mich nämlich auch interessieren. ;)

Im Grunde wollt ich nur sagen, viele Wege führen nach Rom.
Viel Spaß beim Projekt, ich les fleißig mit. ;)

Beste Grüße
Florian
 

borchi

Member
Hallo Florian,

ich habe heute das Paket Drachensteine für ein 100 cm Becken bei aquasabi bestellt. Damit die Steine nicht so einsam sind, reisen eine Bucephalandra pygmaea "Bukit Kelam / Sintang" und eine Bucephalandra sp. "Broad Wavy" mit ihnen.

Das mit dem Putzen habe ich mir auch schon überlegt, meine Kinder haben dann in den Ferien wenigstens was zu tun, mit Zahnbürste und Wassereimer ;)

Der 10kg Eimer Bodengrunddünger kam heute morgen zu Fuß aus dem Baumarkt um die Ecke. Ich hatte den kleinen Eimer von vor knapp 20 Jahren irgendwie leichter in Erinnerung... Je eine Anubias nana Bonsai und Anubias bart.nana wurden aus der, sehr leeren, Pflanzenanlage freigekauft. Die schwimmen im Aquarium und warten auf ihren großen Auftritt.
 

borchi

Member
Hallo,

ein kleines Update... Ich habe heute mal ein klassisches "Eimer-Scape" angefangen.
Mein "Teststein", den ich gestern eingeweicht habe, sieht schon ganz gut aus. Ich weiß zwar nicht mehr wer mir das Schlauchbürsten-Set mal geschenkt hat, aber für die Drachensteine ist es genau richtig. Morgen geht es weiter...
 

borchi

Member
Hallo,

ich hatte die Bilder vom "Eimer-Scape" vergessen...

Die kleinen Steine waren recht schnell erledigt, bei den großen Brocken kam ordentlich braune Suppe raus. Über Nacht einweichen, dann die Löcher mit dem Schraubenzieher anbohren und dann mit dem Wasserschlauch ausgespühlen funktioniert gut. Also kein Einsatz für den Hochdruckreiniger...

20210326_122051.jpg20210326_122043.jpg
 

borchi

Member
Guten Morgen,
gestern habe ich den ganzen Tag am Wasser verbracht.

Den großen Stein habe ich hingelegt, trotz Fundament aus groben Kies wollte ich kein Risiko eingehen das er umkippt.

Die Flora ist noch etwas kahl, aber das wächst ja wieder. Die kleine Bucephalandra war nicht ganz die optimale Wahl für die großen Löcher in den Steinen. Mir scheint, es entwickelt sich eine Art Wettbewerb zwischen den Saugwelsen und mir, sie zotteln die Pflanzen raus und ich stecke sie wieder rein. Die kleine Portion Javafarn, die ich im Januar auf die Wurzel gebunden habe wurde gleichmäßig auf ihr verteilt und der Rest zur Begrünung des HMF eingesetzt. Das Chrismasmoos ist auch wieder mit dabei. Meine Valisnerien wanderten nach hinten rechts, die darf jetzt gern rechts im Schatten des Steines alles zukrauten. Mal sehen, was die Rotala sagt, jetzt wo sie besser im Licht steht. Die nächsten Wochen wird erst mal gewachsen und dann bestimmt noch mal das eine oder andere Pflänzchen umgepflanzt.

Meine Fische zogen gestern Abend auch wieder ein, kurz vor 22 Uhr war ihr Tag Urlaub im Eimer dann auch vorüber.

Heute Vormittag habe ich die CO2 Flasche wieder aufgedreht, die Wasserwerte genommen und gedüngt.

Wasserwerte vor der Düngung:
  • 24°C Wohlfühltemperatur
  • KH 7
  • NO2 0,03 mg/l
  • PO4 0,05 mg/l
  • NO3 1 mg/l
  • Fe 0,0 mg/l
  • CO2 Dauertest noch blau
Das war es erst einmal...

20210330_085638.jpg

20210330_085621.jpg

20210330_085611.jpg

20210330_081353.jpg
 

borchi

Member
Guten Morgen,

hier ein kleines Update von meinem Becken. Es sind nun knapp 4 Wochen vergangen seit der Neueinrichtung. Soweit ist alles gut. Das einzige große Problem in den letzten Wochen war die Post, so das ich erst seit einer Woche wieder ordentlich düngen kann, da ich 2 Wochen auf mein Paket gewartet habe.

Meine Wasserwerte von gestern Morgen:
  • 24°C
  • KH 7
  • PH 6,5
  • NO2 0 mg/l
  • PO4 1,2 mg/l
  • NO3 10 mg/l
  • Fe 0,05 mg/l
  • CO2 Dauertest ist grün
Meiner Hydrocotyle leucocephala geht es aktuell nicht gut, sie kümmert vor sich hin. Ich tendiere in Richtung Eisenmangel und probiere mit Aqua Rebell Mikro Spezial Eisen ein wenig gegenzusteuern. Dazu habe ich mir gestern von einem Kollegen was abfüllen lassen. An die Kollegen von Aqua Rebell, habt ihr schon mal über kleine Flaschen nachgedacht? So in Richtung 100 bis 250 ml zum ausprobieren und experimentieren?

Die Limnophila sessiliflora wächst fröhlich und bekommt schöne rötliche Köpfe, die Cryptocoryne crispatula scheint sich an ihrer neuen Stelle auch wohl zu fühlen, ich vermute mal sie macht dann einen Sprung, wenn sie mit den Wurzeln in den Bodengrunddünger kommt. Der Hydrocotyle tripartita eskaliert im Vordergrund und als Filterbegrünung.

Bis später

Limnophila sessilifloraHydrocotyle leucocephala
 

Ähnliche Themen

Oben